Browsing Category

Brot

Brot/ Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche

Fluffige Milchbrötchen Klassiker für Kids

Fluffige Milchbrötchen dürfen bei Ausflügen bei uns nicht fehlen und auch wenn es momentan kaum welche gibt, backen wir sie sehr gerne, denn sie schmecken auch in der Schule, beim Sonntagsfrühstück oder einfach als Kuchenersatz.

Tipp: Du kannst sie auch gerne mit Rosinen versehen oder sogar mit Kernen. Ganz wie du magst!

Einfache Milchbrötchen aus dem Thermomix®

Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6
Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Milchbrötchen

180 ml Milch
1 TL Vanillezucker
Abrieb von einer Zitrone
370 g Weizenmehl Typ 550
1 Prise Salz
1/2 Würfel frische Hefe
30 g Zucker
2 Eier (1 Ei bitte zum Bestreichen übrig lassen!)

8 Stück  / pro Stück

206 kcal
7,1 g Eiweiß
2,2  g Fett
38,7 g Kohlenhydrate

Zubereitung für die Milchbrötchen mit dem Thermomix®

Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Hefe, Milch und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und 3 Minuten / Teigstufe kneten.

Den Teig abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen und in der Zwischenzeit aus dem Teig acht gleichgroße Teile stechen. Du kannst runde oder ovale Brötchen formen. Ganz wie du magst! Die Teigrohlinge mit Ei bestreichen anschließend noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.  Anschließend ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Milchbrötchen ohne Thermomix®

Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Hefe, Milch und Zucker in einem Topf unter Rühren erwärmen. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich vermischen. Hefe-Milch-Mischung dazugeben und alles mit einem Knethaken oder mit der Hand durchmischen.

Den Teig abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen und in der Zwischenzeit aus dem Teig acht gleichgroße Teile stechen. Du kannst runde oder ovale Brötchen formen. Ganz wie du magst! Die Teigrohlinge mit Ei bestreichen anschließend noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.  Anschließend ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Einfache Milchbrötchen aus dem Thermomix®

Einfache Milchbrötchen aus dem Thermomix®

Das passt dazu:
Kokosmilch-Curd

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Quark-Brot mit Rosinen - perfekt zum Frühstück -

Quark-Brot mit Rosinen eignet sich hervorragend zum Frühstück mit Marmelade oder als Snack für zwischendurch. Dazu einen Kaffee und die Pause kann kommen.

Der Quark macht das Brot besonders saftig. Besonders gut schmeckt das Brot frisch aus dem Ofen.

Quark-Brot mit Rosinen aus dem Thermomix®

Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6
Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für das Quark-Brot 

75 g Rosinen
250 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
40 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
2 Prisen Salz
250 g Magerquark
2 Eier
20 g Rapsöl

ca. 15 Scheiben  / pro Portion
140 kcal
5,5 g Eiweiß
5,5  g Fett
18,6 g Kohlenhydrate

Zubereitung für das Quark-Brot mit dem Thermomix®

Wasser zum Kochen bringen, über die Rosinen geben und darin 5 Minuten einweichen. Anschließend gut abtropfen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen.

In der Zwischenzeit alle trockenen Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 vermischen. Quark, Eier, Öl und Rosinen dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 4 / Linkslauf vermischen.

Eine kleine Kastenform (25 cm) einfetten und eventuell etwas Einmehlen. Den Teig in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen das Brot ca. 30 – 35 Minuten goldbraun backen.

Die erste Scheibe noch warm mit etwas Butter genießen!

Guten Appetit!

Zubereitung für das Quark-Brot ohne Thermomix®

Wasser zum Kochen bringen, über die Rosinen geben und darin 5 Minuten einweichen. Anschließend gut abtropfen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen.

In der Zwischenzeit alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Quark, Eier, Öl und Rosinen dazugeben und zu einem glatten Teig mit dem Knethaken vermischen.

Eine kleine Kastenform (25 cm) einfetten und eventuell etwas Einmehlen. Den Teig in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen das Brot ca. 30 – 35 Minuten goldbraun backen.

Die erste Scheibe noch warm mit etwas Butter genießen!

Guten Appetit!

Quark-Brot mit Rosinen aus dem Thermomix®

Quark-Brot mit Rosinen aus dem Thermomix®

Das passt dazu:
Kokosmilch-Curd

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Vollkornbrot mit zwei Sorten Mehl - Werbung -

Der Duft von frisch gebackenem Vollkornbrot ist nicht so schnell zu vergleichen. So gut ist er! Wenn er aus der Küche durchs das ganze Haus strömt und deine Nasenspitze kitzelt, stellst du einfach schon mal deine gesalzen Butter bereit. Dazu eine Tasse Kaffee oder eine Kanne mit deinem Lieblingstee –  und der Tag ist perfekt.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

 

Vollkornbrot aus dem Thermomix®

Vollkornbrot aus dem Thermomix®

Zutaten für das Vollkornbrot

Für eine große Kastenform oder den Ofenmeister von Pampered Chef

700 g Wasser
20 g frische Hefe
175 g Kerne und Samen (Kürbiskerne, Leinsamen, Sonnenblumenkerne etc.)
75 g Dinkelflocken
400 g Weizenvollkornmehl
350 g Weizenmehl (550)
20 g Salz
optional 1 TL Brotgewürz

Zubereitung für das Vollkornbrot mit dem Thermomix®

Wasser mit der Hefe 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Minuten / Teigstufe kneten.

Die Backform mit Backtrennmittel einfetten und den Teig hineingeben.  Dann anschließend gut abdecken und an einem warmen Ort 45 bis 70 Minuten gehen lassen.

Tipp: Wenn du weniger Hefe verwenden möchtest, lass das Brot länger gehen.

Den Ofen auf 250°C (Umluft 230°C) vorheizen und das Brot anschließend etwa 45 Minuten backen.

Achtung: Wenn du das Brot im Ofenmeister backst, kannst du es direkt in den kalten Ofen stellen. Die Backzeit betrifft dann 45 Minuten MIT Deckel und weitere 5 bis 10 Minuten ohne Deckel.

Anschließend das Brot 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Zubereitung für das Vollkornbrot ohne Thermomix®

Lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben erwärmen und die Hefe darin auflösen. Kerne mit den Samen und den Flocken vermischen und mit den beiden Mehlsorten zum Hefewasser geben. Alles gut durchkneten (Knethaken / Küchenmaschine).

Die Backform mit Backtrennmittel einfetten und den Teig hineingeben.  Dann anschließend gut abdecken und an einem warmen Ort 45 bis 70 Minuten gehen lassen.

Tipp: Wenn du weniger Hefe verwenden möchtest, lass das Brot länger gehen.

Den Ofen auf 250°C (Umluft 230°C) vorheizen und das Brot anschließend etwa 45 Minuten backen.

Achtung: Wenn du das Brot im Ofenmeister backst, kannst du es direkt in den kalten Ofen stellen. Die Backzeit betrifft dann 45 Minuten MIT Deckel und weitere 5 bis 10 Minuten ohne Deckel.

Anschließend das Brot 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Vollkornbrot aus dem Thermomix®

Vollkornbrot im Ofenmeister gebacken

Das könnte dir auch gefallen: Brown-Soda-Bread

Vollkorn-Brot gebacken im Ofenmeister

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Soda Brot ohne Zucker - schnell und einfach -

Soda Brot ohne Zucker gelingt dir garantiert, denn als Backtriebmittel wird hier Natron statt Hefe – in Kombination mit Buttermilch – verwendet. Es ist perfekt, wenn du spontan zum Abendessen ein frisches Brot zubereiten willst, denn es benötigt keinerlei Gehzeit, kommt ohne Butter aus und wenn du es ein bisschen aufpimpen willst, streue Haferflocken, Röstzwiebeln, Oliven oder Speckwürfel in den Teig.

Aber am Allerbesten schmeckt es mit guter gesalzener Butter.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Soda Brot am Besten am selben Tag essen. Ansonsten lässt es sich auch gut einfrieren!

Zutaten für das Soda Brot

Für 1 Laib
500 g Weizenmehl Typ 450
1 TL Natron
1 TL Salz
400 ml Buttermilch

Zubereitung für den Soda Brot mit dem Thermomix®

Den Backofen auf 200°C vorheizen und eine passende Backform mit Backtrennmittel vorbereiten. Alle trockenen Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sekunden / Stufe 3 vermischen. Die Milch dazugeben und 3 Minuten / Teigstufe kneten.  Den sehr klebrigen(!) Teig auf eine bemehlte Backmatte oder eine entsprechende Unterlage geben und mit den Händen und eventuell noch etwas Mehl erneut durchkneten. Danach zu einem Laib formen und in die Form geben.
Das Brot 45 – 60 Minuten Minuten backen bis es goldbraun ist. Hier variiert die Backzeit sehr nach Backofen!

Hinweis: Das Brot auf dem Foto wurde in der „Lilly“ von Pampered Chef 45 Minuten gebacken, mit geschlossenem Deckel und danach habe ich es weitere 5 Minuten mit offenen Deckel gebacken.

Alternativ forme eine Kugel, die du mit den Händen etwas flach drückst und kreuzweise einschneidest.
Das Brot dann nur ca. 30 Minuten backen!

Zubereitung für den Soda Brot mit dem Thermomix®

Den Backofen auf 200°C vorheizen und eine passende Backform mit Backtrennmittel vorbereiten. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut mischen und danach die Buttermilch unterkneten.  Den sehr klebrigen Teig auf eine bemehlte Backmatte oder eine entsprechende Unterlage geben und mit den Händen erneut durchkneten. Danach zu einem Laib formen und in die Form geben.
Das Brot 45 – 60 Minuten Minuten backen bis es goldbraun ist. Hier variiert die Backzeit sehr nach Backofen!

Hinweis: Das Brot auf dem Foto wurde in der „Lilly“ von Pampered Chef 45 Minuten gebacken, mit geschlossenem Deckel und danach habe ich es weitere 5 Minuten mit offenen Deckel gebacken.

Alternativ forme eine Kugel, die du mit den Händen etwas flach drückst und kreuzweise einschneidest.
Das Brot dann nur ca. 30 Minuten backen!

Besuche mich auf Instagram

Soda Brot ohne Zucker aus dem Thermomix®

Soda Brot ohne Zucker aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Brown Soda Bread
Soda Bread mit Rosinen

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Pain d’Epi oder Party-Baguette

Pain d’Epi nennt man in Frankreich ein Brot, welches einer Kornähre gleicht, da es, kurz vor dem Backen  im Ofen auf eine ganz bestimmte Art und Weise eingeschnitten wird.

Es eignet sich perfekt für ein Dinner oder einen Grillabend mit Freunden: Legt es einfach in die Mitte des Tisches und schon kann sich jeder ein Stück davon abbrechen.

Brot ist leider nicht so schön geworden wie auf dem Foto, aber da es so schön großporig und locker gebacken ist und ich den Teig gerne an dieser Stelle weiter empfehlen möchte, habe ich mich dazu entschlossen es einfach doch hier auf den Blog zu bringen. Demnächst werde ich mich an der Schnitttechnik weiter üben und dann die Bilder tauschen. Ich bin der Meinung, man darf auch gerne einmal unperfekt sein, oder?

Ich verrate euch auch gleich wo mein Fehler lag und vielleicht könnt ihr daraus lernen.

Zutaten für das Pain d’Epi 

Reicht für 2 Baguette oder Kränze
350 ml Wasser
10 g Trockenhefe
430 Dinkelmehl
70 g Roggenmehl
1 1/2 TL Meersalz

Zubereitung für das Pain d’Epi mit dem Thermomix®

Wasser und Trockenhefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Anschließend das Mehl hinzugeben und 5 Minuten / Teigstufe kneten. 20 Minuten ruhen lassen (Timerfunktion!) und erst dann das Salz hinzugeben. Das Salz 10 Minuten / Teigstufe unterkneten.

Tipp: Achtung der Mixtopf wird dabei etwas warm. Das ist völlig in Ordnung.

Den Teig 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Zu einem Baguette (oder wenn man möchte Kranz) formen und erneut 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Erst dann einschneiden, sonst zerläuft das Muster!

Ofen auf 220°C vorheizen.

Am besten ihr nutzt dazu eine große scharfe Schere und schneidet das Brot alle 4 cm – nicht bis zum Boden – ein und klappt die Enden abwechselnd nach links und rechts.
In diesem Tutorial für Pain d’Epi wird die Schnitttechnik super gut erklärt.

Ich habe das Brot leider direkt eingeschnitten und dann noch einmal ruhen lassen, dadurch sind die Spitzen verlaufen.

Direkt nach dem Einschneiden ca. 30 Minuten backen.
Guten Appetit!

Zubereitung für das Pain d’Epi

Lauwarmes Wasser und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend das Mehl hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. 20 Minuten ruhen lassen und erst dann das Salz hinzugeben. Den Teig nun mindestens 10 Minuten erneut kneten.

Den Teig 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Zu einem Baguette (oder wenn man möchte Kranz) formen und erneut 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Erst dann einschneiden, sonst zerläuft das Muster!

Am besten ihr nutzt dazu eine große scharfe Schere und schneidet das Brot alle 4 cm – nicht bis zum Boden – ein und klappt die Enden abwechselnd nach links und rechts.
In diesem Tutorial für Pain d’Epi wird die Schnitttechnik super gut erklärt.

Ich habe das Brot leider direkt eingeschnitten und dann noch einmal ruhen lassen, dadurch sind die Spitzen verlaufen.

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®