Browsing Category

Dessert

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

5-Minuten-Schichtdessert mit nur 5 Zutaten

Nichts ist an Weihnachten so gefragt wie Schichtdessert. Es sieht aber auch zu schön aus, wenn sich zwei, drei oder noch mehr Schichten im Glas aufeinander legen und somit ein schönes Muster ergeben. Dass Schichtdessert nicht viel Arbeit machen muss, zeige ich dir heute. Und das Beste: du brauchst nur 5 Zutaten!

mixcover Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31 TM-Friend
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6
mixcover Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31 TM-Friend
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für das 5-Minuten-Schichtdessert

200 ml Mangosaft (oder anderen Fruchtsaft / Mulitivitamin etc)
1 Päckchen Vanillesaucenpulver ohne Kochen
400 g Schmand
100 g Schlagsahne
2 TL Vanillezucker

Zubereitung für das 5-Minuten-Schichtdessert mit dem Thermomix®

Schmand in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Stufe 2 aufschlagen. dabei den Vanillezucker durch die Mixtzopfdeckelöffnung einrieseln lassen. Den Schmand danach umfüllen und den Mixtopf gründlich spülen.

Es wird nun Sahne aufgeschlagen und jeder hat dabei sicherlich seine eigene Methode. Meine ist folgende:

Eiswürfel in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 2 mixen. Eiswürfel entsorgen. Der Mixtopf ist nun gekühlt. Somit benötigst du keine eisgekühlte Sahne.

Tipp: Sahne OHNE Rührbesen in den Mixtopf geben und auf Stufe 10 stellen. Meistens ist die Sahne nach ca. 23 Sekunden steif und genau so perfekt, wie ich sie brauche. Den Tipp habe ich von Silke Schlusemann. Unter Sahne schlagen im Thermomix® kannst du es noch einmal nachlesen.

Die Sahne nun vorsichtig unter den Schmand heben und die Hälfte davon auf 4 Gläser verteilen.

Mixtopf erneut Spülen und den Saft und das Saucenpulver einfüllen. 30 Sekunden / Stufe 3 mischen und auf die Sahne-Schmand-Mischung geben. Danach noch eine Schicht Sahne-Schmand-Mischung obendrauf setzen. Wer mag, kann das gerne mit Pistazienkernen toppen.

Guten Appetit!

5-Minuten-Schichtdessert mit nur 5 Zutaten

Zubereitung für das 5-Minuten-Schichtdessert ohne Thermomix®

Saft und Saucenpulver gründlich verquirlen und zur Seite stellen.

Schmand und Vanillezucker cremig aufschlagen und mit einem Handrührgerät die Sahne steif schlagen. Vorsichtig unterheben!

Die Sahne nun vorsichtig unter den Schmand heben und die Hälfte davon auf 4 Gläser verteilen.

Die Sauce auf die Sahne-Schmand-Mischung geben. Danach noch eine Schicht Sahne-Schmand-Mischung obendrauf setzen. Wer mag, kann das gerne mit Pistazienkernen toppen.

Guten Appetit!

5-Minuten-Schichtdessert mit nur 5 Zutaten

5-Minuten-Schichtdessert mit nur 5 Zutaten

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit - leichtes Dessert -

Diese leichte Creme kannst du ganz ohne Reue genießen. Ob als Dessert oder mit Haferflocken oder Granola getoppt zum Frühstück oder als Snack fürs Büro ist sie ideal, weil sie sich durch die feste Konsistenz super transportieren lässt!

Auch für Gäste ist sie wunderbar vorzubereiten und je nach Jahreszeit kannst du die Beerensorten variieren.

Tipp: Wenn du keinen Erythrit magst, kannst du gerne anderen Süßstoff nutzen!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Zutaten für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

4 Portionen
4 Blatt Gelatine
500 g Magerjoghurt
2 EL Erythrit
300 g Beeren (Brom- und Himbeeren)

4 Portionen / pro Portion
121,5 kcal
7,4 g Eiweiß
0,7 g Fett
17,8 g Kohlenhydrate
(Rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit mit dem Thermomix®

Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. In der Zeit die Beeren im Thermomix® 5 Sekunden / Stufe 5 pürieren. Danach 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Gelatine ausdrücken und mit dem Erythrit in den Mixtopf geben. 4 Minuten / 37°C / Stufe 3 verrühren, damit sich die Gelatine auflöst.
Etwas abkühlen lassen und den Joghurt einfüllen. 30 Sekunden / Stufe 2 unterrühren und auf vier Schälchen oder Tassen verteilen.

Mit einem Klecks oder eine kleinen Spirale aus Joghurt kurz vor dem Servieren verzieren.

Guten Appetit!

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Zubereitung für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit mit dem Thermomix®

Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. In der Zeit die Beeren pürieren. Gelatine ausdrücken und mit dem Erythrit in einem Topf mit der Hälfte der Beeren vorsichtig erwärmen bis sich die Gelatine auflöst.
Etwas abkühlen lassen! Restliche Beeren und den Joghurt hinzugeben. Kräftig unterrühren und auf vier Schälchen oder Tassen verteilen.

Mit einem Klecks oder eine kleinen Spirale aus Joghurt kurz vor dem Servieren verzieren.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Das könnte dir auch gefallen: Vegane Mousse au Chocolat

 

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Schneller Stachelbeer-Crumble - Dessert mit ganz vielen Früchten -

Stachelbeer-Crumble

Crumble gehört wohl zu den beliebtesten warmen Desserts. Und das nicht umsonst, denn du kannst es mit vielerlei Obstsorten und sogar Kürbis oder Zucchini backen. Es ist schnell gemacht und schmeckt mit Puderzucker, Vanillesauce oder Eis ganz hervorragend. Außerdem kommen Streuselfans dabei absolut auf ihre Kosten!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für den Stachelbeer-Crumble

500 g Stachelbeeren (Konserve)
100 g + 20 g weiche Butter
Abrieb von einer Zitrone
1 Prise Salz
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Vanillezucker, selbstgemacht
100 g Zucker oder Erythrit
Puderzucker zum Bestäuben
200 g Mehl

Zubereitung für den Stachelbeer-Crumble mit dem Thermomix®

Stachelbeeren abgießen und gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 150°C vorheizen (Umluft).

Tipp: Wenn du frische Stachelbeeren nutzt, wasche zu kurz und entferne dann Blüten- und Stielansätze. Danach mischst du sie mit 100 g Zucker und lässt sie ca. 15 Minuten ziehen.

Butter im Mixtopf 3 Minuten / 80 °C / Stufe 2 schmelzen. Danach 10 Minuten abkühlen lassen.
Die restlichen Zutaten bis auf die Stachelbeeren und 20 g Butter einfüllen und 30 Sekunden Stufe 3 mischen.

Eine Auflaufform einfetten und die abgetropften Stachelbeeren gleichmäßig hineingeben. Die Krumple-Mischung darüber verteilen und 30 Minuten im Ofen backen.

Stachelbeer-Crumble

Noch warm servieren und mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Zubereitung für den Stachelbeer-Crumble 

Stachelbeeren abgießen und gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 150°C vorheizen (Umluft).

Tipp: Wenn du frische Stachelbeeren nutzt, wasche zu kurz und entferne dann Blüten- und Stielansätze. Danach mischst du sie mit 100 g Zucker und lässt sie ca. 15 Minuten ziehen.

Butter in einem Topf schmelzen und danach 10 Minuten abkühlen lassen. Gemahlene Mandeln und alle restlichen Zutaten bis auf die Stachelbeeren und 20 g Butter mit einem Knethaken vermischen.

Eine Auflaufform einfetten und die abgetropften Stachelbeeren gleichmäßig hineingeben. Die Crumble-Mischung darüber verteilen und 30 Minuten im Ofen backen.

Noch warm servieren und mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Schneller Crumble mit Stachelbeeren

Das könnte dir auch gefallen: Birnen-Auflauf – warmes Dessert aus dem Thermomix®

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Kiwi-Limetten-Sorbet - superfrisch -

Kiwi ist eine ganz wunderbare Frucht, weil sie so unfassbar vielfältig ist und sich super für Smoothies, Obstsalat oder Marmelade einsetzen lässt. Wer seinen Kindern jedoch die Extraportion Vitamin noch schmackhafter machen möchte, serviert dieses Kiwi-Limetten-Sorbet.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

 

Kiwi-Limetten-Sorbet

Zutaten für das Kiwi-Limetten-Sorbet

ergibt 2 Portionen

5 sehr reife Kiwi (je reifer, desto süßer)
1 Banane (150 g)
1 Avocado
Saft einer Limette
50 g Ahornsirup

Zubereitung für das Kiwi-Limetten-Sorbet mit dem Thermomix®

Die Kiwis und die Banane schälen, die Avocado aus der Schale lösen und mit dem Rest der Zutaten in den Mixtopf geben. 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Die Mischung danach 4 Stunden einfrieren  und jede Stunde einmal kräftig durchrühren. Das fertige Sorbet portionieren, eventuell nachsüßen und genießen.
Guten Appetit!

Tipp: Unbedingt vor dem Einfrieren probieren, ob nachgesüßt werden muss!
Selbstverständlich kannst du auch gefrorene Früchte (Kiwi, Banane) nutzen und mit der Avocado und dem Rest der Zutaten pürieren und dann direkt servieren!

Besuche mich auf Instagram

Zubereitung für das Kiwi-Limetten-Sorbet ohne Thermomix®

Die Kiwis und die Banane schälen, die Avocado aus der Schale lösen und mit dem Rest der Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe pürieren. Die Mischung danach 4 Stunden einfrieren und jede Stunde einmal kräftig durchrühren. Das fertige Sorbet portionieren, eventuell nachsüßen und genießen.
Guten Appetit!

Tipp: Unbedingt vor dem Einfrieren probieren, ob nachgesüßt werden muss!
Selbstverständlich kannst du auch gefrorene Früchte (Kiwi, Banane) nutzen und mit der Avocado und dem Rest der Zutaten pürieren und dann direkt servieren!

Kiwi-Limetten-Sorbet aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Eis zum Dahinschmelzen – Rezepte mit und ohne Thermomix®

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Mango-Eis mit Kokos - herrlich erfrischend -

Dieses Mango-Eis ist für alle Fans der Mango, die trotz ihres hohen Gehalts an Zucker sehr gesund ist. Abgerundet wird die tropische Frucht durch köstliche Kokosmilch. Am besten nutzt ihr für das Rezept schöne reife Früchte, da sie sich leichter verarbeiten lassen!

Tipp: Experimentiere doch einfach mal ein bisschen: So kannst du statt der Banane auch eine Avocado für die Cremigkeit verwenden oder etwas Vanilleextrakt mit dazugeben.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Mango-Eis mit Kokos

Zutaten für das Mango-Kokos-Eis mit dem Thermomix®

ergibt 6 Portionen

600 g Mango
400 g Kokosmilch (fettreduziert)
1 Banane
10 g (ca.1 EL)  Reissirup

Pro Portion
170 kcal
1,3 g Eiweiß
8,5 g Fett
20,1 g Kohlenhydrate
(yazio)

Zubereitung für das Mango-Eis mit dem Thermomix®

Die Mangos schälen, in kleine Würfel scheiden und zusammen mit der Banane und dem Reissirup in den Mixtopf geben.Die cremige Masse der Kokosmilch hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Du kannst die Masse in Eisförmchen füllen und 4 – 6 Stunden ins Gefrierfach stellen oder aber auch in eine Form geben und ab und zu umrühren.
Guten Appetit!

Besuche mich auf Instagram

Zubereitung für das Mango-Eis ohne  Thermomix®

Die Mangos schälen, in kleine Würfel scheiden und zusammen mit der Banane und dem Reissirup in ein hohes Gefäß geben.Die cremige Masse der Kokosmilch hinzugeben und solange pürieren bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. Du kannst die Masse in Eisförmchen füllen und 4 – 6 Stunden ins Gefrierfach stellen oder aber auch in eine Form geben und ab und zu umrühren.
Guten Appetit!

Mango-Eis mit Kokos – kalorienfreundlich

 

Das könnte dir auch gefallen:
Eis zum Dahinschmelzen – Rezepte mit und ohne Thermomix®