Browsing Tag:

Eintopf

Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte/ Suppe

Süßkartoffel-Eintopf mit gesalzenen Cashewkernen

Süßkartoffel-Eintopf mit Cashewkernen aus dem Thermomix®

Süßkartoffel ist voll mit nahrhaften Inhaltsstoffen und gilt als sehr gesund. Dabei ist sie unglaublich wandelbar und schmeckt als Dip genauso gut wie als Pommes. Mein Favorit ist jedoch die gekochte Süßkartoffel als Eintopf oder Suppe.

Und in Kombination mit Kichererbsen habe ich sie sehr oft gekocht als unsere Tochter noch kleiner war. Die Deluxe-Variation mit Cashewkernen und Crème fraîche haben wir dann später für uns entdeckt und da die Tage langsam wieder kühler werden und es heute Morgen schon in Strömen regnete, ist es meiner Meinung nach höchste Zeit diesen Eintopf auf den Blog zu bringen!

Zutaten für den Süßkartoffel-Eintopf

1 große Gemüsezwiebel (ca. 200 g)
2 Knoblauchzehen
3 große Süßkartoffeln (ca. 650 g)
20 g Olivenöl
1 Lorbeerblatt
1 TL Suppenpaste oder fertige Gemüsebrühe
300 ml Wasser
1 Prise Pfeffer
1 Dose Kichererbsen (400 g)
1/2 TL getrockneter Oregano

Zum Servieren:
Petersilie
Cashewkerne (geröstet und gesalzen)
Crème fraîche

Zubereitung für den Süßkartoffel-Eintopf

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel vierteln und zusammen mit dem Knoblauch in den Mixtopf des Thermomix® geben. Den Mixtopfdeckel einsetzen und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.

Die Süßkartoffeln schälen, in Stücke (ca. 2 cm) schneiden und ebenso in den Mixtopf füllen. Das Olivenöl dazugeben und 5 Minuten / 100°C / Stufe 1 Linkslauf  bei ebenfalls geschlossenem Deckel dünsten

Die Kichererbsen abspülen und zusammen mit den restlichen Zutaten einfüllen.

Keine Sorge: das Lorbeerblatt findet sich wieder!

20 Minuten / 100 °C / Stufe 1 / Linkslauf garen. Als Spritzschutz nutzt gerne das Garkörbchen.

Das Lorbeerblatt entfernen. Den Eintopf auf Tellern anrichten und mit großzügig mit Petersilie, Cashewkernen und je einem EL Crème fraîche servieren.

Guten Appetit!

Süßkartoffel-Eintopf mit Cashewkernen aus dem Thermomix®

 

Süßkartoffel-Eintopf mit Cashewkernen

Servings: 3

Süßkartoffel-Eintopf mit Cashewkernen

Zutaten

  • 1 große Gemüsezwiebel (ca. 200 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 große Süßkartoffeln (ca. 650 g)
  • 20 g Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Suppenpaste oder fertige Gemüsebrühe
  • 300 ml Wasser
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • Zum Servieren:
  • Petersilie
  • Cashewkerne (geröstet und gesalzen)
  • Crème fraîche

Anleitung

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel vierteln und zusammen mit dem Knoblauch in den Mixtopf des Thermomix® geben. Den Mixtopfdeckel einsetzen und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  2. Die Süßkartoffeln schälen, in Stücke (ca. 2 cm) schneiden und ebenso in den Mixtopf füllen. Das Olivenöl dazugeben und 5 Minuten / 100°C / Stufe 1 Linkslauf  bei ebenfalls geschlossenem Deckel dünsten
  3. Die Kichererbsen abspülen und zusammen mit den restlichen Zutaten einfüllen.
  4. Keine Sorge: das Lorbeerblatt findet sich wieder!
  5. 20 Minuten / 100 °C / Stufe 1 / Linkslauf garen. Als Spritzschutz nutzt gerne das Garkörbchen.
  6. Das Lorbeerblatt entfernen. Den Eintopf auf Tellern anrichten und mit großzügig mit Petersilie, Cashewkernen und je einem EL Crème fraîche servieren.
  7. Guten Appetit!
https://www.herzgedanke.de/suesskartoffel-eintopf-thermomix-rezept

Herzgedanken aus der Küche/ Suppe

Wirsingsuppe mit Möhren und Tatarbällchen

Manchmal braucht es nur ein wenig Suppe und schon geht alles besser – kennt ihr das? Aber manchmal fehlt halt DIE Idee für eine sättigende und ausgewogene Mahlzeit. Das kennt ihr sicher ebenfalls, oder?

Wirsingsuppe mit Möhren und Tatarbällchen

Mit Wirsingsuppe macht ihr nichts verkehrt. Sie  sättigt,  ist unglaublich wandelbar und mit Tatarbällchen und Möhren ein absolutes Leckerchen! Glaubt ihr nicht? Probiert es aus!
Das Rezept ist ausreichend für 2 Portionen

Zutaten für die Wirsingsuppe

1 Knoblauchzehe
3 Zweige Petersilie
350 g Wirsing in feinen Streifen
200 g Möhren
600 g Wasser
1/2-1 TL Salz
1 TL Suppenpaste
Muskat
Außerdem
40 g Semmelbrösel (gekauft oder selbst im Thermomix zubereitet)
1 Zwiebel
1 Ei
400 g Tatar
1/2 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung für die Wirsingsuppe

Zwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Tatar, Ei, Semmelbrösel, 1/2 Salz und etwas Pfeffer ebenfalls einfüllen und 1 Minute / Linkslauf / Stufe 4 vermischen. Aus dieser Masse formt ihr nun – am besten mit feuchten Händen – kleine Bällchen, die ihr nach und nach in euren Varoma einlegt. Mixtopf spülen. Im Idealfall hat man mehrere. 😉
Nun nehmt ihr die Petersilie und hackt sie 5 Sekunden / Stufe 7 klein. Umfüllen! Möhren einwiegen, Knoblauch dazugeben und beides 10 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Anschließend gebt ihr alle restlichen Zutaten in euren Mixtopf, setzt den Varoma auf und gart alles 30 Minuten / Varoma / Stufe 1.
Die Suppe füllt ihr nach dem Garen in Teller, legt die Bällchen mit hinein und bestreut alles mit Petersilie. Guten Appetit!

Herzgedanken aus der Küche/ Suppe

Kohlrabisuppe mit Lauch und Garnelen

Eine gute Suppe muss nicht zwingend deftig und voller Fettaugen sein.  Sie muss nicht Unmengen an Butter enthalten und schmeckt selbstverständlich auch  ohne Fleisch.

Kohlrabisuppe mit Lauch und Garnelen

Und warum nicht mal das kombinieren was der Kühlschrank gerade hergibt? Ich neige leider immer wieder dazu einfach das einzukaufen was mir gerade im Supermarkt in die Augen sticht. Meistens gibt es dann Gemüsesuppe „mit irgendwas drin“!
Gemüsesuppe?  Aber klar doch! Die ist nahrhaft und wärmt richtig durch. Und mit den richtigen Zutaten ist sie ein perfekter Seelenschmaus. Seht selbst!

Zutaten für die Kohlrabisuppe

1/2 Bund Petersilie
1 Zwiebel
350 g geputzter Lauch in Ringen
350 g Kohlrabi in Stücken
10 g Olivenöl
etwas Muskatnuss
100 g Garnelen
500g Wasser
1 TL Suppenpaste
100 g fettreduzierter Frischkäse

Zubereitung für die Kohlrabisuppe

Petersilie ohne Stiele in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen.
Zwiebel halbieren und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Lauch dazugeben und 5 Minuten / 100°C / Stufe 1 Linkslauf andünsten.
Nun gebt ihr das Olivenöl und die Kohlrabistücken dazu, füllt alles mit dem Wasser auf, würzt es mit der Suppenpaste und köchelt es 20 Minuten / 100°C / Stufe 1.
Als Spritzschutz benutzt das Garkörbchen. Es ist dafür hervorragend geeignet. Frischkäse hineingeben.
Anschließend setzt ihr den Deckel auf, püriert eure Suppe 10 Sekunden / Stufe 7 – 10 (je nach dem wie fein ihr sie mögt!). Jetzt füllt ihr die Garnelen dazu und kocht die Suppe erneut 5 Minuten /  100°C / Stufe 1 / Linkslauf auf.
In Teller füllen und abschließend mit der Petersilie bestreuen. Dieses Rezept ist ausreichend für 2 Portionen.