Browsing Category

Salat

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing (enthält Werbung)

 

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing aus dem Thermomix®

– Werbung für Spicebar –

Fenchelsalat ist der Geheimtipp unter Foodies, denn dem Anis-Geschmack kann selten jemand widerstehen. Damit ihr seht wie grandios man ihn kombinieren kann, habe ich mit diesem Rezept eine ganze besondere Kombination für euch aufgetan: Fenchel und Datteln – ihr werdet es lieben!

Zutaten für den Fenchelsalat

Für 2 Portionen

3 Stangen Staudensellerie
1 Fenchelknolle
Saft von 1 Zitrone
75 g Walnüsse
Parmesan
ca. 10 entsteinte, halbierte Datteln

Außerdem für das Dressing
10 g Walnussöl
10 g Olivenöl
Salz und frisch gemahlener Kampot Pfeffer von Spicebar

Zubereitung für den Fenchelsalat

Den Staudensellerie in Stücke schneiden. Den Fenchel putzen, längs halbieren und in grobe Stücke schneiden. Beides zusammen in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Gegebenenfalls wiederholen. Das Gemüse in eine Schüssel geben und sofort mit der Hälfte des Saftes beträufeln und vermischen.

Kurz ziehen lassen und auf Teller anrichten. Mit Datteln und geriebenem Parmesan garnieren.

Mixtopf spülen und die Walnüsse 4 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Über den Salat geben.
Mixtopf erneut spülen und die Zutaten für das Dressing in einfüllen.

4 Sekunden / Stufe 4 vermischen und über den Salat geben.

Guten Appetit!

Tipp: Ich benutze als Pfeffer den fermentierten Kompott Pfeffer von www.spicebar.de. Dieser gilt als einer der besten Pfeffer und hat mich beim ersten Testing direkt überzeugt. Wer einmal den Geschmack dieses edlen Pfeffers geschmeckt hat, wird ihn so schnell nicht vergessen!

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing aus dem Thermomix®

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing

Yield: 2

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing

Zutaten

  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 1 Fenchelknolle
  • Saft von 1 Zitrone
  • 75 g Walnüsse
  • Parmesan
  • ca. 10 entsteinte, halbierte Datteln
  • Außerdem für das Dressing
  • 10 g Walnussöl
  • 10 g Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener Kampot Pfeffer von Spicebar

Anleitung

  1. Den Staudensellerie in Stücke schneiden. Den Fenchel putzen, längs halbieren und in grobe Stücke schneiden. Beides zusammen in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Gegebenenfalls wiederholen. Das Gemüse in eine Schüssel geben und sofort mit der Hälfte des Saftes beträufeln und vermischen.
  2. Kurz ziehen lassen und auf Teller anrichten. Mit Datteln und geriebenem Parmesan garnieren.
  3. Mixtopf spülen und die Walnüsse 4 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Über den Salat geben.
  4. Mixtopf erneut spülen und die Zutaten für das Dressing in einfüllen.
  5. 4 Sekunden / Stufe 4 vermischen und über den Salat geben.
  6. Guten Appetit!
https://www.herzgedanke.de/fenchelsalat-thermomix-rezept

Vielleicht schmeckt dir Fenchel auch mit Gurke und Räucherforelle

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Schneller Gurkensalat mit Hirtenkäse

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause?  Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

Als Dressing empfehle ich euch dieses mit feinsäuerlicher Buttermilch.

Zutaten für den Gurkensalat

1 Salatgurke in groben Stücken
125 g Hirten- oder Schafskäse
5 Radieschen
Salz
Pfeffer

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.
6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Gurkensalat

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause? Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

1 Salatgurke in groben Stücken

125 g Hirten- oder Schafskäse

5 Radieschen

Salz

Pfeffer

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.

6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

 

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Sobald die Temperaturen wieder steigen, überlege ich was ich denn koche. Der Grill ist meistens die erste Option, aber mal ganz ehrlich: ich kann kein Fleisch mehr sehen und von gegrilltem Gemüse und Salat mit langweiligem Dressing habe ich die Nase voll.

Leichte Kost wie Apfel, Gurke und Avocado und ein fruchtiges Dressing kommen da gerade richtig.

Dieser Salat ist perfekt für heiße Sommertage – sättigend und trotzdem leicht. Die perfekte Vorlage für eine Kombination mit Limette und Olivenöl.

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Zutaten für das Limetten-Honig-Dressing

Zesten und Saft von 1 Bio-Limette
10 g Honig
20 g Olivenöl
Meersalz
Pfeffer

Zubereitung für das Limetten-Honig-Dressing

Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen.

Zubereitung für das Limetten-Honig-Dressing ohne Thermomix®

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gründlich verquirlen.

Zutaten für den Apfel-Avocado- Salat

1 große Salatgurke
1 Apfel
1 Avocado

Zubereitung für den Apfel-Avocado- Salat

Die Gurke und den Apfel waschen und auf einem großem Hobel in feine Scheiben schneiden. Avocado teilen, den Kern entnehmen und mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch entnehmen. Ebenfalls hobeln (vorsichtig!) oder mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten und mit dem Dressing anrichten!

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Herzgedanken aus der Küche/ Pasta/ Salat

Salat aus Vollkorn-Spaghetti mit Zudeln, Basilikum und Pinienkernen

Werbung
Zudeln oder auch Zucchini-Spaghetti sind perfekt dazu geeignet, wenn man ein bisschen auf Kohlenhydrate verzichten will und sich trotzdem eine große Portion Spaghetti gönnen mag.

Salat aus Vollkorn-Spaghetti mit Zudeln, Basilikum und Pinienkernen

Ich habe mir dafür vor einiger Zeit den WMF Kult X Spiralschneider gekauft und mindestens einmal in der Woche gibt es seitdem Gemüsenudeln pur oder im Mix mit Vollkornnudeln, da die Spiralen sehr einfach damit herzustellen sind und auf Wunsch verschiedene Stärken / Breiten haben. Dafür besitzt dieser Spiralschneider drei Schneideeinsätze, die sich kinderleicht austauschen und reinigen lassen. Per Knopfdruck macht man im Nu Zudeln aus Möhren, Zucchini oder Kohlrabi – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Eines dieser Gerichte möchte ich euch heute präsentieren.

Zutaten für die Zudeln

1 Zucchini ungeschält
1000 g Wasser
1 TL Salz
50 g Vollkornspaghetti
1 Knoblauchzehe
10 g Pinienkerne plus ein paar zum Anrichten
jeweils etwas Petersilie, Rosmarin und Basilikum
10 g Olivenöl
3 EL Wasser optional
Salz
Pfeffer

Zutaten für die Zudeln

Die Zucchini waschen und im Spiralschneider zu Spiralen schneiden lassen. 1000 g Wasser in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Min. / 100°C / Stufe 1 zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti einfüllen und je nach Garzeit, die auf der Packung angegeben ist 100°C / Linkslauf(!) / Stufe 1 garen.
Nach Ende der Garzeit durch ein Sieb oder den Varoma-Behälter abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und die Kräuter, Pinienkerne sowie das Olivenöl dazugeben. 2 Sekunden / Turbo zerkleinern. Eventuell mit etwas Wasser auffüllen. Zudeln und Spaghetti mischen, mit dem Kräutermix vermischen und auf Tellern anrichten. Mit Pinienkernen garnieren. Fertig!
Tipp: Selbstverständlich könnt ihr das Gericht auch warm genießen. Dazu einfach die Spaghetti warm halten, währen die Zudeln 20 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

Zucchini-Spaghetti

Zudeln oder auch Zucchini-Spaghetti sind perfekt dazu geeignet, wenn man ein bisschen auf Kohlenhydrate verzichten will und sich trotzdem eine große Portion Spaghetti gönnen mag.

1 Zucchini ungeschält

    1000 g Wasser

      1 TL Salz

        50 g Vollkornspaghetti

          1 Knoblauchzehe

            10 g Pinienkerne plus ein paar zum Anrichten

              jeweils etwas Petersilie, Rosmarin und Basilikum

                10 g Olivenöl

                  3 EL Wasser optional

                    Salz

                      Pfeffer

                        Die Zucchini waschen und im Spiralschneider zu Spiralen schneiden lassen. 1000 g Wasser in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Min. / 100°C / Stufe 1 zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti einfüllen und je nach Garzeit, die auf der Packung angegeben ist 100°C / Linkslauf(!) / Stufe 1 garen.

                          Nach Ende der Garzeit durch ein Sieb oder den Varoma-Behälter abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und die Kräuter, Pinienkerne sowie das Olivenöl dazugeben. 2 Sekunden / Turbo zerkleinern. Eventuell mit etwas Wasser auffüllen. Zudeln und Spaghetti mischen, mit dem Kräutermix vermischen und auf Tellern anrichten. Mit Pinienkernen garnieren. Fertig!

                            Tipp: Selbstverständlich könnt ihr das Gericht auch warm genießen. Dazu einfach die Spaghetti warm halten, währen die Zudeln 20 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

                               

                              Herzgedanken aus der Küche/ Salat/ Snacks

                              Warmer Karottensalat aus dem Thermomix®

                              Warmer Karottensalat aus dem Thermomix®

                              Heute gibt es Karottensalat! Denn Karotte liebe ich in sämtlichen Variationen – nur leider vertrage ich sie ROH gar nicht. Daher musste ich mir etwas einfallen lassen, denn ständig Eintopf oder Quiche mag ich nicht essen, denn an sich liebe ich Möhrchen total.
                              Und nun präsentiere ich euch heute diesen warmen Karottensalat mit Honig und viel Orange. Geniesst dazu am besten Couscous oder gegrilltes Hähnchen. Ihr werdet überrascht sein.

                              Zutaten für den Karottensalat

                              300 g Karotte
                              250 g Wasser
                              1 Knoblauchzehe
                              Salz
                              10 g Olivenöl
                              30 g frisch gepresster Orangensaft
                              etwas gemahlener Kümmel
                              10 g Honig
                              optional Orangenstücke zum Dekorieren

                              Zubereitung für den Karottensalat

                              Karotten schälen und in Stücke schneiden. Dann gibst du sie mit dem Wasser, etwas Salz und der Knoblauchzehe in den Mixtopf. Nun garst du alles 10 Minuten / 100 °C / Stufe 1.
                              In der Zwischenzeit presse den Saft aus der Orange.
                              Den Inhalt des Mixtopfes im Garkörbchen durchsieben und die Möhren mit dem Knoblauch wieder in den Mixtopf geben.
                              5 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 2 / Linkslauf vermischen. Lass es dir schmecken!
                              Und nun bin ich gespannt auf eure Kommentare. Es würde mich sehr freuen zu lesen, ob ihr den Salat nachgemacht habt und wie er euch geschmeckt hat.