Browsing Category

Herzgedanken aus der Küche

Dips/ Herzgedanken aus der Küche

Schnelle Aioli mit Meerrettich

Aioli selbstgemacht ist um Längen besser als gekaufte. Diese Variante ist außerdem noch mega easy zuzubereiten und lässt sich kurzerhand immer wieder abwandeln. So wird ein ganz einfaches Rezept zu einer Meerrettich-Aioli. Ideal um Vampire zu vertreiben oder spontane Gäste zum Dippen zu verführen.

Dazu passen Fisch, Garnelen oder auch Kartoffel-Wedges und Gemüsepommes. Aber Achtung, es besteht Suchtgefahr, denn da das Rezept so easy in der Zubereitung ist, lässt sich ganz schnell für Nachschub sorgen.

Besuche mich auf Instagram

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Aioli

100 g Vollmilch
1 TL Salz
200 g Sonnenblumenöl
1 Knoblauchzehe oder 1/2 TL Knoblauchpaste
1 – 3 TL Sahnemeerrettich (je nach Geschmack)
Saft von 1/2 Zitrone
Pfeffer

Zubereitung für die Aioli mit dem Thermomix®

Vollmilch, Sonnenblumenöl, Salz und Knoblauch in den Mixtopf des Thermomix® geben und 6 Sekunden / Stufe 7 pürieren. So entsteht eine dickliche Masse, die du bereits verwenden kannst.

Für die Meerrettich-Aioli gibst du je nach Geschmack den Sahnemeerrettich, den Saft von einer halben Zitrone und Pfeffer dazu und pürierst die Masse erneut für 5 Sekunden / Stufe 3.

Zubereitung für die Aioli 

Vollmilch, Sonnenblumenöl, Salz und Knoblauch in einen hohen Messbecher geben und mit einem Pürierstab pürieren. So entsteht eine dickliche Masse, die du bereits verwenden kannst.

Für die Meerrettich-Aioli  gibst du je nach Geschmack den Sahnemeerrettich, den Saft von einer halben Zitrone und Pfeffer dazu und pürierst die Masse erneut.

Schnelle Aioli mit Meerrettich aus dem Thermomix®

Schnelle Aioli mit Meerrettich

Schnelle Aioli mit Meerrettich aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Tomaten-Quark-Dip mit Oliven
Gurken-Quark mit Dill

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Pain d’Epi oder Party-Baguette

Pain d’Epi nennt man in Frankreich ein Brot, welches einer Kornähre gleicht, da es, kurz vor dem Backen  im Ofen auf eine ganz bestimmte Art und Weise eingeschnitten wird.

Es eignet sich perfekt für ein Dinner oder einen Grillabend mit Freunden: Legt es einfach in die Mitte des Tisches und schon kann sich jeder ein Stück davon abbrechen.

Brot ist leider nicht so schön geworden wie auf dem Foto, aber da es so schön großporig und locker gebacken ist und ich den Teig gerne an dieser Stelle weiter empfehlen möchte, habe ich mich dazu entschlossen es einfach doch hier auf den Blog zu bringen. Demnächst werde ich mich an der Schnitttechnik weiter üben und dann die Bilder tauschen. Ich bin der Meinung, man darf auch gerne einmal unperfekt sein, oder?

Ich verrate euch auch gleich wo mein Fehler lag und vielleicht könnt ihr daraus lernen.

Zutaten für das Pain d’Epi 

Reicht für 2 Baguette oder Kränze
350 ml Wasser
10 g Trockenhefe
430 Dinkelmehl
70 g Roggenmehl
1 1/2 TL Meersalz

Zubereitung für das Pain d’Epi mit dem Thermomix®

Wasser und Trockenhefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Anschließend das Mehl hinzugeben und 5 Minuten / Teigstufe kneten. 20 Minuten ruhen lassen (Timerfunktion!) und erst dann das Salz hinzugeben. Das Salz 10 Minuten / Teigstufe unterkneten.

Tipp: Achtung der Mixtopf wird dabei etwas warm. Das ist völlig in Ordnung.

Den Teig 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Zu einem Baguette (oder wenn man möchte Kranz) formen und erneut 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Erst dann einschneiden, sonst zerläuft das Muster!

Ofen auf 220°C vorheizen.

Am besten ihr nutzt dazu eine große scharfe Schere und schneidet das Brot alle 4 cm – nicht bis zum Boden – ein und klappt die Enden abwechselnd nach links und rechts.
In diesem Tutorial für Pain d’Epi wird die Schnitttechnik super gut erklärt.

Ich habe das Brot leider direkt eingeschnitten und dann noch einmal ruhen lassen, dadurch sind die Spitzen verlaufen.

Direkt nach dem Einschneiden ca. 30 Minuten backen.
Guten Appetit!

Zubereitung für das Pain d’Epi

Lauwarmes Wasser und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend das Mehl hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. 20 Minuten ruhen lassen und erst dann das Salz hinzugeben. Den Teig nun mindestens 10 Minuten erneut kneten.

Den Teig 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Zu einem Baguette (oder wenn man möchte Kranz) formen und erneut 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Erst dann einschneiden, sonst zerläuft das Muster!

Am besten ihr nutzt dazu eine große scharfe Schere und schneidet das Brot alle 4 cm – nicht bis zum Boden – ein und klappt die Enden abwechselnd nach links und rechts.
In diesem Tutorial für Pain d’Epi wird die Schnitttechnik super gut erklärt.

Ich habe das Brot leider direkt eingeschnitten und dann noch einmal ruhen lassen, dadurch sind die Spitzen verlaufen.

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®

Pain d’Epi – Baguette aus dem Thermomix®

Drinks & Likör/ Herzgedanken aus der Küche/ Sirup & Co

Zutaten und Rezepte für deinen Sommercocktail -Sirup, Tee und Drinks-

Cocktail Rezepte und passende Zutaten für deinen Sommercocktail sind mit dem Thermomix® schnell gemacht. Ob Sirup, Cocktails mit Gin oder spritzige Mischungen sind damit keine Kunst und wohl jeder kennt Limes und Co.

Und während die einen noch auf den Sommer warten, genießt du die neuesten Cocktail Rezepte schon entspannt mit einem Glas in der Hand. Mit diesen Ideen kannst du dich schon mal auf lange Sommernächte einstimmen.

Du wirst sehen: Mit Sirup kannst du jede Menge anstellen. Du kannst ihn mit Mineralwasser mischen, in Prosecco geben oder – wenn du es etwas „härter“ magst – , auch mit Gin genießen. Sehr lecker übrigens!
Basilikum-Sirup genieße ich persönlich am Liebsten über Eis.
Erdbeer-Sirup hingegen schmeckt Kindern im Milchshake oder als Limonade.

Egal was dein Garten hergibt: Sirup kannst du aus allem machen. Eignen tun sich Rosmarin, Minze, Zitronenmelisse und Basilikum. Aber eben auch frische Beeren, Rhabarber und Holunderblüten.

Für die Cocktail Rezepte kannst du Sirup mit frischen Früchten, Gin, Vodka oder anderem Hochprozentigem mischen. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mein Favorit ist dabei der Erdbeer Gin Tonic, also Cocktails mit Gin. Das ist so ein richtiges Mädelsgetränk, welches ich immer wieder mit Freundinnen genieße. Vielleicht wird es ja auch dein neuer Lieblings-Sommerdrink??

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch die Ideen für die Cocktail Rezepte gefallen. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Tipp: Um auf das entsprechende Rezept zu gelangen, klickt einfach auf das passende Bild.

1. Erdbeer Gin Tonic

ErdbeerGin Tonic mit Needle Gin – Cocktails mit Gin

2. Minz Zitronen Gin

Minz Zitronen Gin mit Needle Gin – Cocktails mit Gin

 3. Basilikum-Gurken-Sirup zum Aperitif

Basilikum-Gurken-Sirup

 4. Erdbeer Limes mit Vodka und Cranberrysirup

Erdbeer Limes mit Vodka und Cranberrysirup

 5. Erdbeer-Eistee

Erfrischender Erdbeer-Eistee aus dem Thermomix®

6. Minzsirup mit Zitrone für Limonaden und Cocktails

Minzsirup mit Zitrone aus dem Thermomix®


7. Johannisbeersirup für Limonaden und Cocktails

Johannisbeersirup aus dem Thermomix®


8. Erdbeersirup

Fruchtiger Erdbeersirup aus dem Thermomix®


9. Sirup mit Basilikum

Sirup mit Basilikum

10. Bier-Mojito

Bier-Mojito aus dem Thermomix®

11Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka

 

Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka

 

Cocktail Rezepte für deinen Thermomix®

Getränke/ Herzgedanken aus der Küche

Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka -exotisch erfrischend-

Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka

Ein Rezept für Limes habe ich dir vor ein paar Tagen bereits präsentiert. Allerdings mit Erdbeeren. Heute gibt es die Variante mit Früchten aus der Konserve. Ja du liest richtig. Schneller und einfacher kommst du definitiv nicht zu deinem Sommerdrink. Stop mal die Zeit. In weniger als 5 Minuten ist dein Cocktail fertig.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für den exotischen Limes mit Vodka 

800 g Obst aus der Konserve inkl. Saft (Fruchtcocktail oder einzelne Früchte wie Ananas, Mandarinen etc.)
150 bis 250 g Zucker – je nach Geschmack
100 ml Wasser
Saft von 2 Limetten (ca. 120 g)
400 ml Wodka

….
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den exotischen Limes mit Vodka mit dem Thermomix®

Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Obst  zugeben und 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Vorgang eventuell wiederholen. Limettensaft, Wasser,  und Vodka zugeben und nochmals 30 Sekunden / Stufe 16 vermischen.

Entweder direkt mit Eiswürfeln und Zitronenmelisse servieren oder in sterile Flaschen abfüllen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren!

Prost!

Zubereitung für den exotischen Limes mit Vodka mit dem Thermomix®

Zucker in einen Topf geben, mit dem Wasser aufgießen und unter Rühren aufkochen. 3 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Danach auskühlen lassen!

Obst in einen Mixbehälter geben.  Limettensaft, Vodka  und die Zuckermischung zugeben und mit einem Mixer pürieren.

Entweder direkt mit Eiswürfeln und Zitronenmelisse servieren oder in sterile Flaschen abfüllen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren!

Prost!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka

Fruchtiger Limes mit Südfrüchten und Vodka

 

Das könnte dir auch gefallen:
Beerenlimes mit Cassis
Erdbeer Gin Tonic

 

[amd-zlrecipe-recipe:]

Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb/ Salat/ Saucen

Tolle Salatdressings zum Selbermixen -für immer wieder neue Salatideen-

Salatdressings machen einen Salat erst perfekt, oder? Und ich liebe Salate! Du auch? Egal ob Rot- oder Spitzkohl, Gurke- und Radieschen: Von knackigem Salat als Beilage bekomme ich nie genug. Und da die Krönung eines Salates immer das Salatdressing ist, stelle ich euch heute meine gesammelten Rezepte für verschiedene Salatdressings hier zusammen. Denn wie immer, so gilt auch hier: Selbstgemixt schmeckt einfach besser!

Du wirst überrascht sein wie schnell und easy du dein Dressing selber zubereitest und vor allen Dingen wie du damit den Geschmack eines Salates ändern kannst. Probiere doch einmal einen klassischen Gurkensalat mit Bärlauchdressing und beim nächsten mal mit Ahornsirup-Zitronen-Senf-Dressing, welches derzeit mein Favorit ist. Der Unterschied ist total spannend. Du wirst sehen.

Tipp: Achte darauf, dass Blattsalate erst kurz vor dem Servieren mit Dressing begossen werden sollten, weil sie sonst schnell „schlapp machen“. Gurken jedoch mögen es in Dressing zu ziehen.

Nicht verbrauchte Dressings solltest du im Kühlschrank aufbewahren und schnell verbrauchen. Bei einigen Rezepten steht die Haltbarkeit mit dabei. Ansonsten scheu dich nicht mich zu fragen! Ich freu mich auf deine Nachricht.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch die Ideen gefallen. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Tipp: Um auf das entsprechende Rezept zu gelangen, klickt einfach auf das passende Bild.

1. Bärlauchdressing

 

Gemüseplatte mit Wildkräutern und Bärlauchdressing

2. Ahornsirup-Zitronen-Senf-Dressing

Ahorn-Zitronen-Senf-Dressing aus dem Thermomix®

 3. Cremiges Joghurt-Dressing

Rotkohl-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing aus dem Thermomix®

 4. Walnussdressing

Fenchelsalat mit Datteln und Walnussdressing aus dem Thermomix®

 5. Leichtes Dressing mit Buttermilch

Buttermilch Dressing aus dem Thermomix®

6. Kräuter-Joghurtdressing

Kräuter-Joghurtdressing

7. Limetten-Honig-Dressing

Limetten-Honig-Dressing


8. Klassisches Essig-Öl-Dressing

Klassisches Essig-Öl-Dressing

Tolle Salatdressings zum Selber machen