Browsing Category

Snacks

Geschenke/ Herzgedanken aus der Küche/ Snacks

Schoko-Crossies ganz einfach selbstgemixt - Last Minute Geschenkidee -

Selbstgemachte Schoko-Crossies sind ein tolles Geschenk und ideal für alle, die gerne naschen.
Ich habe ihnen noch ein etwas Lebkuchengewürz eingehaucht, um noch ein bisschen mehr Weihnachtsaroma zu verbreiten.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Schoko-Crossies selber mixen

Zutaten für die Schoko-Crossies

Für ca. 15 große Crossies

100 g Kuvertüre (alternativ Schokolade)
20 g Butter
1 Prise Lebkuchengewürz (alternativ Schokoladen-Pfeffer oder Chili)
40 g brauner Zucker
100g Mandelstifte

Zubereitung für die Schoko-Crossies mit dem Thermomix®

Schokolade in den Mixtopf des Thermomix® geben und 6 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und die Butter zugeben.
5 Minuten / 45°C / Stufe 2 schmelzen. Eventuell eine Minute verlängern!

Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und 1 Minute / Linkslauf / Stufe 2 vermischen. Von der Masse mithilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Schoko-Crossies an einem kühlen Ort 3 Stunden aushärten lassen.

Die Crossies bleiben luftdicht verpackt ca. 3 Wochen knusprig.

Zubereitung für die Schoko-Crossies ohne Thermomix®

Die Schokolade hacken und mit der Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Das Lebkuchengewürz untermischen und den Zucker mit den Mandeln ebenso gründlich untermischen.

Von der Masse mithilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Schoko-Crossies an einem kühlen Ort 3 Stunden aushärten lassen.

Die Crossies bleiben luftdicht verpackt ca. 3 Wochen knusprig.

Folge mir bei Instagram

Schoko-Crossies selber mixen

Das könnte dir auch gefallen: Kräuterbutter-Mix

Schoko-Crossies selber mixen

Brot/ Herzgedanken aus der Küche/ Snacks

Zucchinibrot mit Feta und Zitronenthymian

Zucchinibrot mit Feta und Zitronenthymian aus dem Thermomix®

Zucchinibrot ist eine hervorragende Variante für den Fall, dass ihr ein Überangebot an dem vielfältigen Kürbisgemüse habt. Das Gemüse eignet sich hervorragend zum Backen, weil es Kuchen und Brot frisch und super saftig macht!

Dieses Zucchinibrot ist ein Klassiker auf unseren Geburtstagsfeiern, da es kalt und warm angeboten werden kann, sich gut frisch hält und in Kombination mit Kräuterbutter außerdem ein hervorragendes Abendessen ist!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für das Zucchinibrot

300 g Zucchini, gewaschen
325 g Mehl
10 g Backpulver
1 TL Salz
120 ml Olivenöl
170 g Milch
2 Eier
150 g Feta
2 Zweige frischer Zitronenthymian

ca. 15 Scheiben / Pro Scheibe
185 kcal
5,4 g Eiweiß
10,4 g Fett
16,2 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für das Zucchinibrot mit dem Thermomix®

Backofen auf 180°C vorheizen.

Feta in Stücken in den Mixtopf des Thermomix® geben und 4 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Umfüllen!
Zucchini in groben Stücken in den Mixtopf geben und 6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Alle weiteren Zutaten dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf(!) vermischen. Die Hälfte des Feta und die Hälfte der abgezupften Thymianblättchen mit dem Spatel vorsichtig unterheben.

Teig in eine mit Brotbackpapier ausgekleidete Form füllen und den restlichen Feta darüber verteilen. Mit dem Rest Zitronenthymian bestreuen und ca. 80 Minuten backen. Garprobe machen!

Aus dem Ofen nehmen und abschließend 10 Minuten in der Form und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitung für das Zucchinibrot mit dem Thermomix®

folgt in Kürze!

www.instagram.com/herzgedankeblog

Zucchinibrot mit Feta und Zitronenthymian aus dem Thermomix®

 

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche/ Snacks

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Ich liebe Aufstriche und ganz besonders favorisiere ich Geflügelaufstrich. Jedoch ist der handelsübliche mir meistens zu fettig und daher habe ich ein bisschen experimentiert. Herausgekommen ist eine kalorien- und fettarme Variante, die durchaus mein neuer Favorit für Wraps, Bauernbrot und Brötchen werden könnte!

Zutaten für den Geflügelaufstrich

180 g Hähnchenbrustfilet
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Chili (optional)
120 g Tk Erbsen
200 g 0,2 % Frischkäse
50 g Mais (Konserve)
etwas Rucola

4 Portionen / je Portion
121 kcal
17,8 g Eiweiß
1,9 Fett
5,1 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

www.instagram.com/herzgedankeblog

Zubereitung für den Geflügelaufstrich mit dem Thermomix®

Das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und im unteren Teil des Varoma verteilen. Zwischenboden einsetzen und darauf die Erbsen verteilen. 400 ml Wasser in den Mixtopf des Thermomix® füllen. Dann 20 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen. Herausnehmen und alles gut abkühlen lassen.

Knoblauch in den Mixtopf füllen und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Hähnchen dazu geben und 5 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Wer es gröber mag, wählt dementsprechend eine kleinere Stufe.

Frischkäse, Erbsen und Mais hinzufügen und 20 Sekunden / Stufe 4 / Linkslauf vermischen.

Tipp: Wer mag gibt vorher 5 – 10 Olivenöl an die Masse!

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Rucola garnieren.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Geflügelaufstrich 

Das Hähnchenbrustfilet mit etwas Öl in einer Pfanne garen.

Die Erbsen in etwas Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, danach abschrecken und gut abkühlen lassen.

Knoblauch klein hacken oder pressen.

Anschließend mit dem Frischkäse, den Erbsen und dem Mais in einem Mixer gut vermischen. Das Hähnchen klein schneiden und unter diese Masse heben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Rucola garnieren.

Guten Appetit!

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Brot/ Herzgedanken aus der Küche/ Snacks

Focaccia mit Schinken, Birne und Rosmarin

Rosmarin-Focaccia mit Birne und Schinken aus dem Thermomix®

Focaccia ist ein absoluter Klassiker der italienischen Küche….

Ja, ihr lest richtig. Es geht schon wieder um Focaccia! Heute jedoch wird es fruchtig, denn mit dieses Mal überrasche ich euch mit einer Kombination aus Birne, Schinken und Rosmarin.

Zutaten für die Rosmarin-Focaccia

Für 4 Fladen

1/2 Würfel Hefe
50 g Olivenöl plus 2 EL zum Beträufeln
10 g Honig
10 g Salz
300 ml Wasser
450 g Mehl (Type 550)
grobes Meersalz zum Bestreuen

Für meinen Belag habe ich folgendes gewählt:

4 Scheiben Kochschinken (alternativ nehmt gerne Bacon!)
Nadeln von 1 Rosmarinzweig
1 Birne in kleinen Streifen

Zubereitung für die Rosmarin-Focaccia

Hefe, Wasser, Honig, Salz und Öl in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 erwärmen. Mehl hinzufügen und 3 Minuten auf der Teigstufe kneten. Eine Schüssel mit etwas Olivenöl ausstreichen und den Teig darin ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Teig auf eine mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte geben und vierteln. Diese Viertel mit der flachen Hand zu Fladen drücken und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Nach dem Gehen drückt ihr mit dem Finger kleine Löcher in den Teig der Focaccia, beträufelt ihn mit Olivenöl und bestreut sie großzügig mit Meersalz.

Schinken in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Birnenstreifen auf den teig geben. Großzügig Rosmarin darübergeben und abschließend im Ofen 12 bis 15 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!

Rosmarin-Focaccia mit Birne und Schinken aus dem Thermomix®

Probiert gerne auch dieses Olivenbrot à la Focaccia

Brot/ Herzgedanken aus der Küche/ Snacks

Focaccia mit Spargel und Parmesan

 

Focaccia mit Spargel und Parmesan aus dem Thermomix®

 

Focaccia ist ein absoluter Klassiker der italienischen Küche. Sie passt perfekt zu einem Glas Wein und überzeugt durch ihren besonders lockeren Teig, der mit dem Thermomix® ganz einfach zubereitet ist.Wir lieben Focaccia zu Salat, als Brotbeilage zum Grillen oder als Abendessen der besonderen Art.

Heute stelle ich euch das Rezept für Focaccia mit Spargel und Parmesan vor. In den nächsten Tagen folgt hier noch das Rezept für eine Variation mit Kochschinken, Birne und Rosmarin. Wenn ihr mich fragt: Ich kann mich nicht entscheiden, welche Kombination leckerer ist. Am besten ihr probiert beide.

Zutaten für die Focaccia

Für 4 Fladen

1/2 Würfel Hefe
50 g Olivenöl plus 2 EL zum Beträufeln
10 g Honig
10 g Salz
300 ml Wasser
450 g Mehl (Type 550)
grobes Meersalz zum Bestreuen

Für meinen Belag habe ich folgendes gewählt:

4 kleine Stangen grünen Spargel
100 g geriebenen Parmesan

Zubereitung für die Focaccia

Hefe, Wasser, Honig, Salz und Öl in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 erwärmen. Mehl hinzufügen und 3 Minuten auf der Teigstufe kneten. Eine Schüssel mit etwas Olivenöl ausstreichen und den Teig darin ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Teig auf eine mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte geben und vierteln. Diese Viertel mit der flachen Hand zu Fladen drücken und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Nach dem Gehen drückt ihr mit dem Finger kleine Löcher in den Teig der Focaccia, beträufelt ihn mit Olivenöl und bestreut sie großzügig mit Meersalz.

Den Spargel von den holzigen Enden befreien, schräg in dünne Scheiben schneiden, auf den Fladen verteilen und Parmesan drüber geben.

Abschließend im Ofen 12 bis 15 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!

Probiert gerne auch dieses Olivenbrot à la Focaccia