Browsing Category

Thermomix® Rezepte Low Carb

Herzgedanken aus der Küche/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Granola Müsli ohne Zucker - Low Carb -

Diese fantastisch knusprige Granola Müsli ohne Zucker kannst du ganz ohne Backofen herstellen und mit Trockenfrüchten deiner Wahl immer wieder abwandeln. Serviere dazu frische Früchte, Quark, Joghurt oder Skyr.

Granola selber machen ohne Zucker ist also viel einfacher als du denkst. Lass es dir schmecken!

Probiere alternativ:
Knuspermüsli selber machen

Granola Rezept ohne Zucker

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für das Granola Müsli ohne Zucker

90 g Mandeln
90 g Haselnüsse
60 g Walnüsse
90 g Sonnenblumenkerne
45 g Kokosöl (alternativ Butter)
60 g Erythrit

je 40 g
226, 3 kcal
5,9 g Eiweiß
20,9 Fett
2,5 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für Granola Müsli ohne Zucker mit dem Thermomix®

Mandeln, Wal- und Haselnüsse in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 5 hacken. Umfüllen!

Kokosöl mit Erythrit in den Mixtopf füllen und 5 Minuten / 100 °C / Stufe 2 erwärmen.

Die Mandeln und Nüsse wieder einfüllen und die Sonnenblumenkerne ebenso dazu geben. 2 Minuten / Stufe 2 / Linkslauf vermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung darauf ausstreichen und vollkommen auskühlen lassen. Granola in ein gut verschließbares Glas füllen.

Guten Appetit!

Granola Müsli ohne Zucker

Zubereitung für Granola Müsli ohne Zucker ohne  Thermomix®

Mandeln, Wal- und Haselnüsse in klein hacken und zur Seite stellen.

Tipp: Du kannst in diesem Falle auch bereits gehackt Haselnüsse und Mandeln kaufen und musst dann nur noch die Walnüsse hacken!

Kokosöl mit Erythrit in einem Topf erwärmen.

Die Mandeln, Nüsse und die Sonnenblumenkerne ebenso dazu geben und unter Rühren vermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung darauf ausstreichen und vollkommen auskühlen lassen. Granola in ein gut verschließbares Glas füllen.

Guten Appetit!

Low-Carb-Granola mit Erythrit

 

Low-Carb-Granola mit Erythrit

Granola Müsli ohne Zucker

Das passt dazu:

Low-Carb-Brötchen

Granola Müsli ohne Zucker

Diese fantastisch knusprige Granola Müsli ohne Zucker kannst du ganz ohne Backofen herstellen und immer wieder abwandeln.
Gericht Frühstück
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 8

Zutaten

  • 90 g Mandeln
  • 90 g Haselnüsse
  • 60 g Walnüsse
  • 90 g Sonnenblumenkerne
  • 45 g Kokosöl
  • 60 g Erythrit

Anleitungen

  • Mandeln, Wal- und Haselnüsse in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 5 hacken. Umfüllen!
  • Kokosöl mit Erythrit in den Mixtopf füllen und 5 Minuten / 100 °C / Stufe 2 erwärmen.
  • Die Mandeln und Nüsse wieder einfüllen und die Sonnenblumenkerne ebenso dazu geben. 2 Minuten / Stufe 2 / Linkslauf vermischen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung darauf ausstreichen und vollkommen auskühlen lassen. Granola in ein gut verschließbares Glas füllen.
Dessert/ Herzgedanken aus der Küche/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit - leichtes Dessert -

Diese leichte Creme kannst du ganz ohne Reue genießen. Ob als Dessert oder mit Haferflocken oder Granola getoppt zum Frühstück oder als Snack fürs Büro ist sie ideal, weil sie sich durch die feste Konsistenz super transportieren lässt!

Auch für Gäste ist sie wunderbar vorzubereiten und je nach Jahreszeit kannst du die Beerensorten variieren.

Tipp: Wenn du keinen Erythrit magst, kannst du gerne anderen Süßstoff nutzen!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Zutaten für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

4 Portionen
4 Blatt Gelatine
500 g Magerjoghurt
2 EL Erythrit
300 g Beeren (Brom- und Himbeeren)

4 Portionen / pro Portion
121,5 kcal
7,4 g Eiweiß
0,7 g Fett
17,8 g Kohlenhydrate
(Rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit mit dem Thermomix®

Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. In der Zeit die Beeren im Thermomix® 5 Sekunden / Stufe 5 pürieren. Danach 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Gelatine ausdrücken und mit dem Erythrit in den Mixtopf geben. 4 Minuten / 37°C / Stufe 3 verrühren, damit sich die Gelatine auflöst.
Etwas abkühlen lassen und den Joghurt einfüllen. 30 Sekunden / Stufe 2 unterrühren und auf vier Schälchen oder Tassen verteilen.

Mit einem Klecks oder eine kleinen Spirale aus Joghurt kurz vor dem Servieren verzieren.

Guten Appetit!

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Zubereitung für die Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit mit dem Thermomix®

Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. In der Zeit die Beeren pürieren. Gelatine ausdrücken und mit dem Erythrit in einem Topf mit der Hälfte der Beeren vorsichtig erwärmen bis sich die Gelatine auflöst.
Etwas abkühlen lassen! Restliche Beeren und den Joghurt hinzugeben. Kräftig unterrühren und auf vier Schälchen oder Tassen verteilen.

Mit einem Klecks oder eine kleinen Spirale aus Joghurt kurz vor dem Servieren verzieren.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Beeren-Joghurt-Creme mit Erythrit

Das könnte dir auch gefallen: Vegane Mousse au Chocolat

 

Herzgedanken aus der Küche/ Suppe/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella - einfach und lecker -

Diese Möhrensuppe ist einem Einkauf beim Hofladen geschuldet und nachdem ich in den letzten Tagen Möhrenrohkost, Möhrenfrischkäse und Möhrensticks verspeist hatte, musste heute eine warme Suppe her. Ein Blick durch die Küchenschränke sagte mir, dass ich zwar leider keine Pinienkerne für ein knackiges Topping hatte, aber da war noch Mozzarella und Pesto. Und vom Frühstück stand noch Orangensaft auf der Arbeitsplatte.

Und während ich mir ein zweites Glas (Orangensaft!) genehmigte, kam mir die zündende Idee für mein einfaches aber geniales Mittagessen.

Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella

Ausreichend für 2 große Portionen
1 Zwiebel halbiert
10 g Olivenöl
150 g Orangensaft
400 g Möhren
1 TL Kurkuma
1 TL Gemüsepaste oder -brühe
100 g Mozzarella light
400 g Wasser
Pesto zum Garnieren (optional)

2 Portionen / pro Portion
284,3 kcal
14,4 g Eiweiß
12,5 g Fett
24,4 g Kohlenhydrate
(Rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für die Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella mit dem Thermomix®

Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Olivenöl dazugeben. Die Möhren schälen und in Stücken einfüllen.
3 Minuten / Varoma® / Stufe 1 garen. Wasser, Orangensaft, Gemüsepaste und Kurkuma in den Mixtopf geben und 25 Minuten / 100°C / Stufe 1 garen. Zum Schluss die Suppe 30 Sekunden / Stufe 5-10 schrittweise ansteigend pürieren, auf Teller füllen und mit Mozzarella und Pesto garnieren.

Tipp: Wenn du keinen Mozzarella magst, kannst du die Möhrensuppe auch mit Erdnüssen oder Pinienkernen toppen.

Guten Appetit!

Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella

Zubereitung für die Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella 

Zwiebel hacken, die Möhren schälen, in Stücke schneiden und  mit Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Wasser zugießen,  mit Orangensaft auffüllen, Gemüsepaste und Kurkuma hinein geben und mitköcheln. Zum Schluss die Suppe mit einem Stabiler vorsichtig pürieren, auf Teller füllen und mit Mozzarella und Pesto garnieren.

Tipp: Wenn du keinen Mozzarella magst, kannst du die Möhrensuppe auch mit Erdnüssen oder Pinienkernen toppen.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Möhrensuppe mit Orangensaft und Mozzarella aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen: Birnen-Auflauf – warmes Dessert aus dem Thermomix®

Herzgedanken aus der Küche/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Zucchini-Apfel-Gratin – Low Carb zum Schlemmen

Zucchini-Apfel-Gratin schmeckt zu Hähnchen, Pute und passt perfekt zu Fisch. Ich bevorzuge es jedoch in der vegetarischen Variante. Gelbe und grüne Zucchini mit roten Äpfeln machen bunt geschichtet auch auf der großen Tafel etwas her.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zucchini-Apfel-Gratin mit dem Thermomix®

Zutaten für das Zucchini-Apfel-Gratin

500 g Zucchini
2 rotschalige Äpfel
80 ml Kaffeesahne (4,5% Fett)
2 Eier
Salz
Pfeffer
1 TL Majoran
50 g Gouda

2 Portionen / pro Portion
342,2 kcal
18,5 g Eiweiß
18,2 Fett
23,6 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für das Zucchini-Apfel-Gratin mit dem Thermomix®

Backofen auf 200°C vorheizen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel ebenfalls waschen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden.

Die Zucchinischeiben und Apfelspalten abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten. Gouda in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Kaffeesahne, Eier, Salz, Pfeffer und Majoran dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 / Linkslauf vermischen.
Die Mischung über die Zucchini-Äpfel geben.

Mit Alufolie abgedeckt 15 Minuten backen. Danach die Folie abnehmen und das Gratin 15 Minuten weiterbacken bis es goldgelb gebacken ist.
Guten Appetit!

Zucchini-Apfel-Gratin mit dem Thermomix®

Zubereitung für das Zucchini-Apfel-Gratin mit dem Thermomix®

Backofen auf 200°C vorheizen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel ebenfalls waschen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden.

Die Zucchinischeiben und Apfelspalten abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten. Gouda raspeln. Kaffeesahne, Eier, Salz, Pfeffer und Majoran mit einem Quirl vermischen.
Die Mischung über die Zucchini-Äpfel geben.

Mit Alufolie abgedeckt 15 Minuten backen. Danach die Folie abnehmen und das Gratin 15 Minuten weiterbacken bis es goldgelb gebacken ist.
Guten Appetit!

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche/ Thermomix® Rezepte Low Carb

Mini-Omelett aus dem Muffinblech - Werbung -

Mini-Omeletts im Muffinblech gebacken lassen sich gut vorbereiten und sind daher besonders für ein Frühstück unterwegs geeignet. Backe ruhig etwas mehr davon und bewahre die Portionen in gut verschlossenen Gefrierbeuteln im Kühlschrank auf. Bei Bedarf wärmst du sie einfach wieder auf. Du kannst sie super mit ins Büro mitnehmen oder den Kids für die Schule einpacken, da sie auch kalt schmecken!

Mini-Omelett aus dem Muffinblech

Zutaten für die Mini-Omeletts

etwas Olivenöl für das Muffinblech
6 Eier
6 Eiweiß
1 TL ZauberPrise für Gemüse oder eine andere Würze
1/2 TL Salz
Pfeffer
4 Scheiben Kochschinken, in Streifen geschnitten
50 g fettreduzierten Pizzakäse
1/2 halbe rote Paprika
1/2 halbe gelbe Paprika
2 Frühlingszwiebeln

6 Portionen / pro Portion
157 kcal
14,8 g Eiweiß
8,5 Fett
4,3 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Tipp: Ihr könnt die Menge natürlich auch in ein 12er Muffinblech füllen!

Folge mir bei Instagram

Zubereitung für die Mini-Omeletts mit dem Thermomix®

Backofen auf 175°C vorheizen. Paprika und Frühlingszwiebel in den Mixtopf des Thermomix® füllen und 3 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.
Muffinblech leicht mit Öl einfetten und die Paprika-Zwiebelmischung darin verteilen.

Eier in den Mixtopf geben, mit Salz, Pfeffer und ZauberPrise würzen und 30 Sekunden / Stufe 6 verrühren.

Eier in die einzelnen Vertiefungen geben, mit Schinken und Pizza auffüllen und ca. 20 Minuten goldgelb backen bis die Eier gestockt sind.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Mini-Omeletts ohne Thermomix®

Backofen auf 175°C vorheizen und das Muffinblech leicht mit Öl einfetten.
Eier und Eiweiß verquirlen, mit Salz, Pfeffer und ZauberPrise würzen und in die einzelnen Vertiefungen geben. Paprika würfeln, die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden und zu der Mischung geben. Abschließend den Käse und Schinken einfüllen und ca. 20 Minuten goldgelb backen bis die Eier gestockt sind.

Guten Appetit!

 

Mini-Omelett aus dem Thermomix® mit der ZauberPrise

Mini-Omelett aus dem Thermomix®

Low Carb Omelett aus dem Muffinblech