Browsing Category

Saucen

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Leichtes Dressing mit Buttermilch

Buttermilch Dressing aus dem Thermomix®

Ein leichtes Dressing mit Buttermilch passt zu allen Blattsalaten wie Kopfsalat, Eichblattsalat oder Lollo Rosso. Ihr könnt es jedoch auch zu Tomaten, im Gurkensalat oder kalorienarme Salatsauce für Kartoffelsalat nutzen.

Bei der Wahl der Kräuter wählt gerne aus Schnittlauch, Petersilie, Dill, Borretsch und Liebstöckel. Diesen nutzt bitte allerdings sparsam im Verhältnis zu den anderen Kräutern!

Zutaten

Zubereitung für leichtes Dressing mit  Buttermilch

für ca. 4 Portionen
1 Hand voll Kräuter
150 ml Buttermilch
10 g Dijon-Senf
15 g Weißweinessig
15 g Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 Prisen Zucker oder etwas flüssigen Süßstoff

Zubereitung für leichtes Dressing mit Buttermilch mit dem Thermomix®

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 8 pürieren. 15 Minuten ziehen lassen und genießen.

Zubereitung für leichtes Dressing mit Buttermilch ohne Thermomix®

Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob zerhacken. Mit Buttermilch, Senf, Weißweinessig und Olivenöl in einen hohen Becher geben und einem Pürierstab pürieren. Alternativ geht auch ein Blitzhacker.

Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 15 Minuten ziehen lassen und genießen.

Buttermilch Dressing aus dem Thermomix®

Dressing mit Buttermilch

Ein leichtes Dressing mit Buttermilch passt zu allen Blattsalaten wie Kopfsalat, Eichblattsalat oder Lollo Rosso. Ihr könnt es jedoch auch zu Tomaten, im Gurkensalat oder kalorienarme Salatsauce für Kartoffelsalat nutzen. Bei der Wahl der Kräuter wählt gerne aus Schnittlauch, Petersilie, Dill, Borretsch und Liebstöckel. Diesen nutzt bitte allerdings sparsam im Verhältnis zu den anderen Kräutern!

Zutaten

1 Hand voll Kräuter

150 ml Buttermilch

10 g Dijon-Senf

15 g Weißweinessig

15 g Olivenöl

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

2 Prisen Zucker oder etwas flüssigen Süßstoff

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Einfacher Ketchup mit Zimt

Dieser Ketchup ist nicht nur wahnsinnig einfach in der Zubereitung, sondern hat den Vorteil, dass ich die  geernteten Tomaten aus dem Garten schön lange haltbar machen kann. Die besondere Note besteht aus Zimt und Senfpulver. Lasst es euch nicht entgehen!

Einfacher Ketchup mit Zimt aus dem Thermomix®

Zutaten für den Ketchup

1kg Tomaten gewaschen und geputzt
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
100 g braunen Zucker
1 EL Senfpulver
100 ml Apfelessig
1 Prise Salz
etwas Cayennepfeffer
1 Messerspitze Zimt

Zubereitung für den Ketchup

Zwiebeln und Knoblauch schälen und zusammen mit den Tomaten in den Mixtopf des Thermomix® geben. 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Messbecher nicht vergessen!
Alle weiteren Zutaten hinzugeben und 60 Minuten / Stufe 1,5 einkochen. Wer es dünner mag kocht die Masse nur 30 Minuten. Dann könnt ihr diese Sauce auch für Hackbällchen o.ä. verwenden.

In vorbereitete sterilisierte Flaschen oder Gläser geben und gut verschlossen auskühlen lassen. Kühl und dunkel lagern!

HERZGEDANKEN AUS DER KÜCHE/ SAUCEN Einfacher Ketchup mit Zimt

Dieser Ketchup ist nicht nur wahnsinnig einfach in der Zubereitung, sondern hat den Vorteil, dass ich die geernteten Tomaten aus dem Garten schön lange haltbar machen kann. Die besondere Note besteht aus Zimt und Senfkörnern. Lasst es euch nicht entgehen!

Zutaten

1kg Tomaten gewaschen und geputzt

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

100 g braunen Zucker

1 EL Senfpulver

100 ml Apfelessig

1 Prise Salz

etwas Cayennepfeffer

1 Messerspitze Zimt

Anleitungen

Zwiebeln und Knoblauch schälen und zusammen mit den Tomaten in den Mixtopf des Thermomix® geben. 5 Sekunden / Stufe zerkleinern. Messbecher nicht vergessen!

Alle weiteren Zutaten hinzugeben und 60 Minuten / Stufe 1,5 einkochen. Wer es dünner mag kocht die Masse nur 30 Minuten. Dann könnt ihr diese Sauce auch für Hackbällchen o.ä. verwenden.

In vorbereitete sterilisierte Flaschen oder Gläser geben und gut verschlossen auskühlen lassen. Kühl und dunkel lagern!

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Kräuter-Joghurtdressing

#werbung wegen Markennennung

Kräuter-Joghurtdressing

Habt ihr auch so eine Gurkenschwemme in eurem Garten? Dann kommt dieses Kräuter-Joghurtdressing vielleicht genau richtig für euch.

Es ist kühl gelagert mehrere Tage haltbar, passt ideal zu Blattsalaten, Tomaten- und Gurkensalat und Rohkostsalaten aus Möhren oder beispielsweise Rote Bete.

Zutaten für das Joghurtdressing

80 g frische Kräuter (Schnittlauch, Dill, Kresse, Dill, Petersilie)
250 g Joghurt
80 g Miracel Whip
100 ml fertig zubereitete Gemüsebrühe
5 g Apfelessig
20 g Estragonsenf (z.B. Maille)
eine Prise Salz
etwas Cayennepfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung für das Joghurtdressing

Kräuter in den Mixtopf des Thermomix® geben und 2 Sekunden / Turbostufe zerkleinern. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles 20 Sekunden / Stufe 8 vermischen.

Meine Empfehlung ist den Joghurtdressing nicht länger als 10 Tage zu verwenden. Dann lieber wieder frisch zubereiten. Guten Appetit!

#werbung

Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sowie die Amazon-Produktboxen sind Werbelinks. Wenn du auf so einen Link oder Box klickst und etwas bestellst, bekomme ich von diesem Einkauf eine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht und ich kann auch nicht sehen, wer was bestellt hat. Es hilft mir lediglich meinen Traum zu leben und diese Seite zu finanzieren. Vielen Dank!

Joghurtdressing

Zutaten

80 g frische Kräuter (Schnittlauch, Dill, Kresse, Dill, Petersilie)

250 g Joghurt

80 g Miracel Whip

100 ml fertig zubereitete Gemüsebrühe

5 g Apfelessig

20 g Estragonsenf (z.B. Maille)

eine Prise Salz

etwas Cayennepfeffer

1 Prise Zucker

Anleitungen

Kräuter in den Mixtopf des Thermomix® geben und 2 Sekunden / Turbostufe zerkleinern. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles 20 Sekunden / Stufe 8 vermischen.

Meine Empfehlung ist den Joghurtdressing nicht länger als 7 Tage zu verwenden. Dann lieber wieder frisch zubereiten. Guten Appetit!

 

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Eier-Pfeffer-Sauce zum Spargel

Pfeffer ist das Gewürz, welches ich eigentlich zutiefst verabscheue, aber es gibt Gerichte, denen er erst den letzten Pfiff gibt. So wie bei dieser Sauce! Diese besteht aus einer Mayonnaise mit Quark vermischt und Eiern. Eine tolle Alternative zu Sauce Hollandaise.

Eier-Pfeffer-Sauce mit Spargel aus dem Thermomix®

Zutaten für die Eier-Pfeffer-Sauce

2 Eier, hart gekocht
2 Prisen Salz
1 TL Dijonsenf
1 TL Weißweinessig
60 ml Rapsöl
75 g Magerquark
gemörserter, grüner Pfeffer
vier Zweige Petersilie
500 g grüner Spargel

Zubereitung für die Eier-Pfeffer-Sauce

Die Eier schälen und die Eigelbe herauslösen. Mit dem Senf und Essig in den Mixtopf des Thermomix® geben. Deckel aufsetzen und in einem seperaten Behältnis Öl abwiegen.
Eier, Senf und Essig 2 Minuten / Stufe vermischen und dabei langsam das Öl über den Deckel laufend hinzugeben.
Quark und Salz hinzufügen und 10 Sekunden / Stufe 3 untermischen. Sollte das Eigelb noch nicht gut genug vermischt sein bitte 10 Sekunden / Stufe 8 erneut unterrühren.
Zur Seite stellen!
Spargel waschen und das untere Drittel schälen bzw. die harten Enden entfernen. Varoma mit 700g Wasser aufsetzen, Spargel einlegen und 25 Minuten / Varoma / Stufe 1 bissfest garen.
Nach dieser Garzeit den Spargel auf einem Teller anrichten. Die Sauce überziehen, mit dem gemörserten Pfeffer bestreuen.
Petersilie in den Thermomix® geben und 2 Sekunden / Turbostufe zerkleinern. Eiweiße dazugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 zerkleinern. Eiweiß-Petersilie-Mischung über den Spargel und die Eier-Pfeffer-Sauce geben.
Guten Appetit!

Selbstverständlich könnt ihr diese Sauce zu weißem Spargel genießen. Probiert alternativ diese Erdbeersauce zum Spargel.

Eier-Pfeffer-Sauce

Pfeffer ist das Gewürz, welches ich eigentlich zutiefst verabscheue, aber es gibt Gerichte, denen er erst den letzten Pfiff gibt. So wie bei dieser Sauce! Diese besteht aus einer Mayonnaise mit Quark vermischt und Eiern. Eine tolle Alternative zu Sauce Hollandaise.

Zutaten

2 Eier, hart gekocht

2 Prisen Salz

1 TL Dijonsenf

1 TL Weißweinessig

60 ml Rapsöl

75 g Magerquark

gemörserter, grüner Pfeffer

vier Zweige Petersilie

500 g grüner Spargel

Anleitungen

Die Eier schälen und die Eigelbe herauslösen. Mit dem Senf und Essig in den Mixtopf des Thermomix® geben. Deckel aufsetzen und in einem seperaten Behältnis Öl abwiegen.

Eier, Senf und Essig 2 Minuten / Stufe vermischen und dabei langsam das Öl über den Deckel laufend hinzugeben.

Quark und Salz hinzufügen und 10 Sekunden / Stufe 3 untermischen. Sollte das Eigelb noch nicht gut genug vermischt sein bitte 10 Sekunden / Stufe 8 erneut unterrühren.

Zur Seite stellen!

Spargel waschen und das untere Drittel schälen bzw. die harten Enden entfernen. Varoma mit 700g Wasser aufsetzen, Spargel einlegen und 25 Minuten / Varoma / Stufe 1 bissfest garen.

Nach dieser Garzeit den Spargel auf einem Teller anrichten. Die Sauce überziehen, mit dem gemörserten Pfeffer bestreuen.

Petersilie in den Thermomix® geben und 2 Sekunden / Turbostufe zerkleinern. Eiweiße dazugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 zerkleinern. Eiweiß-Petersilie-Mischung über den Spargel und die Eier-Pfeffer-Sauce geben.

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Erdbeersauce zum Spargel

Werbung wegen Markennennung
Natürlich schmecken Erdbeeren fantastisch mit Basilikum. Aber wusstet ihr eigentlich, dass Erdbeeren die ideale Ergänzung zu Spargel sind? Ihre fruchtige Note ersetzt somit für Kalorienbewusste Sauce Hollandaise und Co. Probiert also beim nächsten Spargelessen unbedingt diese Erdbeersauce dazu!

Zutaten für die Erdbeersauce zum Spargel

3 Zweige Thymian
5 g Öl
50 ml Wasser
400 g Erdbeeren
1 – 1 1/2 TL Zucker
10 g Balsamicoessig
50 g Créme Fraiche oder Léger

Zubereitung für die Erdbeersauce zum Spargel

Thymian und Öl in den Mixtopf des Thermomix® geben und 1 Minute / 100°C / Stufe 1 dünsten. Balsamicoessig, Erdbeeren, Zucker und Wasser dazugeben und 10 Minuten / 100°C / Stufe 2 kochen lassen. Den Messbecher dabei aufgesetzt lassen.
Créme Fraiche dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 6 unterrühren. Abkühlen lassen und zu Spargel genießen!

Erdbeer-Sauce zum Spargel

Erdbeersauce zum Spargel

Natürlich schmecken Erdbeeren fantastisch mit Basilikum. Aber wusstet ihr eigentlich, dass Erdbeeren die ideale Ergänzung zu Spargel sind? Ihre fruchtige Note ersetzt somit für Kalorienbewusste Sauce Hollandaise und Co. Probiert also beim nächsten Spargelessen unbedingt diese Erdbeersauce dazu!

Zutaten

3 Zweige Thymian

5 g Öl

50 ml Wasser

400 g Erdbeeren

1 – 1 1/2 TL Zucker

10 g Balsamicoessig

50 g Créme Fraiche oder Léger

Anleitungen

Thymian und Öl in den Mixtopf des Thermomix® geben und 1 Minute / 100°C / Stufe 1 dünsten. Balsamicoessig, Erdbeeren, Zucker und Wasser dazugeben und 10 Minuten / 100°C / Stufe 2 kochen lassen. Den Messbecher dabei aufgesetzt lassen.

Créme Fraiche dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 6 unterrühren. Abkühlen lassen und zu Spargel genießen!