Browsing Tag:

Hauptspeise

Herzgedanken aus der Küche/ Tarte & Co

Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella - einfach und lecker - Werbung -

Heute gibt es noch einmal Kürbis auf dem Blog. Um genau zu sein einen Pizzazopf mit Kürbis gefüllt mit Kürbispüree, Cabanossi und Mozzarella.

Das Geheimnis des Pizzatopf ist der Teig, der ganze 4 Stunden gegangen ist und sich perfekt ausrollen lässt. Die Füllung könnt ihr gerne variieren. Ich habe mich für eine Mischung aus Kürbispüree und -spalten entschieden. Dazu habe ich Cabanossi gewählt und Mozzarella, aber auch vegetarisch mit Feta schmeckt der Zopf sicherlich ebenso.

Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für den Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella

Für zwei Zöpfe

Für den Teig
250 g Wasser
500 g Mehl
5 – 10 g Hefe
10 g Salz

1 kleinen Hokkaido-Kürbis davon ca. 300 g Fruchtfleisch
400 g Wasser
2 Cabanossi
1 EL ÖL
1 Kugel Mozzarella
50 g Créme Fraiche
Salz und Pfeffer
optional 1 TL Kürbis-Gewürz von Ankerkraut

Zubereitung für den Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella mit dem Thermomix®

Pizzateig vorbereiten:
Hefe und Wasser in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°c / Stufe 2 erwärmen. Mehl und Salz dazugeben und 3 Minuten / Teigstufe kneten.

Den Teig in zwei Hälften teilen und mit einem Küchentuch abdecken. 4 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Kürbispüree: Den Kürbis vom Strunk befreien und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben und die beiden Kürbishälften in Stücke schneiden. Die Stücke in den Varoma® legen. 400 g Wasser in den Mixtopf füllen und den Kürbis 30 Minuten / Varoma® / Stufe 1 garen.

Varoma® zur Seite stellen und den Mixtopf ausspülen. Die Kürbisstücke 20 Sekunden / Stufe 4 pürieren und etwas abkühlen lassen. Créme Fraiche dazugeben und einmal 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen.

Pizzazopf:
Die Teigkugeln nach einander auf einer bemehlten Arbeitsfläche oval ausrollen und das Kürbispüree in der Mitte drauf verteilen. Cabanossi mit Öl anbraten, Mozzarella in Stückchen zupfen und beides darauf verteilen.

Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

Die Seiten links und rechts einschneiden und die Teiglamellen abwechselnd über die Mitte legen. Den Pizzazopf  ca. 10 bis 15 Minuten backen, bis er goldgelb ist und noch heiß in Scheiben schneiden und genießen.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella 

Pizzateig vorbereiten:
Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und die Hefe-Wasser-Mischung darüber geben. Den Teig gut vermischen und gründlich durchkneten. Anschließend den Teig in zwei Hälften teilen und mit einem Küchentuch abdecken. 4 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Kürbispüree: Den Kürbis vom Strunk befreien und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben und die beiden Kürbishälften in Stücke schneiden. Die Stücke mit etwas Wasser ca. 20 bis 30 Minuten garen. Salzen und Pfeffern. Optional verwende gerne 1 TL Kürbisgewürz.
Abkühlen lassen und mit Créme Fraiche vermischen.

Pizzazopf:
Die Teigkugeln nach einander auf einer bemehlten Arbeitsfläche oval ausrollen und das Kürbispüree in der Mitte drauf verteilen. Cabanossi mit Öl anbraten, Mozzarella in Stückchen zupfen und beides darauf verteilen.

Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

Die Seiten links und rechts einschneiden und die Teiglamellen abwechselnd über die Mitte legen. Den Pizzazopf  ca. 10 bis 15 Minuten backen, bis er goldgelb ist und noch heiß in Scheiben schneiden und genießen.

Guten Appetit!

Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella

 

Folge mir bei Instagram

Pizzazopf mit Kürbis, Cabanossi und Mozzarella

 

Herzgedanken aus der Küche/ Pasta

Möhrenspaghetti in Tomatensauce - einfach und lecker -

Möhrenspaghetti sind nichts weiter als Möhren, die ich im Spiralschneider zu Streifen verarbeite. Und ursprünglich war dieses Rezept total anders gedacht, denn eigentlich wollte ich die Möhren lediglich in Öl anbraten und mit etwas Parmesan und Mandeln bestreuen ABER dann kam mir eine fantastische Idee.

Schlussendlich war das Rezept so lecker und trotz seiner Einfachheit musste ich es dir unbedingt hier verewigen. Also lass dich gerne überraschen von einem kalorienarmen Mittagessen, dass pappsatt macht und mit Sicherheit jetzt öfter bei dir auf dem Tisch landet!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Möhrenspaghetti in Tomatensauce aus dem Thermomix®

Zutaten für die Möhrenspaghetti in Tomatensauce

ergibt 1 Portion

400 g Möhren
20 g Olivenöl
1/2 TL Salz
Pfeffer
1 mittelgroße Zwiebel
400 g Tomaten in Stücken
Basilikum

434 kcal
8 g Eiweiß
19,6 g Fett
47 g Kohlenhydrate
(yazio)

Tipp: Als Beilage reicht das Rezept locker für zwei Personen. Dazu schmeckt Hähnchen vom Grill.

Zubereitung für Möhrenspaghetti in Tomatensauce mit dem Thermomix®

Die Möhren schälen und im Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.  10 g Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Möhren darin anbraten. Die Zwiebel schneiden und halbieren. In den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.10 g Öl dazugeben. 3 Minuten / 120°C / Stufe 1 dünsten.
Tomaten, Salz und Pfeffer zugeben und 5 Minuten / 100 °C / Stufe 1 aufkochen lassen. Bitte Spritzschutz verwenden! Basilikum dazugeben und 15 Sekunden / Stufe 4 – 8 pürieren. Wer es stückiger mag, passt die Stufe dementsprechend an.
Die Tomatensauce über die Möhren in der Pfanne geben und kurz noch einmal aufkochen lassen. Gründlich vermischen und mit Basilikum garniert servieren.
Guten Appetit!

Besuche mich auf Instagram

Zubereitung für Möhrenspaghetti in Tomatensauce

Die Möhren schälen und im Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.  10 g Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Möhren darin anbraten. Die Zwiebel schneiden und halbieren. In einen Topf geben und  andünsten.
Tomaten, Salz und Pfeffer zugeben und vorsichtig aufkochen lassen. Bitte Spritzschutz verwenden!
Basilikum dazugeben und die Sauce mit einem Pürierstab pürieren. Vorsicht heiß!
Wer es stückiger mag, passt dies dementsprechend an.
Die Tomatensauce über die Möhren in der Pfanne geben und kurz noch einmal aufkochen lassen. Gründlich vermischen und mit Basilikum garniert servieren.
Guten Appetit!

Möhrenspaghetti in Tomatensauce aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Lebkuchen-Waffeln