Browsing Tag:

Ofen

Herzgedanken aus der Küche/ Kuchen & Torte

Apfel-Streuselkuchen - mit Gelinggarantie -

Apfel-Streuselkuchen mit und ohne Thermomix®

Was ist der Herbst ohne Apfel-Streuselkuchen? Der Herbst wäre ohne diese Köstlichkeit einfach nicht dasselbe! Für mich verkörpert er neben Kürbissuppe den gemütlichen Charme der Herbstzeit und zaubert mir selbst an Regentagen ein Lächeln ins Gesicht.

Zugegeben mein Apfel-Streuselkuchen zeichnet sich durch die Verwendung von handverlesenen Äpfeln aus dem eigenen Garten aus, aber selbstverständlich kannst du ebenso gut Äpfel vom Hofladen oder Supermarkt für das Apfel-Streuselkuchen-Rezept verwenden.

Ganz hervorragend eignen sich hierfür folgende Sorten:
Boskoop, Elstar, Cox Orange, aber auch Braeburn und Gloster. Diese Apfelsorten zeichnen sich durch ihre besonderen Aromen und Geschmacksnuancen aus, die dem Kuchen eine einzigartige Note verleihen können.
Schau einfach, welche Sorten dir am meisten zusagen.

Und vergiss vor allem den Zimt nicht! Vorausgesetzt du magst ihn so sehr wie ich! Wenn der aromatische Duft beim Backen von der Küche aus durch das ganze Haus zieht, wirst du schon den Tisch decken wollen, was du auch gerne tun kannst, denn so ein Apfel-Streuselkuchen schmeckt natürlich erst perfekt, wenn er noch warm ist und du ihn mit etwas Vanilleeis servierst. Hierbei lass ich dir gerne offen, ob du den Kuchen als Dessert oder zum Kaffee genießen möchtest.

Apfel-Streuselkuchen mit Gelinggarantie

Apfel-Streuselkuchen mit Gelinggarantie

Übrigens reicht die Geschichte des Apfelkuchens weit zurück und ist eng mit der Tradition und Kultur vieler Regionen verbunden. Schon in antiken Zeiten verwendeten verschiedene Kulturen Äpfel in ihren Koch- und Backrezepten. Die Kombination von Äpfeln und Teig war eine Möglichkeit, überschüssige Früchte zu verarbeiten und haltbar zu machen.
Heute gibt es unzählige Variationen des Apfelkuchens, von klassisch bis modern, von rustikal bis raffiniert. Eines jedoch bleibt unverändert: Der Apfelkuchen ist ein zeitloses Gericht, das Generationen verbindet und den Geschmack der jeweiligen Saison auf die süßeste Art und Weise einfängt.

Mein Tipp: Dieser Streuselkuchen ist nicht nur mit Äpfeln köstlich, sondern auch mit saftigen Pflaumen, süßen Birnen, Rhabarber und vielen anderen erlesenen Obstsorten.
Probiere doch einfach verschiedene Kombinationen aus und finde heraus, welche dir am besten schmeckt. Bei feuchten und saftigen  Obstsorten rate ich immer dazu etwas Stärke zu verwenden, da der Teig sonst etwas zu matschig werden könnte – hierzu zählen Pfirsiche, Nektarinen oder Rhabarber.

Hast du vielleicht dieses Rezept bereits getestet? Dann freu ich mich wie immer über Feedback – entweder hier in den Kommentaren oder auf Social Media.

Zutaten für Apfel-Streuselkuchen:

Für den Teig:
250 g Mehl
100 g Zucker
2 Eier
125 g kalte Butter, in Stücken
1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:
500 g Äpfel
75 g Zucker
Zimt
15 g Speisestärke

Zutaten für die Streusel:
200 g Mehl
50 g Zucker
150 g kalte Butter in Stücken

Apfel-Streuselkuchen – Zubereitung mit dem Thermomix®:

Mehl, Zucker und Salz 10 Sekunden / Stufe 2 vermischen. Eier und Butter dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 3 zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

In dieser Zeit Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Eine Schüssel auf den Thermomix® stellen Zucker und Speisestärke abwiegen und die Apfelscheiben hinzugeben und untermischen.

Teig ausrollen und in eine gefettete Kuchenform geben. Apfel-Mischung darüber geben.

Für die Streusel alle Zutaten 30 Sekunden / Stufe 3 vermischen und über die Äpfel geben.

Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen.

Guten Appetit!

Apfel-Streuselkuchen mit Thermomix®

Apfel-Streuselkuchen mit Thermomix®

Apfel-Streuselkuchen – Zubereitung ohne Thermomix®:

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Eier und Butter dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

In dieser Zeit Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Zucker und Speisestärke abwiegen und zu den Apfelscheiben geben und untermischen.

Teig ausrollen und in eine gefettete Kuchenform geben. Apfel-Mischung darüber geben.

Für die Streusel alle Zutaten vermengen und über die Äpfel geben.

Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen.

Guten Appetit! 

 

Apfel-Streuselkuchen

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 g kalte Butter in Stücken
  • 1 Prise Salz
  • Zutaten für die Füllung:
  • 500 g Äpfel
  • 75 g Zucker
  • Zimt
  • 15 g Speisestärke
  • Zutaten für die Streusel:
  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 150 g kalte Butter in Stücken

Anleitungen

  • Apfel-Streuselkuchen - Zubereitung mit dem Thermomix®:
  • Mehl, Zucker und Salz 10 Sekunden / Stufe 2 vermischen. Eier und Butter dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 3 zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.
  • In dieser Zeit Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Eine Schüssel auf den Thermomix® stellen Zucker und Speisestärke abwiegen und die Apfelscheiben hinzugeben und untermischen.
  • Teig ausrollen und in eine gefettete Kuchenform geben. Apfel-Mischung darüber geben.
  • Für die Streusel alle Zutaten 30 Sekunden / Stufe 3 vermischen und über die Äpfel geben.
  • Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen.
  • Guten Appetit!