Allgemeines

Eine Wichteltür für euren Wichtel – Einzug, Ideen und Zubehör

Eine Wichteltür kann gerade zu Weihnachten für kleine Kinder – und Erwachsene – sehr spannend und aufregend sein. In vielen Foren und Gruppen wird das Thema gerade heiß und innig besprochen. Der berühmteste Wichtel ist mit Sicherheit Tomte Tummetott, den viele Kinder bereits im Kindergarten kennenlernen.

Welche Idee steckt hinter dem Wichtel?
Wo bekommt man schöne Wichteltüren?
Wie gestaltet man den Einzug?
Was macht der Wichtel übers Jahr?

Diese und weitere Fragen werde ich heute in diesem Artikel beantworten.

Die Wichteltür mit Briefkasten

Welche Idee steckt hinter dem Wichtel?

Der Wichtel ansich ist eine Fantasiegestalt, die in nordischen Sagen Gutes tut. Allerdings ist der kleine Hausgeist auch hin und wieder dazu geneigt Schabernack anzustellen. Am Abend und in der Nacht wacht er über die Hausbewohner und für seinen guten Taten bekommt er dann wiederum eine Kleinigkeit.
Kinder können ihm kleine Nachrichten schicken oder eben Kekse, eine kleine Schale mit Milch o.ä. vor die Tür legen bzw. stellen. Eine Wichteltür im Haus regt die Fantasie ALLER Mitbewohner an. Dazu gleich mehr!

Wo bekommt man schöne Wichteltüren?

Selbstverständlich kann man eine Wichteltür selbst basteln. Bei VBS Hobby gibt es viele Einzelteile mit denen ihr so eine Tür basteln könnt. Ich habe es bevorzugt unsere Tür im Internet zu bestellen. Wir haben uns dabei für die Türen von TINY FOXES entschieden. Das schöne daran ist, dass man die Tür beleuchten kann, wenn man sie mit einer Taschenlampe anstrahlt.
Unsere Tochter „weckt“ den Wichtel damit, bevor sie schlafen geht.

Wie gestaltet man den Einzug?

Wir haben die Wichteltür abends an die Wand geklebt und einen Brief dazu geschrieben. Am Morgen hat Maite dann die Tür entdeckt und ich habe ihr den Brief vorgelesen. Darin stellte sich der Wichtel vor und erklärte ihr was es mit der Tür auf sich hat. Ich habe euch einen Brief verfasst, den ihr natürlich gerne abwandeln könnt!

Liebe Familie Ohligschläger,

Ihr habt euch sicher gewundert wo die kleine Tür so plötzlich herkommt, oder? Das ist eine Wichteltür, die ihr niemals berühren oder gar öffnen dürft. Warum möchte ich euch gerne erklären.

Ich bin ein kleiner Wichtel, der ab sofort gerne bei euch wohnen möchte. Ihr braucht selbstverständlich keine Angst vor mir haben, denn ich möchte euch nichts Böses. Ganz im Gegenteil – ich möchte alles Böse aus eurem Haus vertreiben und euch in schlechten Zeiten bei Seite stehen. Tagsüber werde ich nur schlafen, daher ist es wichtig, dass ich viel Ruhe habe.
Ansonsten verliere ich meine Kräfte und deshalb lasst bitte die Finger von meiner Tür, da ich sonst außerdem große Angst bekomme und ausziehen werde. Die magische Wichteltür steckt voller Geheimnisse, die nur ein Wichtel sehen kann – für euch ist eh nur eine Wand hinter der Tür, da mein Hauseingang verzaubert ist. Lediglich die Tür könnt ihr sehen. Ist sie nicht schön?
Ab und zu könnte es sein, dass ich etwas Unordnung hinterlasse oder euch einen Brief schreibe. Und manchmal verreise ich sogar und schreibe Karten aus fernen Landen! Bitte seid umsichtig und schimpft nicht mit mir. Da ich sehr klein bin, passieren schon mal Missgeschicke.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helft bei euch heimisch zu werden, mir ab und zu ein paar Kekse hinlegt oder etwas Milch bereit stellt.

Und wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne einen Namen geben. Den habe ich nämlich leider vergessen.

Euer Wichtel

Damit waren die anfänglichen Fragen für Maite geklärt. Nach und nach kamen dann kleine Möbel dazu und das Wandtattoo, was die Tür erst perfekt machte. Getauft haben wir unseren Wichtel übrigens auf den Namen TOKE – Beschützer des Hauses.

Werkzeugkasten – Ideen für euren Wichtel

Was macht der Wichtel übers Jahr?

Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt:
Wie wäre es wenn er etwas Mehl in der Küche verstreut und sich durch seine Fußspuren verrät?

Stellt ihm abends ein gekochtes Ei hin, welches er über Nacht in ein Überraschungsei verwandelt!

Steckt kleine Zettel für ihn in den Briefkasten! Vergesst aber nicht in seinem Namen eine Antwort zu schreiben, wenn das Kind im Bett ist.

Kleine Möbel, Besen etc. sind wahre Wunder, wenn es darum geht die Fantasie eure Kindes anzuregen.
Eine kleine Gießkanne im Blumentopf zeugt von seiner nächtlichen Fürsorge.

Ein kleiner Grill bedeutet, dass er Freunde zu Besuch hatte.

Eure Schuhe, die plötzlich im Kreis mitten im Wohnzimmer stehen zeugen von seinem Humor.

Schreibt eurem Kind eine Nachricht, in Namen des Wichtels, dass er verreist. Motiviert andere Mütter euch in seinem Namen Karten aus dem Urlaub zu senden. In dieser Zeit dürft ihr jedoch nichts an seinem Platz verändern. Revanchiert euch damit dann ebenso, wenn ihr in den Urlaub fahrt.

Stiefel im Mehl – Ideen für euren Wichtel

Zubehör für euren Wichtel – Grill, kleiner Karren mit Büchern, Liegestuhl für den Sommer

Gießkanne im Blumentopf – Ideen für euren Wichtel

Bei Facebook gibt es etliche Gruppen zum Thema mit vielen Ideen rund um die Wichteltür!

Zugehörige Artikel habe ich euch einmal in dieser Box verlinkt. Viel Spaß beim Stöbern und berichtet gerne einmal von eurem Wichtel.

Bierglas und gedeckter Tisch – Ideen für euren Wichtel

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA