Browsing Category

Kartoffelgerichte

Hauptgerichte vegetarisch/ Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte/ Salat

Gerichte für heiße Sommertage

Gerichte für heiße Sommertage

Gerichte für heiße Sommertage sind in den Sommermonaten sehr beliebt.

Was koche ich bloß bei der Hitze? Koche ich überhaupt? Diese Frage stellen sich an den heißen Tagen viele von euch und auch an mir geht das Thema natürlich nicht vorbei. Daher habe ich euch meine Top-Favoriten für diese Zeit zusammengefasst!

Gleich zu Beginn stelle ich euch DAS Sommeressen meines Mannes vor. Dazu gibt es abwechselnd Garnelen, Thunfisch oder Lachs. Ich persönlich favorisiere Gambas, aber auch solo liiieeebe ich diese Zitronen-Spaghetti.

Spaghetti mit kalter Zitronensauce

Diese erfrischende Gurkensuppe war im letzten Sommer DAS beliebteste Rezept auf dem Blog. Der Clou: hier wird nichts gekocht, sondern einfach nur püriert. Getoppt wird sie mit Dill und Lachs. Ihr könnt das aber natürlich gerne variieren.

Erfrischende Joghurt-Gurken-Suppe aus dem Thermomix®

Wer Gurke mag, wird diesen Gurkensalat mit Hirtenkäse lieben lernen. Fix zubereitet schmeckt er mit und ohne Dressing und ist der beliebteste Beitrag dieses Frühjahr auf meinem Account bei Pinterest!

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Wenn man Gerichte für heiße Sommertage sucht wird man recht schnell auf den Klassiker Kartoffeln mit Quark stoßen. Ein bisschen anders interpretiert findet ihr ihn hier mit Radieschen.

Kartoffeln mit Radieschenquark aus dem Thermomix®

Für den kleinen Hunger eignen sich diese mit Ziegenfrischkäse gefüllten Eier hervorragend.

Mit Ziegenfrischkäse gefüllte Eier

Wer nur Salat mag wird mit diesem Dressing nichts falsch machen. Es ist kühl gelagert mehrere Tage haltbar, passt ideal zu Blattsalaten, Tomaten- und Gurkensalat und Rohkostsalaten aus Möhren oder beispielsweise Rote Bete.

Kräuter-Joghurtdressing

Kräuter-Joghurtdressing

Wir mögen an sommerlichen Tagen sehr gerne Wraps, wenn es so richtig heiß ist. Die kann man auch toll für ein Picknick am Rhein einpacken. Ganz einfache Wraps machst du mit diesem Geflügelaufstrich.

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Geflügelaufstrich mit Erbsen und Mais aus dem Thermomix®

Natürlich darf Eis an heißen Tagen auch nicht fehlen. Wie wäre es mit diesem leicht säuerlichen Schmand-Joghurt-Eis?

Schmand-Joghurt-Eis mit Marshmallows mit und ohne Thermomix®

Schmand-Joghurt-Eis mit Marshmallows mit und ohne Thermomix®

Noch mehr Gerichte für heiße Sommertage?

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Weißwurst-Salat mit Radieschen

Salat aus Vollkorn-Spaghetti mit Zudeln, Basilikum und Pinienkernen

Burger-Buns

Mango-Eis mit Kokos

Erdbeer-Eistee

Rotkohl-Apfel-Salat

Flammkuchen mit Möhren

Gerichte für heiße Sommertage

Gerichte für heiße Sommertage

Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte

Quark mit Kartoffeln

Quark mit Kartoffeln aus dem Thermomix®

Quark mit Kartoffeln aus dem Thermomix®

Quark mit Kartoffeln ist eines meiner absoluten Leibgerichte! Da Magerquark auf Dauer jedoch ziemlich fade schmeckt, gibt es heute für euch eine frühlingshafte Variante mit Radieschen. Und während die Kartoffeln im Varoma garen, zieht der Quark richtig schön durch!

Ihr könnt für dieses Gericht auch Frühkartoffeln verwenden. Diese sind von Mai bis August erhältlich.

Ich bevorzuge diese Mittagessen sehr gerne unter der Woche. Wenn vom Quark etwas übrig bleibt, schmeckt er abends noch einmal mehr auf knusprigem Brot oder zu Gemüsesticks.
Solltet ihr keine frische Petersilie im Haus haben, könnt ihr alternativ auch TK-Kräuter benutzen, die ihr vorher auftaut.

Zutaten für den Quark mit Kartoffeln

Für zwei Personen

2 große Kartoffeln bzw. 400 g kleine neue Kartoffeln
1/2 Bund Radieschen, geputzt und gewaschen
1 Lauchzwiebel
250 g Magerquark
150 g Joghurt
Salz
Pfeffer
etwas Petersilie

Zubereitung für den Quark mit Kartoffeln mit dem Thermomix®

Radieschen und die Lauchzwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Magerquark, Joghurt, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 2,5 / Linkslauf vermischen.

Den Quark umfüllen und den Mixtopf spülen. 400g Wasser einfüllen, Varoma aufsetzen und die gewaschenen Kartoffeln hineingeben. Je nach Größe der Kartoffeln 20 bis 40 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

Den Quark mit Kartoffeln auf einen Teller geben und mit Petersilie garniert servieren.

Angebot
mixcover Kartoffelschäler Veggi Schäler-Aufsatz kompatibel mit dem Thermomix TM6 / TM5 / TM31 inklusive Kartoffelaugenentferner - Kartoffeln, Gemüse, Obst schälen - Peeler für thermomix zubehör
  • WELTNEUHEIT: Der Peeler von mixcover ist das perfekte thermomix zubehör und ermöglicht es dir, festes Obst oder Gemüse in kürzester Zeit von seiner Schale zu befreien. MADE IN GERMANY!

Wenn du deine Kartoffeln etwas Deftiger magst, versuche gerne diese Bratkartoffel-Tarte oder diese Variante mit Bacon. Ein leichten Kräuterquark findest du bei meinZauberTopf.

Quark mit Kartoffeln aus dem Thermomix®

Zubereitung für den Quark mit Kartoffeln ohne Thermomix®

Radieschen und die Lauchzwiebel mit einem scharfen Messer in Ringe bzw dünne Scheiben schneiden. Magerquark, Joghurt, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen. Radieschen und Lauchzwiebel untermischen.

Kartoffeln in einem großen Topf in Salzwasser garen.

Den Quark mit Kartoffeln auf einen Teller geben und mit Petersilie garniert servieren.

 

Quark mit Kartoffeln

Zutaten

  • 2 große Kartoffeln bzw. 400 g kleine neue Kartoffeln
  • 1/2 Bund Radieschen geputzt und gewaschen
  • 1 Lauchzwiebel
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Petersilie

Anleitungen

  • Radieschen und die Lauchzwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Magerquark, Joghurt, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 2,5 / Linkslauf vermischen.
  • Den Quark umfüllen und den Mixtopf spülen. 400g Wasser einfüllen, Varoma aufsetzen und die gewaschenen Kartoffeln hineingeben. Je nach Größe der Kartoffeln 20 bis 40 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.
  • Die Kartoffeln auf einen Teller geben und mit dem Radieschenquark anrichten. Mit Petersilie garniert servieren.

Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte

Herzhafte Bratkartoffel-Tarte

Herzhafte Bratkartoffel-Tarte aus dem Thermomix®

Diese Bratkartoffel-Tarte könnt ihr mit frischen, rohen Kartoffeln genau so gut zubereiten wie mit bereits gekochten. Wenn ihr also demnächst Kartoffeln vom Vortag über habt, lauft ihr nicht Gefahr diese wegwerfen zu wollen.

Herzhafte Bratkartoffel-Tarte aus dem Thermomix®

Herzhafte Bratkartoffel-Tarte aus dem Thermomix®

Zutaten für die Bratkartoffel-Tarte 

für 1 Tarteform ca. 26 cm

1/2 Würfel Hefe
125 g Wasser
250 g Mehl
1/2 TL Salz

400 g festkochende Kartoffeln
30 g Butterschmalz
1 EL Senf
200 g Schmand
125 g Speckwürfel
1 Zwiebel
4 Eier
Frühlingszwiebeln zum Garnieren

Zubereitung für die Bratkartoffel-Tarte mit dem Thermomix® 

Hefe, Wasser und Salz in den Mixtopf des Thermomix® geben und 2 Minuten / 37°C erwärmen. Mehl dazugeben und 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in die mit Backpapier ausgelegte Tarteform geben. 30 Minuten ruhen lassen! Mixtopf spülen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben (ca. 3 – 5 mm) schneiden. Zwiebel in den Mixtopf geben. 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Butterschmalz, Speck und Kartoffeln dazugeben und 20 Minuten / 120 °C / Linkslauf / Sanftrührstufe dünsten.

Solltet ihr vorgekochte Kartoffeln haben dünstet ihr diese mit Zwiebeln und Speck und nur 10 g Butterschmalz für lediglich 3 Minuten an.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Hefeteig mit Senf bestreichen. Die Kartoffelmischung durch das Garkörbchen vom Butterschmalz abtropfen lassen und die Mischung auf den Teig geben. Mixtopf spülen.

Eier und Schmand nun 10 Sekunden / Stufe 3 schaumig schlagen und über die Bratkartoffeln geben.

Im Ofen ca. 30 Minuten backen und mit dem Lauch von Frühlingszwiebeln bestreuen.

Zubereitung für die Bratkartoffel-Tarte

Hefe in 125 ml lauwarmes Wasser bröckeln und gründlich glatt rühren. Das Mehl mit 1/2 TL Salz und der Hefemischung zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in die mit Backpapier ausgelegte Tarteform geben. 30 Minuten ruhen lassen!

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Speck klein würfeln, die Kartoffeln schälen und in ca. 3-5 cm dicke Scheiben schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln, Zwiebeln und den Speck darin solange braten bis die Kartoffeln leicht gebräunt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Solltet ihr vorgekochte Kartoffeln haben dünstet ihr diese mit Zwiebeln und Speck und nur 10 g Butterschmalz für lediglich 3 Minuten an.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Hefeteig mit Senf bestreichen. Die Kartoffelmischung durch ein Sieb vom Butterschmalz abtropfen lassen und die Mischung auf den Teig geben.

Eier und Schmand in einer Schüssel schaumig schlagen und über die Bratkartoffeln geben.

Im Ofen ca. 30 Minuten backen und mit dem Lauch von Frühlingszwiebeln bestreuen.

Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte

Ofenkartoffeln mit dem Thermomix® - Schnelle Feierabendküche -

IMG_9924
Wir lieben Ofenkartoffeln und ich gestehe, dass wir jahrelang vorgegarte Kartoffeln aus dem Supermarkt gegessen haben, die man nur kurz in der Mikrowelle erhitzt hat und dazu gab es dann eine Pampe, die sich Sour Cream nannte. Ging ja schnell, war simpel und man war im Nu satt. Aber der Genuss blieb dabei direkt im Regal des Supermarktes!
BÄH!, sagen wir heute dazu! Wir schämen uns sogar ein bisschen diesen Mist gegessen zu haben. Denn es ist so viel besser selbst Ofenkartoffeln zu machen und mit dem Thermomix® garen wir die Kartoffeln ohne großen Aufwand im Varoma vor.
IMG_9941.jpg
Heraus kommen die tollsten Variationen! Heute Abend gab es die Kartoffeln in der Kombination mit Bacon und Käse. Sehr lecker und sehr rustikal. Verfeinert haben wir sie mit Rosmarin, Meersalz und Olivenöl.
IMG_9943.jpg

Zutaten für die Ofenkartoffeln

800 ml Wasser
5 große, frische Kartoffeln
einen Zweig Rosmarin
4 El Olivenöl
2 Prisen Meersalz
5 Scheiben Bacon in Stücken von ca. 5 cm
150 g Gouda oder Gruyère

Zubereitung für die Ofenkartoffeln

Wasser in den Mixtopf geben, Deckel aufsetzen. Varoma mit den Kartoffeln befüllen und daraufstellen. 45 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.
Backofengrill vorheizen.
Kartoffeln drei bis fünf Mal einschneiden und pro Kartoffel eine Scheibe Bacon in diese Öffnungen drücken. Das klappt am Besten mit der Rückseite eines Messers.
Käse in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
Die Kartoffeln in eine ofenfeste Form legen. Käsemasse auf den Kartoffeln verteilen. Olivenöl darüber geben und mit Rosmarinnadeln und Meersalz verfeinern.
Die Kartoffeln nun solange grillen bis der Käse geschmolzen und der Bacon schön kross gebacken ist.
Dazu schmeckt Aioli, Steak oder frischer Salat. Das Rezept für eine magenfreundliche Aioli ohne Essig verrate ich euch in den nächsten Tagen.
Bis dahin habt eine gute Zeit und genießt die Sonne!
IMG_9952

Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

Ofenkartoffeln mit dem Thermomix®

Ofenkartoffeln mit dem Thermomix®

Essen für Gäste/ Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte

Lachs in Frischkäsesauce

Ich liebe Lachs in Frischkäsesauce und mein Mann liebt Fisch. Ob gebraten oder gegrillt – am besten fangfrisch. Mein Herz schlägt für Lachs und Zander. Ich erinnere mich an einen Zander, den er vor ein paar Jahren fing und der zwei Stunden später mit viel Butter in der Pfanne briet. Nie werde ich diesen Geschmack vergessen! Er war im wahrsten Sinne butterweich und unglaublich lecker.

Ich bevorzuge Lachs in gerollter Form, roh, mit Avocado oder Mango und etwas Sojasauce und Wasabi.
Der Fisch, den wir essen muss vom Fischhändler sein oder eben fangfrisch und meistens überlasse ich meinen Mann dann auch die Zubereitung, ihn zu filetieren, abzuschuppen und zu braten. Ich mag einfach nicht danach riechen.

Für dieses Gericht habe ich Filets gekauft (Lachs und Kabeljau), frischen Dill, knatschgelbe Bio – Zitronen und schöne große Kartoffeln. Denn was ich noch gar nicht mag ist Kartoffeln schälen, also kleine! Ich schäle lieber drei große Kartoffeln, statt 12 kleine.
Und wisst ihr, was ich noch mag? Ich verrate es euch gerne: Knoblauch, Kapern, leckere Sauce und frische Kräuter. Hier kommt mein Rezept für eine sahnige Sauce ohne Sahne, den perfekten butterzarten Fisch und Kartoffeln. Unkomplizierter und vor allen Dingen schmackhafter geht es kaum.

Zutaten für Lachs und Kabeljau in Frischkäsesauce

500 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 TL Salz
1 Zwiebel, geschält und halbiert
2 Knoblauchzehen
600 g Fisch (Lachs- und Kabeljaufilet)
20 g Olivenöl
1 TL Senf
400 g (fettreduzierter) Frischkäse
optional 1 TL Kapern
reichlich Dill und Petersilie
Zitrone zum Garnieren

Zubereitung für Lachs und Kabeljau in Frischkäsesauce mit dem Thermomix®

500 g Kartoffeln in den Garkorb füllen, 1 TL plus 500 g in den Mixtopf des Thermomix® geben.
Varoma mit Backpapier auslegen und das Fischfilet in Stücken darauf legen. Salzen und Pfeffern, dann auf den Mixtopf setzen und 25 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.
In dieser Zeit den Backofen auf 200° Grad vorheizen.
Kartoffeln in eine mittelgroße Auflaufform geben und den Fisch darauf verteilen. Mixtopf leeren!
Zwiebel und Knoblauch 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl dazugeben und 3 Minuten / 100° Grad / Stufe 1 dünsten.
Frischkäse, Senf, Petersilie, Dill, 1/2 Salz und etwas Pfeffer in den Mixtopf einfüllen.
5 Minuten / 90° Grad / Stufe 1 köcheln lassen.
Danach 10 Sekunden / Stufe 7 verrühren und über Kartoffeln und Fisch gießen. Kapern über der Sauce verteilen.
Nun die Auflaufform für 15 Minuten in den Backofen schieben und mit Zitronenscheiben und frischem Dill garniert servieren!

Lachs mit Frischkäsesauce aus dem Thermomix®

Lachs mit Frischkäsesauce aus dem Thermomix®

Zubereitung für Lachs und Kabeljau in Frischkäsesauce

Ohne Thermomix kocht ihr eure Kartoffeln ganz normal mit Salzwasser im Topf.
Parallel brutzelt ihr Knoblauch und Zwiebeln in einer großen Pfanne mit dem Olivenöl an, gebt die Zutaten für die Sauce hinzu und gart eure Fischfilets direkt in dieser Sauce, wenn der Frischkäse geschmolzen ist. Ihr müsstet dann lediglich eure Kräuter vorher hacken. 😉

Zutaten für Lachs und Kabeljau in Frischkäsesauce

Zutaten

500 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt

    1 TL Salz

      1 Zwiebel, geschält und halbiert

        2 Knoblauchzehen

          600 g Fisch (Lachs- und Kabeljaufilet)

            20 g Olivenöl

              1 TL Senf

                400 g (fettreduzierter) Frischkäse

                  optional 1 TL Kapern

                    reichlich Dill und Petersilie

                      Zitrone zum Garnieren

                        Anleitungen

                        500 g Kartoffeln in den Garkorb füllen, 1 TL plus 500 g in den Mixtopf des Thermomix® geben.

                          Varoma mit Backpapier auslegen und das Fischfilet in Stücken darauf legen. Salzen und Pfeffern, dann auf den Mixtopf setzen und 25 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

                          • In dieser Zeit den Backofen auf 200° Grad vorheizen.

                          Kartoffeln in eine mittelgroße Auflaufform geben und den Fisch darauf verteilen. Mixtopf leeren!

                            Zwiebel und Knoblauch 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl dazugeben und 3 Minuten / 100° Grad / Stufe 1 dünsten.

                              Frischkäse, Senf, Petersilie, Dill, 1/2 Salz und etwas Pfeffer in den Mixtopf einfüllen.

                                5 Minuten / 90° Grad / Stufe 1 köcheln lassen.

                                  Danach 10 Sekunden / Stufe 7 verrühren und über Kartoffeln und Fisch gießen. Kapern über der Sauce verteilen.

                                    Nun die Auflaufform für 15 Minuten in den Backofen schieben und mit Zitronenscheiben und frischem Dill garniert servieren!