Browsing Tag:

hefe

Brot/ Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche

Rosinenstuten aus der Guglhupf-Form

Stuten gehört zum Osterbrunch für uns genau so dazu wie Eierlikör oder Lachs-Spinat-Rolle.
Heute präsentiere ich euch daher ein Rezept für Stuten aus dem Thermomix®, welches wunderbar dazu geeignet ist es in der Guglhupf-Form zu backen. Den Stuten könnt ihr somit am nächsten Tag sogar noch als Kuchen anbieten – wenn etwas übrig bleiben sollte.

Zutaten für den Rosinenstuten

450 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
60 g Zucker
50 g Butter
240 g Milch
1 Ei
1 TL Salz
130 g Rosinen
Butter für die Form

Zubereitung für den Rosinenstuten mit dem Thermomix®

Milch mit Butter und Hefe 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 erwärmen. Danach direkt die restlichen Zutaten dazugeben und alles 4 Minuten / Teigstufe kneten. Den Teig danach eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Eine Gugelhupf-Form einfetten.
(Selbstverständlich könnt ihr auch eine Kastenform nutzen! Dann bestreicht ihr den Stuten jedoch vor dem Backen mit einem Eigelb.)
Den Teig hineingeben und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen und den Stuten auf mittlerer Schiene 25 bis 30 Minuten backen.
Nach der Backzeit den Stuten kurz abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter weiter auskühlen.
Dazu schmeckt Lemon Curd perfekt.

Zubereitung für den Rosinenstuten ohne Thermomix®

Milch mit Butter und Hefe in einem kleinen Topf  erwärmen und dabei auflösen. Die restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und mit der Hefe-Butter-Mischung vermischen. Diese Masse zu einem homogenen Teig kneten.
Den Teig danach eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Eine Gugelhupf-Form einfetten.
(Selbstverständlich könnt ihr auch eine Kastenform nutzen! Dann bestreicht ihr den Stuten jedoch vor dem Backen mit einem Eigelb.)
Den Teig hineingeben und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen und den Stuten auf mittlerer Schiene 25 bis 30 Minuten backen.
Nach der Backzeit den Stuten kurz abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter weiter auskühlen.
Dazu schmeckt Lemon Curd perfekt.

Rosinenstuten aus dem Thermomix®

Folge mir bei Instagram

Rosinenstuten aus dem Thermomix®

Herzgedanken aus der Küche

Knäckebrot für einen guten Start in den Tag

Es gibt diese Tage, da mag ich weder Müsli, noch Rührei und schon gar keine üppig belegten Brötchen. Da muss was Leichtes, Knackiges und vor allen Dingen Selbstgemachtes her.

So wie Knäckebrot. Für mich hat das etwas Ursprüngliches. Es ist gesund, schnell gemacht und  vielfältig. Ob mit Käse, Wurst oder Dip. Manchmal darf es bleiben wie es ist – kernig (k)nackig! In jedem Falle mag ich es aber, wenn es noch ein bisschen warm aus dem Ofen kommt und staubtrocken in den Händen zerknackt.
So wie dieses hier.
Was ihr braucht:
150 g Wasser
50 g Honig
7 g Trockenhefe
200 g Dinkelmehl
50 g Weizenkleie
1 TL Meersalz
Sesam zum Bestreuen
Was ihr macht:
Wasser,  Honig und Hefe in den Mixtopf des Thermomix® geben und bei 37° Grad / 3 Minuten / Stufe 1 erwärmen. Der Honig so wie auch die Hefe sollten komplett aufgelöst sein.
Dann alle andere Zutaten bis auf den Sesam hinzufügen und 3 Minuten kneten (Teigstufe!).
Der Teig sollte sich komplett vom Topf lösen und nicht am Messer kleben bleiben. Sollte das passieren, besser noch etwas Mehl hinzugegeben und die Masse weiterkneten.
Den Teig an einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Nun ein Holzbrett oder die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben,  den Teig ausrollen, mit einem Messer kleine Stücke schneiden und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Sesam bestreuen und ca. 14 Minuten bei 200° Grad backen.
Das Knäckebrot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Es sollte richtig schön knackig sein. Dann hält es sich ca. 10 Tage – wenn ihr es nicht vorher verputzt habt.