Browsing Tag:

varoma

Herzgedanken aus der Küche/ Kartoffelgerichte

Frühlingshafter Quark mit Kartoffeln

 

Quark mit Kartoffeln aus dem Thermomix®

 

Quark mit Kartoffeln ist eines meiner absoluten Leibgerichte! Da Magerquark auf Dauer jedoch ziemlich fade schmeckt, gibt es heute für euch eine frühlingshafte Variante mit Radieschen. Und während die Kartoffeln im Varoma garen, zieht der Quark richtig schön durch!

Ihr könnt für dieses Gericht auch Frühkartoffeln verwenden. Diese sind von Mai bis August erhältlich.

Ich bevorzuge diese Mittagessen sehr gerne unter der Woche. Wenn vom Quark etwas übrig bleibt, schmeckt er abends noch einmal mehr auf knusprigem Brot oder zu Gemüsesticks.
Solltet ihr keine frische Petersilie im Haus haben, könnt ihr alternativ auch TK-Kräuter benutzen, die ihr vorher auftaut.

Zutaten für den Quark mit Kartoffeln

Für zwei Personen

2 große Kartoffeln bzw. 400 g kleine neue Kartoffeln
1/2 Bund Radieschen, geputzt und gewaschen
1 Lauchzwiebel
250 g Magerquark
150 g Joghurt
Salz
Pfeffer
etwas Petersilie

Zubereitung für den Quark mit Kartoffeln

Radieschen und die Lauchzwiebel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Magerquark, Joghurt, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 2,5 / Linkslauf vermischen.

Den Quark umfüllen und den Mixtopf spülen. 400g Wasser einfüllen, Varoma aufsetzen und die gewaschenen Kartoffeln hineingeben. Je nach Größe der Kartoffeln 20 bis 40 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

Die Kartoffeln auf einen Teller geben und mit dem Radieschenquark anrichten. Mit Petersilie garniert servieren.

Wenn du deine Kartoffeln etwas Deftiger magst, versuche gerne diese Bratkartoffel-Tarte oder diese Variante mit Bacon. Ein leichten Kräuterquark findest du bei meinZauberTopf.

Quark mit Kartoffeln aus dem Thermomix®

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Schneller Gurkensalat mit Hirtenkäse

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause?  Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

Als Dressing empfehle ich euch dieses mit feinsäuerlicher Buttermilch.

Zutaten für den Gurkensalat

1 Salatgurke in groben Stücken
125 g Hirten- oder Schafskäse
5 Radieschen
Salz
Pfeffer

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.
6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Gurkensalat

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause? Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

Zutaten

1 Salatgurke in groben Stücken

125 g Hirten- oder Schafskäse

5 Radieschen

Salz

Pfeffer

Anleitungen

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.

6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

 

Herzgedanken aus der Küche

Rührei im Glas aus dem Varoma (dampfgegart)

Ich suche derzeit nach Möglichkeiten Rührei fettbrei zu garen und bin dabei auf das Rezept des Spiegelei dampfgegart aus dem Varoma gestoßen. Dazu braucht man jedoch immer Backpapier oder ähnliches damit das Ei nicht durch den Varoma läuft und an Ort und Stelle bleibt.
Vor einigen Tagen habe ich mir daher die zugeschnittenen Einlegepapiere von GAROFIX bestellt mit denen das wunderbar funktioniert. Und nein, ich bekomme nichts dafür, wenn ihr dort ebenfalls einkauft.
Heute morgen habe ich mir dann etwas überlegt wofür ihr auch solche Zuschnitte nicht benötigt.
Herausgekommen ist eine leckere Alternative zu in fettgebratenem Rühr- bzw. Spiegelei, die sich außerdem wunderbar fürs Büro vorbereiten lässt.
Was ihr braucht:
2 feuerfeste Gläser oder ähnliches
2 Eier
50 g Käse
Petersilie
30 g Milch
Salz
Was ihr macht:
Käse zusammen mit der Petersilie  in den Mixtopf des Thermomix® geben und 7 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Eier, Milch und Salz hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
Umfüllen und Mixtopf spülen. 400 g Wasser in den Mixtopf geben und 5 Minuten / 100°C / Stufe 1 erhitzen.
Varoma aufsetzen. Rührei in die Gläser füllen.
10 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen. Wer das Ei fester mag kann die Zeit bis zu 15 Minuten erhöhen. Es kommt auch ein bisschen darauf an wie voll ihr euer Glas füllt. (Garprobe!)

Dies ist ein Affiliate Link:

da ich Teilnehmerin des Partnerprogramms von Amazon EU bin. Das bedeutet, dass ich in manchen meiner Beiträge passende Bücher bzw. Produkte empfehle und verlinke. Klickst du auf einen Link und entschließt dich dazu, das Produkt zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch für dich nicht teurer!
Ich empfehle grundsätzlich nur Produkte, die ich selbst nutze, gelesen oder gekauft habe! Wenn du dir eines der Produkte kaufen möchtest und meinen Blog damit ein wenig unterstützen magst, kannst du dies völlig unkompliziert per Kauf über den angegeben Link tun. Danke!