Fotografie

Warum ich gestellte Kinderfotos gar nicht mag

Gerade jetzt vor Weihnachten gibt es im Netz unzählige schöne Kinderfotos zu sehen.
Schön gestellt um genau zu sein.
Neugeborene mit Schleifen in den Haaren, auf Schafsfelle drapiert, in Kisten liegend und und und. Nicht zu vergessen die Einjährigen auf Schlitten sitzend, im künstlichen Schnee vor Leinwänden, die Winterlandschaften darstellen. Oder Geschwisterpaare, die vor genau so künstlicher Kulisse Tannenbäume schmücken und Geschenke hochhalten.
Versteht mich nicht falsch. Die Bilder sind schön, bezaubernd und manchmal gerade zu magisch, aber nicht MEIN Ding. Absolut nicht!
Warum? Weil es meiner Meinung nach nicht der Realität entspricht.
Wieso?
Mir persönlich fehlen die wichtigen Details, die die Kindheit ausmachen. Strahlende Augen auf dem Weihnachtsmarkt, Kinder, die sich dreckig machen (dürfen) und einzigartige Momentaufnahmen.
Kinder lachen nicht immer, sondern sie entdecken, spielen, forschen und sind neugierig. All das lasse ich viel lieber mit in MEINE Art Kinder zu fotografieren einfließen als gestellte Posen und ein hübsch drapiertes Kind. Ich gebe ihnen Raum die Natur zu entdecken, fange kleine Details ein und halte spielerisch(e) Momente fest. Das liebe ich an der Kinderfotografie. Das ist meine Art und ich freue mich immer wieder, wenn ich Eltern damit begeistern kann.


© Ricarda Ohligschläger
 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Heike
    19.12.2016 at 13:39

    Du sprichst mir aus der Seele….

  • Reply
    nilibine70
    19.12.2016 at 14:10

    Von mir als Kind gibt es nicht ein einziges SCHÖNES Foto, wo ich stillsitzen und posen musste. Aus dem Kindergarten die 3 Fotos sind schrecklich. Ich mach ein Gesicht, als würde man mich foltern und guck total böse… Dagegen gibt es Drölfmillionen Situations-Bilder, wie Du das beschreibst. Im Dreck in St. Peter-Ording, mit einem Pony, das an meinem Kleid zupft, ich beim Kälbchen die Flasche geben, beim Ausgekitzelt werden von meinem Bruder…alles total ungestellt und ECHT 🙂 Und alle rufen was hervor. Einen Geruch, einen Ton…. Momente, die in meinem Hirn aufblitzen, nicht bewusst, aber doch da….
    Ich mag diese Art Fotos auch viel viel lieber 🙂 Hast also vollkommen recht!
    Und Deine Fotos hier sind einfach nur zauberhaft! Wie Eure Süße eh 🙂

  • Reply
    ღVerenaღ (@SheenaSolskin)
    19.12.2016 at 15:18

    Ich sehe das ganz genau so. Bei uns im Kaufhaus wird immer in der Adventszeit so ein Eckchen aufgebaut, wo darüber steht „Last Minute Geschenk zum mitnehmen“ . Mit einer kleinen Bühne und einer Leinwand wo die Kids dann fotografiert werden sollen.
    Ich mag solche Aufnahmen, wie du sie von Maite gezeigt hast, viiiel lieber, weil es eben natürlicher ist, als künstlich gestellt. Die BESTEN bilder entstehen eh immer in spontanen Momenten.
    Liebe Grüße

  • Reply
    tigger0705
    20.12.2016 at 10:19

    Tolle Bilder!!!
    Ich mag auch dein neues Design. Ist mal was anderes und passt super zu dir!!!
    Lg Mel

  • Reply
    Models wanted – Herzgedanke
    02.01.2017 at 11:40

    […] Warum ich gestellte Kinderfotos gar nicht mag(klick) […]

  • Leave a Reply

    CAPTCHA