Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Ofen-Berliner aus dem Thermomix®

#werbung

Ofen-Berliner aus dem Thermomix®

Wir lieben Berliner! Kein Wunder, denn ich bin schließlich selber einer.

Fluffiger Hefeteig und fruchtige Konfitüre machen sie zu einem Gebäck, welches nicht nur an Karneval und Silvester bei uns hoch im Kurs steht.
Und nachdem ich dieses Rezept schon öfter für meine Familie gebacken habe, möchte ich es heute endlich mit euch teilen. Sie selbst zu backen ist viel einfacher als ihr denkt.

Zutaten für die Ofen-Berliner

150 g Milch 3,5 % Fett
20 g frische Hefe
75 g + 145 g Zucker
350 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 großes Ei
50 g weiche Butter
ca. 150 g Erdbeerkonfitüre

Mehl für die Arbeitsplatte
Spritzbeutel oder Spritztülle zum Befüllen

Zubereitung für die Ofen-Berliner

Milch, Hefe und 75 g Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Mehl, die Prise Salz und das Ei dazugeben und 2 Minuten / Teigstufe kneten. Im Anschluss 30 g der Butter einfüllen und nun 8 Minuten / Teigstufe alles gut durchkneten lassen.
Dabei den Mixtopf nicht aus den Augen lassen – Sturzgefahr!

Backpapier auf ein Backblech legen. Den Teig aus dem Mixtopf entnehmen, in 8 gleiche Teile teilen und mit leicht bemehlten Händen zu Kugeln rollen.

Diese Kugeln auf das Blech setzen und 30 – 40 Minuten abgedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Berliner ca. 12 – 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Anschließend etwas abkühlen lassen, die Konfitüre in die Spritztülle geben und vorsichtig die Ofen-Berliner damit befüllen.

Die restliche Butter schmelzen (2 Minuten / 50 °C / Stufe 2) und die Berliner damit bestreichen. Diese erste Schicht ca. 5 Minuten einziehen lassen, dann den Vorgang wiederholen. Abschließend in Zucker wälzen.
Guten Appetit!

Ofen-Berliner aus dem Thermomix®

Ofen-Berliner aus dem Thermomix®

#werbung
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sowie die Amazon-Produktboxen sind Werbelinks. Wenn du auf so einen Link oder Box klickst und etwas bestellst, bekomme ich von diesem Einkauf eine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht und ich kann auch nicht sehen, wer was bestellt hat. Es hilft mir lediglich meinen Traum zu leben und diese Seite zu finanzieren. Vielen Dank!

Ofen-Berliner

Wir lieben Berliner! Kein Wunder, denn ich bin schließlich selber einer. Fluffiger Hefeteig und fruchtige Konfitüre machen sie zu einem Gebäck, welches nicht nur an Karneval und Silvester bei uns hoch im Kurs steht. Und nachdem ich dieses Rezept schon öfter für meine Familie gebacken habe, möchte ich es heute endlich mit euch teilen. Sie selbst zu backen ist viel einfacher als ihr denkt.

150 g Milch 3,5 % Fett

20 g frische Hefe

220 g Zucker

350 g Weizenmehl

1 Prise Salz

1 großes Ei

50 g weiche Butter

ca. 150 g Erdbeerkonfitüre

Milch, Hefe und 75 g Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Mehl, die Prise Salz und das Ei dazugeben und 2 Minuten / Teigstufe kneten. Im Anschluss 30 g der Butter einfüllen und nun 8 Minuten / Teigstufe alles gut durchkneten lassen.

Dabei den Mixtopf nicht aus den Augen lassen – Sturzgefahr!

Backpapier auf ein Backblech legen. Den Teig aus dem Mixtopf entnehmen, in 8 gleiche Teile teilen und mit leicht bemehlten Händen zu Kugeln rollen.

Diese Kugeln auf das Blech setzen und 30 – 40 Minuten abgedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Berliner ca. 12 – 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Anschließend etwas abkühlen lassen, die Konfitüre in die Spritztülle geben und vorsichtig die Ofen-Berliner damit befüllen.

Die restliche Butter schmelzen (2 Minuten / 50 °C / Stufe 2) und die Berliner damit bestreichen. Diese erste Schicht ca. 5 Minuten einziehen lassen, dann den Vorgang wiederholen. Abschließend in Zucker wälzen.

Guten Appetit!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Diana Henning
    Februar 10, 2019 at 9:23 am

    Vielen lieben Dank für das Rezept. Werde ich nächste Woche gleich ausprobieren.
    Hab mich an gefüllte Kräppel (wie sie hier in Hessen heißen) nie dran getraut. Hab immer nur die herkömmlichen in Öl frittierten gemacht.
    Gebe Dir nochmals ein Feedback, wenn wir sie gegessen habe 😘

    • Reply
      Herzgedanke
      Februar 10, 2019 at 10:04 am

      Oh ja, sehr gerne!!

    Leave a Reply

    CAPTCHA