Browsing Tag:

backen

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Möhrenbrot backen – Rezept mit und ohne Thermomix® Dieser Beitrag enthält Werbelinks (Amazon Affiliate)

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®

Ein Möhrenbrot Rezept sollte in keiner Rezeptsammlung für Brot aus dem Thermomix® fehlen, denn nichts geht über ein saftiges Brot  für Klein und Groß, welches man pur mit Butter oder aber auch mit Frischkäse oder Käse und Wurst belegen kann. Möhrenbrot backen ist außerdem einfacher als du denkst und der Thermomix® ist dir dabei eine tolle Unterstützung, denn im Nu zerkleinert er die knackigen Möhren für dich!

Tipp: Das Brot schmeckt am besten aber hält auch bis zu drei Tagen frisch!

Übrigens bin ich super happy das erste Mal beim Thermomix-Donnerstag mit dabei zu sein. Eine Aktion mehrerer Blogger, die  zum Thema OSTERREZEPTE AUS DEM THERMOMIX® ihre Ideen vorstellen. Die Rezepte von Bine, MajaZorra, Simone,sowie von Theres und Benni verlinke ich dir direkt unter meinem Rezept. 

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®

Zutaten für das Möhrenbrot Rezept 

200 g Möhren
400 g Weizenmehl
21 g Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
50 g Zucker
100 g getrocknete Aprikosen
1 TL Salz
40 g Butter
150 g Milch 

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®  

Die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den Aprikosen in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.

Kurz umfüllen. Und den Mixtopf ausspülen. Butter, Milch, Zucker und Hefe 3 Minuten / 37°C erwärmen und anschließend nach und nach alle anderen Zutaten dazugeben.

Die Zutaten 3 Minuten / Teigstufe zu einem homogenen Teig kneten und 1 bis 1,5 Stunden ruhen lassen. Der Teig sollte die doppelte Größe angenommen haben und schön locker sein.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit etwas Mehl erneut durchkneten. Zu einem Brot formen und in eine vorbereitete Form geben.

Brot 45 bis 60 Minuten backen.

Tipp: Für eine Kastenform empfehlen sich 45 Minuten durchaus als ausreichend.
Für die Lilly von Pampered Chef empfehle ich bei geschlossenem Deckel 55 bis 60 Minuten.

Guten Appetit!

 

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®

Möhrenbrot Rezept für Thermomix®

 

Weitere Rezepte für Ostern aus dem Thermomix®

waseigenes: Quarkhasen – Rezept für süße Hasen aus Quark-Öl-Teig
S-Küche: Bärlauch Miso Dip und Aufstrich
moey’s kitchen: Blitzschnelle Lemon Curd Hörnchen für den Osterbrunch
Gernekochen: Hefeschnecken mit Eierlikörfüllung
1x umrühren bitte aka kochtopf: Eierlikör mit Amaretto

Möhrenbrot ohne Thermomix®

Die Möhren schälen und klein raspeln. Aprikosen hacken und mit den Möhren zur Seite stellen.

Butter, Milch, Zucker und Hefe vorsichtig in einem Topf erwärmen und anschließend mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben.

Die Zutaten zu einem homogenen Teig kneten und 1 bis 1,5 Stunden ruhen lassen. Der Teig sollte die doppelte Größe angenommen haben und schön locker sein.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit etwas Mehl erneut durchkneten. Zu einem Brot formen und in eine vorbereitete Form geben.

Brot 45 bis 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Möhrenbrot für Thermomix®

Möhrenbrot für Thermomix®

Möhrenbrot Rezept 

Zutaten

  • 200 g Möhren
  • 400 g Weizenmehl
  • 21 g Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 1 TL Salz
  • 40 g Butter
  • 150 g Milch

Anleitungen

  • Die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den Aprikosen in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.
  • Kurz umfüllen. Und den Mixtopf ausspülen. Butter, Milch, Zucker und Hefe 3 Minuten / 37°C erwärmen und anschließend nach und nach alle anderen Zutaten dazugeben.
  • Die Zutaten 3 Minuten / Teigstufe zu einem homogenen Teig kneten und 1 bis 1,5 Stunden ruhen lassen. Der Teig sollte die doppelte Größe angenommen haben und schön locker sein.
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit etwas Mehl erneut durchkneten. Zu einem Brot formen und in eine vorbereitete Form geben.
  • Brot 45 bis 60 Minuten backen.

Herzgedanken aus der Küche/ Weihnachten

Stollen-Plätzchen

Stollen-Plätzchen mit Puderzucker

Ein schnelles und einfaches Rezept für Stollen-Plätzchen mit Mandeln und Hefe habe ich heute für dich. Diese Plätzchen sind mit einem Haps im Mund und genau so schnell gebacken wie gegessen.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Stollen-Plätzchen mit Puderzucker

Stollen-Plätzchen mit Puderzucker

Zutaten für die Stollen-Plätzchen 

20 g frische Hefe
125 g Milch
60 g Butter
250 g Mehl
50 g Zucker
50 g Mandeln
25 g Zitronat
25 g Orangeat
60 g Rosinen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung für die Stollen-Plätzchen mit dem Thermomix®

Milch und Hefe in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Zucker und Mehl dazugeben. 2 Minuten kneten und den Teig 5 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Butter schmelzen. Entweder auf dem Herd oder in einem zweiten Mixtopf.

Butter in den Mixtopf geben und die restlichen Zutaten ebenso einfüllen. Den Teig 5 Minuten kneten und dann 40 bis 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Den Teig erneut durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in 1 cm dicke Scheiben schneiden und 10 bis 12 Minuten auf einem mit Backpapier belegtem Blech backen.

Die Plätzchen mit Puderzucker besträuben und servieren.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Stollen-Plätzchen ohne Thermomix®

Milch und Hefe erwärmen. Zucker und Mehl dazugeben in eine Schüssel geben. Vorsichtig mit der Hand verkneten und den Teig 5 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Butter schmelzen.

Butter zu den bereits verkneteten Zutaten geben und die restlichen Zutaten ebenso dazugeben. Den Teig sorgfältig kneten und dann 40 bis 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Den Teig erneut durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in 1 cm dicke Scheiben schneiden und 10 bis 12 Minuten auf einem mit Backpapier belegtem Blech backen.

Die Plätzchen mit Puderzucker besträuben und servieren.

Guten Appetit!

Stollen-Plätzchen mit und ohne Thermomix®

Stollen-Plätzchen mit und ohne Thermomix®

Stollen-Plätzchen 

Zutaten

  • 20 g frische Hefe
  • 125 g Milch
  • 60 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mandeln
  • 25 g Zitronat
  • 25 g Orangeat
  • 60 g Rosinen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Milch und Hefe in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Zucker und Mehl dazugeben. 2 Minuten kneten und den Teig 5 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Butter schmelzen. Entweder auf dem Herd oder in einem zweiten Mixtopf.
  • Butter in den Mixtopf geben und die restlichen Zutaten ebenso einfüllen. Den Teig 5 Minuten kneten und dann 40 bis 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.
  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig erneut durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in 1 cm dicke Scheiben schneiden und 10 bis 12 Minuten auf einem mit Backpapier belegtem Blech backen.
  • Die Plätzchen mit Puderzucker besträuben und servieren.
  • Guten Appetit!
Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Dieses Kürbisbrot mit Hokkaidokürbis ist eines der saftigsten Brote, welches ich je gebacken habe. Du kannst es in einer ganz normalen Kastenform backen und in der Steingutform. Ich habe für mein Brot eine Brotbackform von Tupperware genutzt. Den Deckel habe ich nicht benutzt.

Das Brot ist eifrei und gut bekömmlich. Es schmeckt am besten mit gesalzener Butter oder alternativ mit Wurst. Probier gerne aus, was dir schmeckt.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Zutaten für das Kürbisbrot

300 g Fruchtfleisch vom Hokkaidokürbis
100 g Butter
250 g Dinkelmehl
250 g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL braunen Zucker
350 ml Buttermilch zimmerwarm
2 TL Salz
Kürbiskerne ca. 80 bis 100 g

Zubereitung für das Kürbisbrot mit dem Thermomix®

Das Fruchtfleisch des Hokkaido in groben Stücken mit Schale in das Garkörbchen des Thermomix® geben und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 mit 400 ml Wasser garen. Danach den Mixtopf leeren, das Fruchtfleisch pürieren und zur Seite stellen. Mixtopf spülen.

Butter und Hefe 4 Minuten / 37°C / Stufe 2 zerlassen und anschließend das Mehl, den Zucker und die Hälfte der Buttermilch hinzugeben.

3 Minuten / Teigstufe kneten. Mixtopf bitte nicht aus den Augen lassen!

Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne zugeben und erneut 3 Minuten / Teigstufe kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Tipp: Sollte der Teig zu klebrig sein, kannst du noch etwas Mehl dazugeben. Bei mir war er klebrig, ließ sich aber super verarbeiten.

Angebot
Mixcover Garraumteiler (viertel) für Thermomix Varoma Dampfgarraum - zum Aufteilen des Garraums, Dampfgarteiler kompatibel mit TM5 TM6 TM31 viertel
  • MEHR GARRÄUME: Mit Hilfe unseres Garraumteilers, können Sie eine vielzahl an unterschiedlichen Gerichten gleichzeitig garen, ohne dass alles zum Einheitsbrei wird.

Zubereitung für das Kürbisbrot ohne Thermomix®

Das Fruchtfleisch klein schneiden und mit etwas Wasser in einem Topf dämpfen. Danach abkühlen lassen und mit einem Pürierstab pürieren.

Die Butter zerlassen und darin die Hefe auflösen. Anschließend zusammen mit dem Mehl, dem Zucker und der Hälfte der Buttermilch in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne anschließend zugeben und erneut gründlich kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Kürbisbrot

Zutaten

  • 300 g Fruchtfleisch vom Hokkaidokürbis
  • 100 g Butter
  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL braunen Zucker
  • 350 ml Buttermilch zimmerwarm
  • 2 TL Salz
  • Kürbiskerne ca. 80 bis 100 g

Anleitungen

  • Das Fruchtfleisch des Hokkaido in groben Stücken mit Schale in das Garkörbchen des Thermomix® geben und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 mit 400 ml Wasser garen. Danach den Mixtopf leeren, das Fruchtfleisch pürieren und zur Seite stellen. Mixtopf spülen.
  • Butter und Hefe 4 Minuten / 37°C / Stufe 2 zerlassen und anschließend das Mehl, den Zucker und die Hälfte der Buttermilch hinzugeben.
  • 3 Minuten / Teigstufe kneten. Mixtopf bitte nicht aus den Augen lassen!
  • Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne zugeben und erneut 3 Minuten / Teigstufe kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.
  • Guten Appetit!
  • Tipp: Sollte der Teig zu klebrig sein, kannst du noch etwas Mehl dazugeben. Bei mir war er klebrig, ließ sich aber super verarbeiten.
Kürbisbrot aus dem Thermomix®

Kürbisbrot aus dem Thermomix®

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln

Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®
Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Gugelhupf klingt ja eigentlich schon nach Hochgenuss, aber wie wäre es denn mal mit einem Gugelhupf mit Füllung? In Anlehnung an meinen Hefe-Gugelhupf mit Rosinen und Schokoladenfüllung gibt es heute eine etwas fruchtigere Variante des Hefe-Klassikers.

Besuche mich auf Instagram

Besuche mich auf Instagram

Zutaten für den Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln

40 g Butter
210 g Milch
10 g Hefe
30 g Zucker
1/2 TL Salz
350 g Weizenmehl
100 g Mandeln
3 EL Marmelade
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Backtrennmittel für die Form

Zubereitung für den Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln mit dem Thermomix®

Butter, Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. Salz und Weizenmehl einfüllen. 4 Minuten / Teigstufe kneten.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Dieses sollte ca. 20 x 45 cm groß sein.

Tipp: Teste zwischendurch ob die Länge ausreicht, um einen Kreis in deiner Guglhupfform auszulegen.

Diese Fläche bestreichst du mit der Marmelade und streust die Mandeln darauf. Anschließend rollst du den Teig der Längsseite nach auf.
Diese Rolle legst mit der Naht nach unten in die gut gefettete Gugelhupfform legen und lässt den Teig nun ca. 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Backofen auf 180°C vorheizen.
Danach den Gugelhupf ca. 20 bis 30 Minuten backen.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln

Butter, Milch, Hefe und Zucker in einem Topf lauwarm erwärmen. Diese Mischung mit Salz und Weizenmehl zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Dieses sollte ca. 20 x 45 cm groß sein.

Tipp: Teste zwischendurch ob die Länge ausreicht, um einen Kreis in deiner Guglhupfform auszulegen.

Diese Fläche bestreichst du mit der Marmelade und streust die Mandeln darauf. Anschließend rollst du den Teig der Längsseite nach auf.
Diese Rolle legst mit der Naht nach unten in die gut gefettete Gugelhupfform legen und lässt den Teig nun ca. 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Backofen auf 180°C vorheizen.
Danach den Gugelhupf ca. 20 bis 30 Minuten backen.

Guten Appetit!

Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Gugelhupf mit Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Marmeladenfüllung und Mandeln aus dem Thermomix®

Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Stockbrot ohne Hefe für die Kids

Stockbrot ohne Hefe aus dem Thermomix®

Stockbrot schmeckt den Großen und macht den Kleinen Spaß. Und ungeplant macht es noch einmal so viel Freude am Lagerfeuer zu sitzen. Statt mit Hefe kannst du den Teig ganz einfach aus Quark und Öl zubereiten. Viel Spaß beim rösten!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für das Stockbrot ohne Hefe 

Für ca. 6 Portionen

150 g Quark
40 g Milch
60 g Pflanzenöl
1 Ei
300 g Mehl
15 g Backpulver
1 Prise Salz

6 Stück  / pro Stück
294 kcal
9,2 g Eiweiß
11 g Fett
37,6 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für das Stockbrot ohne Hefe im Thermomix®

Die trockenen Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen. Danach die anderen Zutaten einfüllen und 2 Minuten / Teigstufe verkneten.

Den Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einer ca. 2 cm dicken Wurst formen und um das spitze Ende eines Stockes wickeln. Drehend über Glut rösten.

Tipp: Du kannst den Stock auch vorher mit Alufolie umwickeln. Bitte Kinder nicht unbeaufsichtigt am Feuer sitzen lassen!

Zubereitung für das Stockbrot ohne Hefe 

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mit einem Löffel o.ä. vermischen. Danach die anderen Zutaten dazugeben mit einem Knethaken zu einem homogenen Teig kneten.

Den Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einer ca. 2 cm dicken Wurst formen und um das spitze Ende eines Stockes wickeln. Drehend über Glut rösten.

Tipp: Du kannst den Stock auch vorher mit Alufolie umwickeln. Bitte Kinder nicht unbeaufsichtigt am Feuer sitzen lassen!

Stockbrot ohne Hefe

Stockbrot ohne Hefe

Stockbrot ohne Hefe aus dem Thermomix®

Stockbrot ohne Hefe aus dem Thermomix®

Stockbrot ohne Hefe aus dem Thermomix®

Stockbrot ohne Hefe aus dem Thermomix®

Stockbrot mit und ohne Thermomix® ganz einfach selber machen

Stockbrot mit und ohne Thermomix® ganz einfach selber machen

Das könnte dir auch gefallen:
Hefe-Stockbrot

Das passt dazu:
Tomaten-Quark-Dip mit Oliven
Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch