Browsing Tag:

Curd

Aufstriche/ Geschenke/ Herzgedanken aus der Küche

Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

Mandarinen Curd kannst du als Füllung für Kuchen, Kekse oder direkt auf Brötchen verwenden. Sie schmeckt bombastisch lecker und ist ein tolle Geschenk für Freunde.

Ich mehr tolle Rezeptideen mit Curd findest du unter folgenden Rezepten:

Kokosmilch-Curd

Beeren-Curd

Lemon Curd Schiffchen

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für Mandarinen Curd

240 g Zucker
150 ml Mandarinensaft
1 Päckchen Vanillezucker und/oder frisch gemahlene Vanille
20 g Stärke
120 g Butter, in Stücken
3 Eier

Zubereitung für Mandarinen Curd mit dem Thermomix®

Die Mandarinen halbieren und auspressen.

Zucker in den Mixtopf geben, Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Nun alle weiteren Zutaten dazugeben und 20 Minuten / 90°C / Stufe 1,5 ohne Messbecher köcheln lassen. In der Zeit Gläser mit heißem Wasser ausspülen und Schraubdeckel bereit legen.
Nach der Kochzeit Messbecher auf den Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Die Masse  sofort in die sterilen Gläser füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern!

Zubereitung für Mandarinen-Curd ohne Thermomix®

Die Mandarinen halbieren und auspressen.

Mandarinensaft, Zucker und Ei in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät über einem heißen Wasserbad schön schaumig schlagen. Nach und nach die Stärke mit dem Vanillezucker und der Vanille hinzugeben. Die Masse sollte hell und dick werden. dabei sollte sie nicht zu heiß werden, da sie sonst gerinnt. Anschließend die Creme vom Wasserbad nehmen und die kalte Butter mit dem dem Handrührgerät untermengen.

 

Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

 

Mandarinen-Curd

Zutaten

  • 240 g Zucker
  • 150 ml Mandarinensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker und/oder frisch gemahlene Vanille
  • 20 g Stärke
  • 120 g Butter in Stücken
  • 3 Eier

Anleitungen

  • Die Mandarinen halbieren und auspressen.
  • Zucker in den Mixtopf geben, Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Nun alle weiteren Zutaten dazugeben und 20 Minuten / 90°C / Stufe 1,5 ohne Messbecher köcheln lassen. In der Zeit Gläser mit heißem Wasser ausspülen und Schraubdeckel bereit legen.
  • Nach der Kochzeit Messbecher auf den Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Die Masse  sofort in die sterilen Gläser füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern!
Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

Mandarinen Curd mit und ohne Thermomix®

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Kokosmilch-Curd aus dem Thermomix®

Kokosmilch-Curd aus dem Thermomix®

Das englische Wort Curd bedeutet so viel wie eine gestockte Masse, wie zum Beispiel  Quark. Mit Zitrone ist es ein Brotaufstrich, der mit Eiern und Butter langsam erhitzt wird. Für mich die perfekte Alternative zu Marmelade und Co. Da ich aber immer wieder gerne mit dem Grundrezept experimentiere, kann ich euch heute eine neue Variation vorstellen. Durch die Kokosmilch ist sie besonders cremig und schmeckt auch in Joghurt oder Quark.
Diese Kokosmilch-Curd bringt euch die Karibik auf den Frühstückstisch.  Wer sich schwer tut Marmelade zu kochen, wird dieses Rezept für den Thermomix® lieben.

Zutaten für den Kokosmilch-Curd

200 g Zucker
60 g Butter
3 Eier
400 g Kokosmilch (die 400 g entsprechen der Füllmenge der Konserve!) ohne den flüssigen Teil(!)
15 g Stärke
Saft einer Zitrone

Zubereitung für den Kokosmilch-Curd

Zucker in den Mixtopf geben, Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Nun alle weiteren Zutaten dazugeben und 20 Minuten / 90°C / Stufe 1,5 ohne Messbecher köcheln lassen. In der Zeit Gläser mit heißem Wasser ausspülen und Schraubdeckel bereit legen.
Nach der Kochzeit Messbecher auf den Messbecher aufsetzen und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Die Masse  sofort in die sterilen Gläser füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern!

Für die fruchtige Variante empfehle ich gerne  dieses Rezept mit Beeren

Kokosmilch-Curd aus dem Thermomix®

Kokosmilch-Curd aus dem Thermomix®

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Ich bin bekennender Lemon Curd – Junkie und mittlerweile findet  hier auf dem Blog

Lemon Curd – Schiffchen
Kokosmilch-Curd

Wer mutig genug ist neue Sachen auszuprobieren wird belohnt. Beispielsweise mit diesem Curd, welcher soooo wahnsinnig lecker ist, dass er bei keinem Brunch, keinem Frühstück, keinem Dessert mehr fehlen wird. Versprochen!
Das Beste daran ist, dass er mit gefrorenen Früchten gelingt. Ihr könnt also euren (eingefrorenen) Sommerbeeren genau jetzt die Ehre erweisen, die sie verdienen. Perfekt zu meinen Mini-Brioche.

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Zutaten für den Beeren-Curd

100 g Zucker
100 g gefrorene Beeren (Himbeeren, Brombeeren)
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
100 g Butter
10 g Stärke

Zubereitung für den Beeren-Curd mit dem Thermomix®

Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren.
Butter, Beeren, Vanillearoma und 2 Eier hinzugeben und 20 Minuten / 90°C / Stufe 1,5 köcheln.
In der Zeit Gläser mit heißem Wasser ausspülen und Schraubdeckel bereit legen.
Messbecher auf den Deckel setzen und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Curd sofort in die sterilen Gläser füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern.

Zubereitung für den Beeren-Curd mit dem Thermomix®

Mit einem Handmixer die 2 Eier mit dem Zucker verrühren. Das aufgetaute(!) Obst, Mark einer Vanilleschote und die Butter in einer Schüssel auf einem Topf mit leicht siedendem Wasser unter ständigem Rühren eindicken. Dabei sollte die Schüssel den Topf nicht berühren.

Solltet ihr die Curd ohne Körnchen bevorzugen, drückt die Früchte vor der Weiterverarbeitung durch eine Passiergerät.

Hinweis: Auf meinem Bild ist der Curd NICHT im verschließbaren Glas, weil ich ihn direkt weiterverarbeitet habe. Zu Scones, Soda Bread oder als Zugabe zu einem Dessert ist der Curd ein Träumchen!

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®

Fruchtiger Beeren-Curd mit Vanille aus dem Thermomix®