Browsing Tag:

Snack

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche

Chia-Pudding mit Kokosdrink

Chia-Pudding steht seit einiger Zeit regelmäßig auf meinem Speiseplan. Am allerliebsten zum Frühstück und noch viel lieber gemischt mit viel Obst.  Das darf ab und an auch mal aus der Konserve sein. Besonders dann, wenn es mal schnell gehen muss.
Die gelartige Konsistenz des Puddings ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber es schmeckt und lässt die unglaublichsten Geschmackskombinationen zu. Eine meiner Lieblingskreationen ist diese mit Kokosdrink (keine Kokosmilch!).

Chia-Pudding mit Kokosdrink

Chia-Pudding mit Kokosdrink

Zutaten für Chia-Pudding

100 ml Kokosdrink
15 g Chiasamen
3 EL Ananas (Konserve)
1 EL Honig oder Agavendicksaft
3 halbe Pfirsiche (Konserve)
etwas Vanille oder Vanillezucker (dann entfällt jedoch der Agavendicksaft!)
Kokosflocken oder Kokoschips zum Dekorieren

Zubereitung für Chia-Pudding

Kokosdrink, Vanille,  Agavendicksaft und Chiasamen in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 vermischen. Über Nacht oder mindestens drei Stunden einweichen.
In ein hohes Glas eine Schicht Ananas und klein geschnittene Pfirsiche füllen. Dann etwas Chiapudding. Danach wieder Ananas und Pfirsiche draufgeben. Nun gibst du erneut Chiapudding oben drauf und toppst alles mit Kokoschips. Guten Appetit!

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes aus dem Thermomix®

(Werbung) Grieß-Kirsch-Muffins mit Frischkäse

Muffins sind bei uns schon immer sehr beliebt. Sie sind einfach zu backen. Unglaublich vielfältig und wenn man sie mit Glasur und diversen Toppings verziert, sind sie absolut festtagstauglich.
Außerdem sind sie perfekt für die kleine Pause und ein toller Snack für „auf die Hand“.
Diese Muffins schmecken sogar noch am nächsten Tag frisch und luftig, denn der Frischkäse verleiht ihnen einen besonderen Frischekick. Probiert es aus!

Grieß-Kirsch-Muffins mit Frischkäse

Grieß-Kirsch-Muffins mit Frischkäse

Zutaten für die Muffins

1/2 Glas Kirschen
120 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
100 g Weizenmehl
100 g Weichweizengrieß
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 g Frischkäse
3 EL Mohn

Zubereitung für die Muffins mit dem Thermomix®

Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und zur Seite stellen!
Den Backofen in der Zwischenzeit auf 180°C vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker 45 Sekunden / Stufe 4 schaumig schlagen. Währenddessen die Eier hinzugeben.
Frischkäse, Grieß und die restlichen Zutaten (bis auf die Kirschen) in den Mixtopf einfüllen und 1 Minuten / Stufe verrühren.
Die Teigmasse in Muffinförmchen oder ein Muffinblech füllen.
Werbung: Ich habe hierfür dieses Blech benutzt und musste es Dank der besonderen Antihaftbeschichtung nicht einfetten. Die Muffins gleiten wunderbar heraus, was man an ihrer perfekten Form sehen kann. Außerdem sind diese Muffins etwas größer als herkömmliche!
Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Grieß-Kirsch-Muffins mit Frischkäse

Zubereitung für die Muffins ohne Thermomix®

Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und zur Seite stellen!
Den Backofen in der Zwischenzeit auf 180°C vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit einem Mixer schaumig schlagen, dabei die Eier unterrühren.
Frischkäse, Grieß und die restlichen Zutaten (bis auf die Kirschen) ebenfalls nach und nach unterrühren, bis alle Zutaten eine homogene Masse ergeben und keine Klümpchen vorhanden sind.
Die Teigmasse in Muffinförmchen oder ein Muffinblech füllen.
Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Grieß-Kirsch-Muffins mit Frischkäse

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche

Chia-Colada-Pudding aus dem Thermomix®

Die Geschichte von mir und CHIA fing eigentlich ganz harmlos an:
Vor ca. zwei Jahren sind wir uns das erste Mal eher zufällig im Supermarkt über den Weg gelaufen. Blickkontakt gab es da schon, aber irgendwie reichte es nicht für mehr. Dann lief Chia mir beim Bäcker über den Weg, getarnt durch Brötchen und Haferflocken.

Wenige Wochen später landeten die kleinen schwarzen Samen in meinem Einkaufskorb und unser erstes Rendezvous verlief eher durchschnittlich. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt leider nicht, dass Chia mehrere Stunden oder besser noch die ganze Nacht braucht um richtig in Fahrt zu kommen und sich auszudehnen.
Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich! Heute sind wir ein Herz und eine Seele. Kombiniert mit Kokos und Ananas ist Chia unglaublich lecker, kalorienarm und als veganes Dessert fantastisch geeignet.

Chia-Colada-Pudding aus dem Thermomix®


Oder als Frühstück. So wie bei mir heute Morgen. 😉

Zutaten für den Pudding

20 g Kokosflocken- oder Chips
200 g frische Ananas
250 g Kokosdrink
etwas flüssigen Süßstoff
40 g Chiasamen

Zubereitung für den Pudding

Kokosflocken in den Mixtopf füllen und 5 Sekunden / Stufe 7 mahlen. Ananas hinzugeben10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Kokosdrink, etwas Süßstoff und Chiasamen einfüllen und abschließend 8 Sekunden / Stufe 8 / Linkslauf untermischen. In ein hohes Glas füllen und über Nacht kühl ziehen lassen.

Herzgedanken aus der Küche/ Müsliriegel & Energy Balls

Müsliriegel mit Aprikosen aus dem Thermomix®

Diese Müsliriegel sind so süß, dass ich sie neuerdings als Ersatz für Schokolade esse. Außerdem sind sie kernig wie ein Müsliriegel sein muss, crunchy durch tolle Zutaten und einfach nur unglaublich lecker. Die Zugabe von Vanilleextrakt macht sie zu einem meiner neuen Lieblingsleckereien.

Zutaten für die Müsliriegel

60 g getrocknete Aprikosen
30 g Kokosflocken
60 g Hafer- oder Dinkelflocken
30 g Cornflakes
30 g Hafer- oder Dinkelcrunch
1 Päckchen Vanilleextrakt
10 g Zitronensaft
100 g flüssiger Honig
60 g cremiger Honig

Zubereitung für die Müsliriegel

Backofen auf 150° C vorheizen. Aprikosen 5 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Nach und nach alle weiteren Zutaten – bis auf den Honig! –  zugeben und 5 Sekunden / Stufe 3 zerkleinern. Es sollen und dürfen ruhig noch Stücke vorhanden sein.
Nun gebt ihr den Honig hinzu und erwärmt diese Masse 5 Minuten / 60° C / Linkslauf(!) / Stufe 2.
Die Masse kann man nun auf ein Backblech streichen, in Form drücken und später zuschneiden. Oder aber  in einer Form backen, wie sie ich benutzt habe.*
15 Minuten backen. Dann sind die Riegel goldgelb. Auskühlen lassen und genießen!
Ich empfehle eine Lagerung im Kühlschrank und den Verzehr innerhalb von 14 Tagen.

Mit Sternchen(*) gekennzeichnete Links und Produktboxen sind Werbelinks. Wenn du auf so einen Link oder eine Produktbox klickst und etwas bestellst, bekomme ich für diesen Einkauf eine kleine Provision. Dein Einkauf wird dadurch NICHT teurer, ich kann außerdem nicht einsehen wer was bestellt hat. Ich mache lediglich darauf aufmerksam, dass du meine Seite dann verlässt.

Herzgedanken aus der Küche

Pesto, Pizza, Parmesan

Es ist Bärlauchzeit!
Ich liebe diese Jahreszeit, weil sie so viel Geschmack und vor allen Dingen Frühjahr verspricht. Draußen zwitschern die Vögel, man kann langsam wieder kurzärmelige Shirts tragen und auch die Spargelsaison lässt nicht mehr lange auf sich warten.
Aber bis dahin genieße ich Bärlauch in sämtlichen Variationen. Ob als Risotto, Butter, Pesto oder einfach nur in Öl eingelegt. Sowie bei diesem Rezept.
Was ihr braucht:
500 g Bärlauch
100 g Olivenöl
Was ihr macht:
Ihr wiegt beides in den Mixtopf eures Thermomix® und zerkleinert es 30 Sekunden / Stufe 6.
Die Ölmischung füllt ihr nun um. Ihr könnt sie weiterverwenden für Pesto, in dem ihr Walnüsse, Pinienkerne, Salz oder was euch immer vorschwebt dazugebt. Der Fantasie und der Fülle der Rezepte, die zu diesem Thema im Netz zu finden sind, sind dabei keine Grenzen gesetzt.
IMG_4890
Da ich von Grund auf ein bequemer Mensch bin und in der Küche ungerne etwas verkommen lasse, spüle ich den Mixtopf danach NICHT, sondern verarbeite den Rest der Mischung direkt in einer Pizza weiter.
Was ihr braucht:
330 g Wasser
400 g Weizenmehl
100 g Grieß
1 TL Salz
1 Würfel Hefe
1 EL braunen Zucker
(ausreichend für 2 große Pizzen!)
Was ihr macht:
330 g Wasser, Hefe und Salz in den Mixtopf einfüllen. 3 Minuten / 37° Grad / Stufe 1 erwärmen, sodass sich die Hefe auflöst. Restliche Zutaten hinzufügen und 3 Minuten / Knetstufe einstellen. In dieser Zeit die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen.
IMG_4894.jpg
Den Teig darauf geben und mit einer Hand voll Mehl noch etwas weiterkneten. Der Teig ist sehr zäh und klebrig, wird aber bald kompakter.
Gebt ihn am Besten nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und rollt ihn dort aus! Danach lasst ihr ihn für 30 Minuten ruhen!
IMG_4903
Nun holt ihr alles aus eurem Kühlschrank, was ihr an Käse vorrätig habt: Mozzarella, Parmesan, Ziegen- oder Schafskäse,  zerkleinert es mit einem großen Messer und gebt alles auf euren Pizzateig.
IMG_4899
Und zum Abschluss nehmt ihr euer Backblech, schiebt es bei 250° Grad in den Ofen (Umluft) und setzt euch mit einem Stuhl vor den Backofen. Innerhalb von 7 – 10 Minuten wird euer Teig wunderbar hochgehen, sich breit machen und goldbraun backen. Ihr werdet staunen!
IMG_4909IMG_4910IMG_4911IMG_4915