Browsing Tag:

vegan

Aufstriche aus dem Thermomix®/ Herzgedanken aus der Küche

Veganer Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Dieser Aprikosenaufstrich ist mein neuer Liebling auf dem Frühstückstisch.

Die enthaltenen getrockneten Aprikosen sind saisonunabhängig und garantieren ganzjährig ein fruchtiges Geschmackserlebnis.  Der Aufstrich enthält keinerlei Raffinadezucker und zaubert trotzdem mit feiner Süßnote jedem am Frühstückstisch ein fröhliches Lächeln ins Gesicht!

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Zutaten für den Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

100 g getrocknete Softaprikosen
150 ml Orangensaft
15 g Mohn
20 g Marzipanrohmasse in Stücken

Zubereitung für den Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Aprikosen in feiner Würfel schneiden. Orangensaft zum Kochen bringen und die Würfel einfüllen. Die Mischung eine Stunde ziehen lassen. Das Marzipan hacken und zusammen mit der Aprikosen-Orangensaft-Mischung mit einem Pürierstab pürieren.

Abschließend den Mohn unterheben.

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Zubereitung für den Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan mit dem Thermomix®

Aprikosen und Orangensaft in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Minuten / 90°C / Stufe 1 erwärmen. Abkühlen lassen. Anschließend das Marzipan einfüllen.

10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Wer den Aufstrich ohne Stücke mag erhöht bei diesem Schritt auf Stufe 10.

Danach 10 Sekunden / Stufe 4 / Linkslauf(!) den Mohn untermischen.

Der Aufstrich schmeckt hervorragend zu Scones.

Aprikosenaufstrich mit Mohn und Marzipan

Dieser Aprikosenaufstrich ist mein neuer Liebling auf dem Frühstückstisch. Die enthaltenen getrockneten Aprikosen sind saisonunabhängig und garantieren ganzjährig ein fruchtiges Geschmackserlebnis. Der Aufstrich enthält keinerlei Raffinadezucker und zaubert trotzdem mit feiner Süßnote jedem am Frühstückstisch ein fröhliches Lächeln ins Gesicht!

Zutaten

100 g getrocknete Softaprikosen

150 ml Orangensaft

15 g Mohn

20 g Marzipanrohmasse in Stücken

Anleitungen

Aprikosen und Orangensaft in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Minuten / 90°C / Stufe 1 erwärmen. Abkühlen lassen. Anschließend das Marzipan einfüllen.

10 Sekunden / Stufe 7 vermischen. Wer den Aufstrich ohne Stücke mag erhöht bei diesem Schritt auf Stufe 10.

Danach 10 Sekunden / Stufe 4 / Linkslauf(!) den Mohn untermischen.

Der Aufstrich schmeckt hervorragend zu Scones.

Rezensionen/ Rezensionen Kochbücher

Maja Nett – What´s for Breakfast? Müsli!

What’s for breakfast? Müsli! von Maja Nett © Edition Fackelträger

#werbung

What’s for breakfast? Müsli! von Maja Nett © Edition Fackelträger

What’s for breakfast? Müsli! von Maja Nett © Edition Fackelträger

Auf einem Workshop habe ich vor einiger Zeit Maja Nett von moeyskitchen kennengelernt.
Ich wusste, dass sie auch schon Bücher veröffentlicht hat und ich verfolge sie auch sehr rege bei #instagram
Bereits veröffentlicht sind What to drink? Saft und What´s for Breakfast? Müsli!. Bereits im August erscheint Pastaglück – Nudelsalat im Glas ( Affiliate Link zu Amazon)

Kurzerhand habe ich  beschlossen mir eines ihrer Bücher zu kaufen. Maja war aber so freundlich mir eines ihrer Bücher als Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen und gestern schon brachte mir die Post ihr „Müslibuch“.
Ich möchte kurz darauf hinweisen, dass dieser Beitrag keine ausführliche Rezension ist, sondern nur eine Buchempfehlung, da ich die Rezepte selbst noch nicht getestet habe.
Allerdings hatte ich gestern etwas Zeit mir das Buch genauer anzuschauen und da es mich direkt sehr angesprochen hat, gibt es heute diese Empfehlung für euch.
Die Idee zum Buch kam Maja, nachdem sie ein halbes Jahr lang wöchentlich ein „Müsli der Woche“ auf ihrem Foodblog vorgestellt hatte und wenn man die Einleitung, in der sie ausführlich über Flocken, Saaten, Keime, Nüsse, Früchte, Fette und Flüssigkeiten schreibt, gelesen hat, spürt man, dass Maja eine wahrer Müslifan ist.
Aufgeteilt ist das Buch dann in weitere Kapitel wie „Müsli – Classics“ oder „Crunch – Müsli“. Besonders gefällt mir der Hinweis über „Bezugsquellen“.
Maja hat mich so inspiriert, dass ich gestern Abend direkt Overnight – Oats zubereitet habe, denn die liebe nicht nur ich, sondern auch meine Tochter.
Die Rezepte im Buch sind so vielfältig, dass es wieder regelmäßiger Müsli zum Frühstück geben wird. Hier ein paar Beispiele:
Chai – Latte – Overnight – Oats(!!!)
Apfel – Zimt – Granola mit Walnüssen
Macadamia – Schoko – Granola(!!!)
Britische Flapjacks
Birchermüsli 2.0
Vielleicht habt ihr ja jetzt ebenfalls Lust auf neue Frühstücksideen bekommen und ich konnte euch mit dieser Buchempfehlung etwas Gutes tun. Mit Majas Rezepten startet man auf jeden Fall gut in den Tag!
© Ricarda Ohligschläger

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Vegane Mousse au Chocolat aus dem Thermomix®

Heute habe ich für euch eine Mousse au Chocolat mit der ihr auf der nächsten Feier alle täuschen könnt. Denn diese ist rein pflanzlich, für Low Carb – Ernährung geeignet und beweist, dass der Dessert-Klassiker ein absolutes Multitalent ist.

Vegane Mousse au Chocolat aus dem Thermomix®

Vegane Mousse au Chocolat aus dem Thermomix®

Zutaten für die Mousse

Für zwei Portionen
2  Bananen
2 reife Avocados
3 – 4 EL Backkakaopulver (je nach Geschmack)
Agavendicksaft zum Süßen nach Geschmack
weiße Schokoflocken

Zubereitung für die Mousse

Zuerst schälst du die Bananen. Avocados teilen, aushöhlen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Die Zutaten in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 10 vermischen. Mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang solange wiederholen bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend Kakao hinzugeben  und erneut 10 Sekunden / Stufe verrühren. Dann schmeckst du die Masse ab und süßt sie nach Belieben.
Nun das Dessert in Gläser füllen und zwei Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit Schokoflocken dekorieren. Guten Appetit.

Herzgedanken aus der Küche/ Smoothies

Sattmacher-Smoothie mit Avocado

Dieser Smoothie mit Haferflocken macht nicht nur pappsatt, sondern beinhaltet dank Avocado haufenweise gute Fette. Kann es einen gesünderen Start in den Tag geben?
Mit Mandelmilch wird er sogar zum veganen Kickstart in den Tag.

Sattmacher-Smoothie mit Avocado

Sattmacher-Smoothie

Zutaten für den Smoothie mit Avocado

250 ml Milch plus eventuell 50 g Wasser
3 EL Haferflocken
1/2 Avocadofrucht (die andere Hälfte könnt ihr für diese tolle Frühstücksidee verwenden)
1 Banane
1/2 Apfel
20 g Honig oder Ahornsirup
Heidelbeeren zum Garnieren

Zubereitung für den Smoothie mit Avocado

Alle Zutaten – bis auf die Heidelbeeren – in den Thermomix® geben und 30 Sekunden / Stufe 10 Pürieren. Mit Heidelbeeren garnieren und genießen. Selbstverständlich könnt ihr die Heidelbeeren untermischen oder durch Brombeeren ersetzen.
Sollte euch der Smoothie zu dickflüssig sein, füllt ihn mit etwas Wasser auf bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist oder nutzt ihn direkt als „Starter“ einer Smoothie-Bowl. Dann einfach mit gewünschten Toppings ergänzen.

Energieballs/ Herzgedanken aus der Küche

Nuss-Kakao-Bällchen aus dem Thermomix®

Ich hasse es, wenn außer mir nichts Süßes im Haus ist!
Zum Glück kann man mit einem Thermomix® in solchen Situationen ganz schnell Abhilfe schaffen. Vor allem aber kann man im Nu gesunde Süßigkeiten zaubern. Diese Nuss-Kakao-Bällchen kommen komplett ohne Haushaltszucker aus, helfen neue Energie freizusetzen und haben außerdem den Nebeneffekt, dass sie unglaublich lecker sind.

Wer übrigens mit Verstopfung zu kämpfen hat, dem empfehle ich diese Nuss-Kakao-Bällchen ebenfalls. 😉

Zutaten für die Nuss-Kakao-Bällchen

100 g Datteln ohne Kerne
100 g Trockenpflaumen
50 g Gojibeeren
250 g gemischte Nüsse (Walnuss, Haselnuss, Pekannuss)
20 g Kakaopulver

Zubereitung für die Nuss-Kakao-Bällchen

Gemischte Nüsse in den Mixtopf geben und 20 Sekunden / Stufe 10 im Thermomix® mahlen.
Ich empfehle hierbei immer Ohrenstöpsel zu tragen. Ganz ehrlich – es ist furchtbar laut. 😉
Danach füllt ihr alle anderen Zutaten hinzu. Mixt die Mischung 20 Sekunden / Stufe 10 durch, schiebt die Masse noch einmal nach unten und mixt erneut 20 Sekunden / Stufe 10.
Aus dieser Masse formt ihr mit den Händen 20 – 25 Bällchen (2 – 3 cm groß), stellt sie anschließend über Nacht kalt und bewahrt sie ebenfalls kühl und trocken in einem luftdichten Gefäß auf.
Eine Variante mit Kokosflocken und Aprikosen findet unter Vegane Aprikosen-Kokos-Bällchen