Browsing Category

Herzgedanken aus der Küche

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Grießpudding verbinde ich mit Kindheit, Soulfood, Zeit für mich und vor allem LECKER. Ob vegan, mit viel Vanille oder Mandeln – es gibt unfassbar viele Variationen. Und Mandarinen gehören einfach zum Winter, wie deftige Eintöpfe und saftige Braten.
Heute präsentiere ich euch eine ganz besondere Mischung aus Grießpudding und Mandarinen, die zum ganz besonderen Dessert wird.

Tipp: Kinder sollten dieses Dessert natürlich nicht genießen!

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Zutaten für den Grießpudding mit Mandarinen

5 Mandarinen, geschält
1 Vanilleschote
150 g Wasser
125 g Zucker
75 g Rum
(dies ergibt ca. 1 Glas mit ca. 500 ml Inhalt)

500 ml Mandelmilch
70 g Grieß
30 g Zucker
1 Prise Salz

4 Portionen / pro Portion
341,2 kcal
2,1 g Eiweiß
0,4 Fett
65,7 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den Grießpudding mit Mandarinen mit dem Thermomix®

Mandarinen sorgfältig schälen und teilen. Dabei dürfen gerne auch drei bis vier Stücke aneinander bleiben. Mark der Vanilleschote in den Mixtopf geben und den Rum mit Zucker und Wasser 7 Minuten / 100° C / Stufe 1 aufkochen. Der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben.

Mandarinen in sterile Gläser füllen und mit der Rum-Wasser-Zucker-Mischung übergießen. Gut abkühlen lassen und danach mindestens 24 h im Kühlschrank ziehen lassen.

Mandelmilch mit Grieß, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 8 Minuten / 100°C / aufkochen, in kleine Schälchen füllen und kalt mit den Mandarinen servieren.

www.instagram.com/herzgedankeblog

Zubereitung für den Grießpudding mit Mandarinen

Mandarinen sorgfältig schälen und teilen. Dabei dürfen gerne auch drei bis vier Stücke aneinander bleiben. Mark der Vanilleschote in einen Topf geben und den Rum mit Zucker und Wasser aufkochen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Mandarinen in sterile Gläser füllen und mit der Rum-Wasser-Zucker-Mischung übergießen. Gut abkühlen lassen und danach mindestens 24 h im Kühlschrank ziehen lassen.

Mandelmilch, Zucker, und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Topf zur Seite nehmen und den Grieß langsam in die Milch einrieseln lassen. Zügig verrühren und nochmals unter weiterem Rühren aufkochen. Abschließend in kleine Schälchen füllen und kalt mit den Mandarinen servieren.

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Kategorie: Dessert, Herzgedanken aus der Küche

Portionen: 4

Grießpudding mit in Rum eingelegten Mandarinen

Zutaten

  • Zutaten für den Grießpudding mit Mandarinen
  • 10 Mandarinen, geschält
  • 1 Vanilleschote
  • 300 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 150 g Rum
  • (dies ergibt ca. 2 Gläser mit ca. 500 ml Inhalt)
  • 500 ml Mandelmilch
  • 70 g Grieß
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitung

  1. Zubereitung für den Grießpudding mit Mandarinen mit dem Thermomix®
  2. Mandarinen sorgfältig schälen und teilen. Dabei dürfen gerne auch drei bis vier Stücke aneinander bleiben. Mark der Vanilleschote in den Mixtopf geben und den Rum mit Zucker und Wasser 7 Minuten / 100° C / Stufe 1 aufkochen. Der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben.
  3. Mandarinen in sterile Gläser füllen und mit der Rum-Wasser-Zucker-Mischung übergießen. Gut abkühlen lassen und danach mindestens 24 h im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Mandelmilch mit Grieß, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und 8 Minuten / 100°C / aufkochen, in kleine Schälchen füllen und kalt mit den Mandarinen servieren.
https://www.herzgedanke.de/griesspudding-thermomix-rezept

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb

Mini-Omelett aus dem Muffinblech – Gewinne eine ZauberPrise „Gemüse“

Mini-Omeletts in Muffinblech gebacken lassen sich gut vorbereiten und sind daher besonders für ein Frühstück unterwegs geeignet. Backe ruhig etwas mehr davon und bewahre die Portionen in gut verschlossenen Gefrierbeuteln im Kühlschrank auf. Bei Bedarf wärmst du sie einfach wieder auf. Du kannst sie super mit ins Büro mitnehmen oder den Kids für die Schule einpacken, da sie auch kalt schmecken!

Mini-Omelett aus dem Muffinblech

Zutaten für die Mini-Omeletts

etwas Olivenöl für das Muffinblech
6 Eier
6 Eiweiß
1 TL ZauberPrise für Gemüse
1/2 TL Salz
Pfeffer
4 Scheiben Kochschinken, in Streifen geschnitten
50 g fettreduzierten Pizzakäse
1/2 halbe rote Paprika
1/2 halbe gelbe Paprika
2 Frühlingszwiebeln

6 Portionen / pro Portion
157 kcal
14,8 g Eiweiß
8,5 Fett
4,3 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Tipp: Ihr könnt die Menge natürlich auch in ein 12er Muffinblech füllen!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Zubereitung für die Mini-Omeletts mit dem Thermomix®

Backofen auf 175°C vorheizen. Paprika und Frühlingszwiebel in den Mixtopf des Thermomix® füllen und 3 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.
Muffinblech leicht mit Öl einfetten und die Paprika-Zwiebelmischung darin verteilen.

Eier in den Mixtopf geben, mit Salz, Pfeffer und ZauberPrise würzen und 30 Sekunden / Stufe 6 verrühren.

Eier in die einzelnen Vertiefungen geben, mit Schinken und Pizza auffüllen und ca. 20 Minuten goldgelb backen bis die Eier gestockt sind.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Mini-Omeletts

Backofen auf 175°C vorheizen und das Muffinblech leicht mit Öl einfetten.
Eier und Eiweiß verquirlen, mit Salz, Pfeffer und ZauberPrise würzen und in die einzelnen Vertiefungen geben. Paprika würfeln, die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden und zu der Mischung geben. Abschließend den Käse und Schinken einfüllen und ca. 20 Minuten goldgelb backen bis die Eier gestockt sind.

Guten Appetit!

Damit ihr eure Mini-Omeletts demnächst ebenso mit der ZauberPrise zubereiten könnt, verlose ich ein Päckchen der Gewürzmischung für den Thermomix in 100% Bio-Qualität .

Wenn ihr es gewinnen möchtet, kommentiert einfach hier in den Kommentaren und erzählt mir, welches euer Lieblingsgewürz ist.

Die Aktion endet am 01.03.2020 um 12 Uhr.

Hier findest du die Teilnahmebedingungen

Mini-Omelett aus dem Thermomix® mit der ZauberPrise

Mini-Omelett aus dem Thermomix®

Gratin & Co/ Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb

Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen

Ratatouille zählt zu deinen Lieblingsgerichten und du magst die Beilage gerne einmal abwandeln? Dann ist diese Low Carb Variante mit Hähnchen sicherlich genau das Richtige für dich. Überbacken mit fruchtigen Tomaten und Käse überzeugt der Klassiker aus der Provence einmal mehr.

Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen mit dem Thermomix®

Zutaten für den Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen

1 Zwiebel, geschält und halbiert
1 TL Knoblauchpaste oder 1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
etwas Olivenöl zum Anbraten
1 Dose stückige Tomaten (425 ml)
1 große Zucchini (ca. 200 g)
1 Aubergine
4 große Tomaten (250 g)
600 g Hähnchenbrust
50 g Ajvar
50 g Käse, geraspelt (optional)

4 Portionen / pro Portion
390 kcal
43,6 g Eiweiß
12,2 g Fett
24,3 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen mit dem Thermomix®

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Zwiebel in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Knoblauchpaste, Salz, Pfeffer, stückige Tomaten und Ajvar hinzugeben und 10 Minuten / 100 °C / Stufe 1 aufkochen.

In der Zeit das Olivenöl in eine Pfanne geben und das Hähnchen in kleinen Stücken anbraten.

Eine Auflaufform bereitstellen und das Hähnchen darin verteilen. Tomaten, Auberginen und Zucchini in dünne Scheiben schneiden und über das Hähnchen in die Auflaufform schichten. Dabei von außen nach innen vorgehen.

Die Sauce darübergeben und das Gemüse 45 Minuten im Ofen garen, bis es gut angeröstet ist.

(Optional kann nach 35 Minuten der Käse darüber verteilt werden!)

www.instagram.com/herzgedankeblog

Zubereitung für den Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Zwiebel klein schneiden und zusammen mit der Knoblauchpaste, Salz, Pfeffer, den stückigen Tomaten und Ajvar in einem Topf 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zeit das Olivenöl in eine Pfanne geben und das Hähnchen in kleinen Stücken anbraten.

Eine Auflaufform bereitstellen und das Hähnchen darin verteilen. Tomaten, Auberginen und Zucchini in dünne Scheiben schneiden und über das Hähnchen in die Auflaufform schichten. Dabei von außen nach innen vorgehen.

Die Sauce darübergeben und das Gemüse 45 Minuten im Ofen garen, bis es gut angeröstet ist.

(Optional kann nach 35 Minuten der Käse darüber verteilt werden!)

Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen mit dem Thermomix®

Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen

Kategorie: Gratin & Co, Herzgedanken aus der Küche, Low Carb

Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen mit dem Thermomix®

Zutaten

  • Zutaten für den Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen
  • 1 Zwiebel, geschält und halbiert
  • 1 TL Knoblauchpaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • 15 g Zucker
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Dose stückige Tomaten (425 ml)
  • 1 große Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 4 große Tomaten
  • 600 g Hähnchenbrust
  • 1 EL Ajvar
  • 50 g Käse, geraspelt

Anleitung

  1. Zubereitung für den Ratatouille-Auflauf mit Hähnchen mit dem Thermomix®
  2. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Zwiebel in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Knoblauchpaste, Salz, Pfeffer, Zucker, stückige Tomaten und Alvar hinzugeben und 10 Minuten / 100 °C / Stufe 1 aufkochen.
  4. In der Zeit das Olivenöl in eine Pfanne geben und das Hähnchen in kleinen Stücken anbraten.
  5. Eine Auflaufform bereitstellen und das Hähnchen darin verteilen. Tomaten, Auberginen und Zucchini in Scheiben schneiden und über das Hähnchen in die Auflaufform schichten. Dabei von außen nach innen vorgehen.
  6. Die Sauce darübergeben und das Gemüse 45 Minuten im Ofen garen, bis es gut angeröstet ist.
  7. (Optional kann nach 35 Minuten der Käse darüber verteilt werden!)
https://www.herzgedanke.de/ratatouille-auflauf-thermomix-rezept

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb

Apfelpfannkuchen mit süßem Quark inkl. Gewinnspiel

Apfelpfannkuchen sind nicht nur bei kleinen Feinschmeckern sehr beliebt. In meiner Familie mögen sie alle sehr gerne und wenn wir am Wochenende mal kein Rührei zum Frühstück genießen, dann könnte es unter Umständen sein, dass wir diese Pfannkuchen vorziehen.

Statt die Pfannkuchen jedoch mit viel Zucker zu backen, haben wir sie mittlerweile etwas „verschlankt“. Mit Vollkornmehl und Honig, statt Weizenmehl und raffiniertem Zucker. Die Pfannkuchen sind sehr dünn enthalten dabei aber viel Obst und das macht wahrhaftig pappsatt. Hier kommt aber erstmal das Rezept für den Thermomix®.

Apfelpfannkuchen mit süßem Quark aus dem Thermomix®

Zutaten für die Apfelpfannkuchen

4 Eier
30 g Magermilch
10 g Honig
50 g Dinkelvollkornmehl
2 große Äpfel, gewaschen und geviertelt

100 g Magerquark
60 g Magermilch
10 g Honig

etwas Öl für die Pfanne (nicht im Rezept eingerechnet!)

2 Portionen / je Portion
474,3 kcal
22,6 g Eiweiß
10,9 Fett
68,3 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Tipp: Den Honig könnt ihr nach Belieben durch Erythrit oder andere Süßungsmittel ersetzen! Halbiert ihr dann noch die Menge des Apfels (weniger Kohlenhydrate), ergeben sich folgende Nährwerte.

360 kcal
22,6 g Eiweiß
10,9 Fett
40,8 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für die Apfelpfannkuchen mit dem Thermomix®

Eier, Apfel, Milch und Honig in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Das Mehl einwiegen und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 verrühren. Den Timer auf 5 Minuten stellen (Thermomix® TM5) und den Teig 5 Minuten ruhen lassen.

Das Öl in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Den Pfannkuchenteig zur Hälfte in die Pfanne geben, gleichmäßig verteilen und ca. drei Minuten backen. Anschließend wenden und nochmal drei Minuten backen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Den Quark mit Honig und Milch in den gespülten Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 verrühren. Mit den Apfelpfannkuchen servieren.

www.instagram.com/herzgedankeblog

Guten Appetit!

Zubereitung für die Apfelpfannkuchen

Eier, Milch und Honig in eine Schüssel geben und verquirlen. Die Äpfel grob raspeln und in die Mischung geben. Das Mehl einwiegen und unterheben. Den Teig 5 Minuten ruhen lassen.

Das Öl in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Den Pfannkuchenteig zur Hälfte in die Pfanne geben, gleichmäßig verteilen und ca. drei Minuten backen. Anschließend wenden und nochmal drei Minuten backen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Den Quark mit Honig und Milch in den gespülten Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 verrühren. Mit den Apfelpfannkuchen servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Ihr könnt den Teig auch abends vorbereiten und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Backen dann aufschlagen und wie beschrieben backen.

Vielleicht hast du ja schon mitbekommen, dass ich für meinZauberTopf arbeite und vor wenigen Tagen kam die neue GoldEdition in den Handel. Sie nennt sich „Low Carb“ und enthält auf 144 Seiten über 60 tolle Rezepte für eine gesunde, ausgewogene Ernährung, bei der du auf nichts verzichten musst.
Außerdem verraten wir dir viele Tipps und Tricks rund um das Thema Ernährungsumstellung, auf was du besonders achten solltest und was du besser bleiben lässt. So gelingen die ersten Schritte fast von alleine!

Wenn auch du dich für „Low Carb“ und eine gesündere Ernährung in 2020 interessiert, hast du jetzt die Möglichkeit eine von drei Ausgaben der GoldEditon „Low Carb“ zu erhalten.

Schreibt mir in den Kommentaren auf was ihr am wenigsten verzichten könnt!

P.S. Wenn Du auf meiner Instagram-Seite auch am selben Gewinnspiel teilnimmst, erhöhst Du Deine Gewinnchancen!!!⠀

Die Aktion endet am 31.01.2020 um 22 Uhr.
Der Gewinner wird per Losverfahren durch Zufallsgenerator ermittelt und spätestens am 02.02.2020 hier bekanntgegeben. (Vollständige Teilnahmebedingungen)

meinZauberTopf – GoldEdition „Low Carb“

Apfelpfannkuchen mit süßem Quark aus dem Thermomix®

Apfelpfannkuchen mit süßem Quark

Kategorie: Frühstücksideen, Herzgedanken aus der Küche, Low Carb

Apfelpfannkuchen mit süßem Quark aus dem Thermomix®

Zutaten

  • Zutaten für die Apfelpfannkuchen
  • 4 Eier
  • 30 g Magermilch
  • 10 g Honig
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 große Äpfel, gewaschen und geviertelt
  • 100 g Magerquark
  • 60 g Magermilch
  • 10 g Honig
  • etwas Öl für die Pfanne (nicht im Rezept eingerechnet!)

Anleitung

  1. Zubereitung für die Apfelpfannkuchen mit dem Thermomix®
  2. Eier, Apfel, Milch und Honig in den Mixtopf des Thermomix® geben und 5 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Das Mehl einwiegen und 10 Sekunden / Linkslauf / Stufe 3 verrühren. Den Timer auf 5 Minuten stellen (Thermomix® TM5) und den Teig 5 Minuten ruhen lassen.
  3. Das Öl in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Den Pfannkuchenteig zur Hälfte in die Pfanne geben, gleichmäßig verteilen und ca. drei Minuten backen. Anschließend wenden und nochmal drei Minuten backen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
  4. Den Quark mit Honig und Milch in den gespülten Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 verrühren. Mit den Apfelpfannkuchen servieren.
https://www.herzgedanke.de/apfelpfannkuchen-thermomix-rezept

Allgemeines/ Herzgedanken aus der Küche

Schnell, gesund und kalorienarm: 5 einfache Thermomix®- Rezepte zum Abnehmen

Einfache Thermomix®- Rezepte zum Abnehmen!?

Abnehmen! Oh ja! Jedes Jahr aufs Neue das große Ziel nicht aus den Augen verlieren – Für einige von euch ein immer währender Kampf, für andere ein Mittel zum Zweck, um die Linie zu halten.

Doch wer hat schon die Zeit und die Energie, jeden Tag ewig in der Küche zu stehen? Wünscht ihr euch auch leichte Rezepte, die nicht nur lecker schmecken, mit wenigen Zutaten und die im Handumdrehen auf dem Tisch stehen? Diese 5 Empfehlungen von mir lassen wirklich keine Wünsche offen.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch dieser Beitrag gefällt. Wollt ihr mehr solche Tipps? Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Schnell, gesund und kalorienarm: 5 einfache Thermomix®- Rezepte zum Abnehmen

Diese fantastischen  Thermomix® – Rezepte zum Abnehmen bringen alle an den Tisch und verlorene Pfunde sind der positive Nebeneffekt – ganz ohne viel Aufwand. So bleibt nach einem langen Tag mehr Zeit für all das was Spaß macht.

Hier kommen meine Favoriten für einen ausgewogenen Speiseplan, denn ganz wichtig ist die Planung deiner Mahlzeiten. Damit beugst du Heißhunger-Attacken und kleinen Sünden vor.

Frühstück:
Schoko-Quark

224 kcal
35 g Eiweiß
3 g Fett
13 g Kohlenhydrate

Schoko-Quark mit Mandeln und Nüssen aus dem Thermomix®

Mittagessen:
Wirsingsuppe mit Möhren und Tatarbällchen

306 kcal
35 g Eiweiß
6,4 Fett
25 g Kohlenhydrate

Wirsingsuppe mit kleinen Tatarbällchen aus dem Thermomix®

www.instagram.com/herzgedankeblog

Salat:
Rotkohl-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing

255 kcal
4 g Eiweiß
21g Fett
12 g Kohlenhydrate

Rotkohl-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing aus dem Thermomix®

Snack:
Bananen-Hafer-Muffins mit Walnüssen

175 kcal
4,5 g Eiweiß
6,8 Fett
22,8 g Kohlenhydrate

Bananen-Hafer-Muffins mit Walnüssen aus dem Thermomix®

Abendessen:
Basilikum-Dip aus dem Thermomix®

78,6 kcal
12 g Eiweiß
0,4 g Fett
6,3 g Kohlenhydrate

Basilikum-Dip aus dem Thermomix®

Brot:
Dinkel-Sonnenblumenkernbrot

Pro Scheibe
149 kcal
5,6 g Eiweiß
6,8 Fett
18 g Kohlenhydrate

Dinkel-Sonnenblumenkernbrot aus dem Thermomix®

Das könnte dich auch interessieren:

Meine Einkaufsliste für gesunde Lebensmittel