„Zusammen hören sie Beethoven und sitzen am Kanal: Henk und sein Hund Schurk sind beste Freunde. Als Schurk sterben muss, erkennt Henk, dass das Leben noch mehr bereithält, zum Beispiel eine neue Liebe.

Ein Tag aus dem Leben von Henk van Doorn, 56, geschieden, Krankenpfleger. Man könnte seinem Leben ein Armutszeugnis ausstellen, denkt Henk manchmal. Wäre da nicht sein Hund und treuester Begleiter Schurk. Ein Kooikerhondje, eine alte holländische Hunderasse, wie auf den Gemälden aus dem Goldenen Zeitalter. Als sich herausstellt, dass Schurk in absehbarer Zeit sterben wird, muss Henk sich entscheiden: Will er in Trauer versinken oder leben? Doch dann lernt er Mia kennen, die aussieht wie Patti Smith, nach Gewürzen duftet und auf einem Hausboot lebt…
Ein tröstlicher, ein warmherziger Roman über das gewöhnliche Glück, das das Leben lebenswert macht.“
Kurzbeschreibung laut amazon

 

Das Buch „Ein Tag und ein ganzes Leben“ von Sander Kollaard fasziniert vor allem durch seine einfühlsame und tiefgründige Erzählweise. Es geht weit über oberflächliche Betrachtungen hinaus und als Leser:in lernt man Henkt vielschichtige Facetten kennen – ein Riese auf Sand gebaut.

Die Geschichte kreist um Themen wie die Vergänglichkeit des Lebens, die Bedeutung von Momenten, Erfahrungen, Verlust und vor allem reflektiert es das eigene Dasein. Kollaard gelingt es, durch die Augen seines Protagonisten, eines älteren Mannes namens Henk, den Leser auf eine ganz persönliche Reise mitzunehmen. Es ist die Art von Buch, das zum Nachdenken anregt und dabei gleichzeitig eine ruhige, fast meditative Stimmung schafft. Die detaillierten Beschreibungen des Alltags und der Natur lassen die Leser tief in die Gedankenwelt von Henk eintauchen, was das Buch besonders mitreißend macht. 

Am Anfang ist der Schreibstil etwas kurz und fast schon abgehackt. Die Sätze werden aber von Seite zu Seite länger und fast schon poetisch. Kollaard schafft es dabei, die kleinen, oft übersehenen Momente des Alltags in einer Weise zu beschreiben, dass das Buch noch lange nachwirkt.

Die Lektüre ist nicht nur eine Erzählung über einen Tag im Leben des Protagonisten, sondern auch eine Reflexion über das, was im Leben wirklich zählt. Es lädt dazu ein, über die kleinen Dinge, die oft unbeachtet bleiben, nachzudenken und die Schönheit in den gewöhnlichen Momenten zu sehen. Es gibt Hoffnung, Wärme und Trost.

Kurz gesagt, die Mischung aus Gefühl und Tiefe macht dieses Buch besonders lohnend. Es berührt das Herz und regt gleichzeitig zum Nachdenken an. Einfach wunderschön!
©Ricarda Ohligschläger