Browsing Tag:

Dip

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette -herrlich erfrischend-

Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette

Bärlauch-Butter muss im Frühjahr einfach sein, oder? Und meiner Meinung nach ist es die beste Variante das grüne Frühlingsgewächs mit dem besonderen Aroma haltbar zu machen. Daher präsentiere ich euch heute meine Variante der Butter, erfrischend säuerlich mit ein bisschen „Knack“!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette

250 g weiche Butter
50 g frischer Bärlauch
50 g Mandeln
1 Bio-Limette
1/2 Teelöffel Salz

ca. 8 Portionen / pro Portion
283,7 kcal
1,6 g Eiweiß
29,4 gFett
1,0 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für die Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette mit dem Thermomix®

Bärlauch waschen, den Saft der Limette auspressen. Bärlauch und Salz in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.  Butter hinzugeben, Mandeln und die Hälfte des Saftes hinzugeben. 8 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Abschmecken und je nach Geschmack den Rest des Limettensaftes ebenso 8 Sekunden / Stufe 4 untermischen.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette 

Bärlauch waschen, den Saft der Limette auspressen und die Mandeln grob hacken. Bärlauch-Mandel-Mischung mit Butter verrühren. Mit Salz würzen und mit der Hälfte des Limettensaft abschmecken.  Je nach Geschmack den Rest des Limettensaftes ebenso  untermischen.

Guten Appetit!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette

Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette

Bärlauch-Butter mit Mandeln und Limette aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Cracker mit Meersalz und Rosmarin

Das passt dazu:
Brown Soda Bread

Noch mehr tolle Rezepte mit Bärlauch:
Hackfleischröllchen in Bärlauch
Gemüseplatte mit Wildkräutern und Bärlauchdressing

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Parmesan-Cracker mit Oliven -herrlich erfrischend-

Parmesan-Cracker mit Oliven aus dem Thermomix®

Parmesan-Cracker mit Oliven, Sesam und Sonnenblumenkernen schmecken nicht nur unglaublich gut,  sondern sind auch noch ratz-fatz zubereitet. Perfekt für eine Knabberei vor dem Fernseher, für unterwegs oder die Lunchbox.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Parmesan-Cracker mit Oliven

50 g Oliven
70 g Grana Pardano (Parmesan)
70 g Sonnenblumenkerne
30 g Sesam
40 g Dinkelflocken
2 TL getrocknete Kräuter gemischt (Basilikum, Rosmarin, Oregano)
1/4 TL Paprikapulver
2 Prisen Knoblauchpulver

16 Stück ca. 3 cm Durchmesser / pro Stück
69,2 kcal
3,4 g Eiweiß
4,7 Fett
2,7 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Tipp: Die Sonnenblumenkerne könnt ihr auch durch Kürbis-, oder Pinienkerne ersetzen bzw gemischte Kerne nutzen.

Zubereitung für die Parmesan-Cracker mit Oliven mit dem Thermomix®

Backofen auf 190°C vorheizen.

Grana Pardano in Stücken schneiden und im Mixtopf 10 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen und zur Seite stellen.

Oliven einwiegen und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Alle weiteren Zutaten und 2/3 des zerriebenen Parmesans dazugeben.

Die Zutaten 5 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf(!) vermischen und mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein Backblech setzen und leicht festdrücken!

Tipp: Wer es lieber einheitlich mag, nutzt einen kleinen Ausstechring, füllt 1 1/2 EL von der Masse hinein, drückt das ganze mit einem schmalen Glas o.ä. fest. Den Ausstechring dann vorsichtig abheben und so weiter vorgehen bis zum letzten Cracker.

Cracker 8-10 Minuten backen und danach mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Nochmals 5 Minuten backen. Auskühlen lassen. Guten Appetit!

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

Zubereitung für die Parmesan-Cracker mit Oliven

Grana Pardano reiben und zur Seite stellen.

Oliven klein hacken und in einer Schüssel mit den anderen Zutaten und 2/3 des zerriebenen Parmesans vermischen.

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein Backblech setzen und leicht festdrücken!

Tipp: Wer es lieber einheitlich mag, nutzt einen kleinen Ausstechring, füllt 1 1/2 EL von der Masse hinein, drückt das ganze mit einem schmalen Glas o.ä. fest. Den Ausstechring dann vorsichtig abheben und so weiter vorgehen bis zum letzten Cracker.

Cracker 8-10 Minuten backen und danach mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Nochmals 5 Minuten backen. Auskühlen lassen. Guten Appetit!

Parmesan-Cracker mit Oliven aus dem Thermomix®

Parmesan-Cracker mit Oliven aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Cracker mit Meersalz und Rosmarin

Das passt dazu:
Tomaten-Quark-Dip mit Oliven
Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch

Aufstriche/ Dips/ Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb

Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch

Hummus und ich – das ist eine große Liebe, denn er eignet sich ausgezeichnet für alles was man dippen kann: Möhrenstifte, Haferkekse, Paprikastückchen oder Knäckebrot. Irgendeine Sorte Hummus steht bei uns daher immer im Kühlschrank!
Bisher bestand der überwiegende Teil meines selbstgemachten Hummus jedoch aus Kichererbsen, aber heute zeige ich euch, dass in dem cremigen Durcheinander so unfassbar mehr stecken kann! Zum Beispiel Sonnenblumenkerne!

Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch

Die nachfolgende Variante ist nussig, reich an lebenswichtigen Nährstoffen und unfassbar gut im Geschmack. Ihr werdet sehen, dass Sonnenblumenkerne viel mehr können als im Müsli oder Brot zu landen!

Genießt den Hummus gerne mit meinen Crackern mit Meersalz und Rosmarin, die ich für dieses Rezept mit Sonnenblumenkernen verfeinert habe.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für den Hummus aus Sonnenblumenkernen

150 g Sonnenblumenkerne
2 Knoblauchzehen oder 1 TL Knoblauchpaste
50 g Tahini
Saft einer Zitrone
30 g Olivenöl
Meersalz

2 Portionen / je Portion
527,5 kcal
15,5 g Eiweiß
46,5 g Fett
7,5 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den Hummus aus Sonnenblumenkernen mit dem Thermomix®

Am Vortag die Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und im Idealfall 24 Stunden einweichen.

Das Wasser durch den Garkorb abgießen, die Kerne abspülen und in den Mixtopf geben. Den Knoblauch, Tahini, Saft einer Zitrone und und das Olivenöl dazugeben und 5 Sekunden / Stufe 10, dann 5 Sekunden / Stufe 5 zu einer glatten Paste vermischen.
Mit Meersalz würzen und anschließend im Kühlschrank aufbewahren.
Guten Appetit!

Zubereitung für den Hummus aus Sonnenblumenkernen

Am Vortag die Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und im Idealfall 24 Stunden einweichen.

Das Wasser durch ein Sieb abgießen, die Kerne abspülen und in ein hohes Gefäß geben. Den Knoblauch, Tahini, Saft einer Zitrone und und das Olivenöl dazugeben und mit einem Mixer zu einer glatten Paste vermischen.
Mit Meersalz würzen und anschließend im Kühlschrank aufbewahren.
Guten Appetit!

www.instagram.com/herzgedankeblog

Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch aus dem Thermomix®

Hummus aus Sonnenblumenkernen mit Knoblauch aus dem Thermomix®

Dips/ Herzgedanken aus der Küche

Minzdip für dein Fondue und Raclette

Fondue und Raclette sind zu den Festtagen eines DER Klassiker, die in vielen Familien nicht fehlen dürfen. Das schöne daran ist: man kann die Gerichte so variieren, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarische Varianten – eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Und dieser Minzdip passt zu Lamm genau so perfekt wie Cracker, Gemüse und Brot. Und genau deshalb sollte er auch auf eurer Festtafel nicht fehlen!

Zutaten für den Minzdip

Blätter von 3 Stängel Minze
200 g Creme Fraíche
250 g Quark
Salz
Pfeffer
optimal 1 Knoblauchzehe oder 1/2 TL Knoblauchpaste

Zubereitung für den Minzdip

Die Minze waschen, trocken schütteln und 2 Sekunden / Turbostufe zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und die restlichen Zutaten zugeben. 10 Sekunden / Stufe 8 vermischen.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Minzdip ohne Thermomix®

Die Minze waschen, trocken schütteln und mit einem scharfen Messer zerkleinern. Quark und Schmand mit einem Pürierstab / Rührlöffel vermischen und die Minze unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Der Dip hält sich bis zu drei Tagen im Kühlschrank.

Meine Familie gehört da eher zur Fraktion Raclette. Wir lieben es stundenlang vor den kleinen Pfännchen zu sitzen, zu erzählen, zu essen und vor allen Dingen zu genießen. Und manchmal packt uns die Lust auf Raclette auch zwischendurch, denn wir finden, dass es perfekt für lange Winterabende ist!
Wie ist das bei euch? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Minzdip für Fondue und Raclette aus dem Thermomix®

Wer übrigens Lust hat mir ab und zu beim Kochen über die Schulter zu schauen, mich beim Sport zu motivieren, im Alltag zu begleiten oder einfach nur Rezepte auszutauschen kann mich gerne auf Instagram besuchen. Hinterlasst mir gerne eine Nachricht – Ich freue mich auf euren Besuch!

Herzgedanken aus der Küche/ Low Carb

Garnelen-Pfanne mit Ajvardip (enthält Werbung)

Garnelen treffen auf mediterranes Gemüse und sind perfekt mit Oregano abgeschmeckt. Das Low-Carb-Rezept wird verfeinert durch einen scharfen Ajvardip. Fantastisch!

Garnelenpfanne mit Ajvardip aus dem Thermomix®

Zutaten für die Garnelen-Pfanne

1 Zucchini
1 Aubergine
Berg-Oregano von Spicebar
Olivenöl
Meersalz

Zubereitung für die Garnelen-Pfanne

Die Zucchini putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Aubergine ebenfalls in Scheiben schneiden. Garnelen abbrausen und trocken tupfen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Auberginen scharf anbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. In der Zeit Zucchini und Garnelen ebenfalls scharf anbraten und mit getrocknetem Oregano würzen.

Tipp: Der Berg-Oregano von Spicebar wird handverlesen und überzeugt durch eine hohe Qualität.

Auberginen, Zucchini und Garnelen auf einem Teller anrichten und mit Meersalz würzen.

Zutaten für den Dip

60 g Ajvar
60 g Magerquark
Salz und Pfeffer

Zubereitung für den Dip

Alle Zutaten 5 Sekunden / Stufe 5 verrühren. Mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals verrühren.

Tipp: Selbstverständlich kann man dies ebenso gut mit der Hand tun oder mit einem Mixer.
Der Dip schmeckt ebenfalls auf Fladenbrot zu Hähnchen perfekt!

Garnelenpfanne mit Ajvardip aus dem Thermomix®

Ajvardip aus dem Thermomix®

Noch mehr Low-Card-Rezepte findest du ab sofort in dieser Kategorie