Browsing Tag:

Käsekuchen

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes/ Tarte & Co

Key Lime Pie – einfach und lecker

Key Lime Pie fehlt schon lange hier auf dem Blog, zumal ich Käsekuchen und sämtliche Verwandten davon über alles liebe. Sie sind unschlagbar cremig, erfrischend und köstlich noch dazu. Daher bringe ich heute eine Key Lime Pie mit, die mega lecker und total unaufwändig ist.

Key Lime Pie aus dem Thermomix®

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Key Lime Pie

300 g Vollkornkekse
150g Butter

Saft von 6 Limetten
Limettenschale von 2 Limetten
600 g Frischkäse
400 g Kondensmilch

Zubereitung für die Key Lime Pie mit dem Thermomix®

Backofen auf 180°C vorheizen.

Butter in den Mixtopf geben 3 Minuten / 50°C / Stufe 2 zerlassen. Die Vollkornkekse dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und am Boden festdrücken, sodass ein schöner gleichmäßiger Keksboden entsteht.

Den Boden 8 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

Mixtopf spülen und die Zutaten für die Füllung einfüllen. 30 Sekunden / Stufe 4 vermischen, über den Keksboden geben und glatt streichen. Die Pie mindestens für drei Stunden in den Kühlschrank geben und nach Wunsch mit Sahne servieren.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Key Lime Pie ohne Thermomix®

Backofen auf 180°C vorheizen.

Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die Vollkornkekse mit Hilfe eines Nudelholzes in einem Gefrierbeutel zerkleinern. Beide Zutaten in einer Rührschüssel vermischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und am Boden festdrücken, sodass ein schöner gleichmäßiger Keksboden entsteht.

Den Boden 8 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

Die Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel mit einem Rührbesen vermischen, über den Keksboden geben und glatt streichen. Die Pie mindestens für drei Stunden in den Kühlschrank geben und nach Wunsch mit Sahne servieren.

Guten Appetit!

Key Lime Pie aus dem Thermomix®

Key Lime Pie

Zutaten

  • 300 g Vollkornkekse
  • 150 g Butter
  • Saft von 6 Limetten
  • Limettenschale von 2 Limetten
  • 600 g Frischkäse
  • 400 g Kondensmilch

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Butter in den Mixtopf geben 3 Minuten / 50°C / Stufe 2 zerlassen. Die Vollkornkekse dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und am Boden festdrücken, sodass ein schöner gleichmäßiger Keksboden entsteht.
  • Den Boden 8 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.
  • Mixtopf spülen und die Zutaten für die Füllung einfüllen. 30 Sekunden / Stufe 4 vermischen, über den Keksboden geben und glatt streichen. Die Key Lime Pie mindestens für drei Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Die Pie nach Wunsch mit Sahne servieren. Guten Appetit!

 

 

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Käsekuchen mit Birkenzucker, Walnüssen und Dinkelmehl - Weniger als 300 kcal pro Stück -

Diesen Käsekuchen gibt es bereits auf meinem Blog, jedoch in einer zuckerhaltigeren Variante und mit Mohn. Da ich jedoch gerne neue Sachen ausprobiere und kein Kuchen auch keine Lösung während meiner Gewichtsreduktion ist, gibt es nun Käsekuchen mit Birkenzucker, ohne Mohn und mit Dinkelmehl statt Vollkornmehl.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Käsekuchen mit Dinkelmehl

Zutaten für den Käsekuchen mit Birkenzucker

Für den Boden und den Belag:
130 g Walnüsse
130 g Halbfett-Margarine
240 g Dinkelmehl
100 g Birkenzucker
1 Prise Salz

Außerdem für die Füllung:
120 g Halbfett-Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Birkenzucker
2 Eier
1 Prise Salz
500 g Magerquark
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
15 g Zitronensaft

1 Stück enthält / 12 Stücke
295,7 kcal
10 g Eiweiß
13,4 g Fett
32,9 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den Käsekuchen mit Birkenzucker mit dem Thermomix®

Backofen auf 190° C vorheizen.

Walnüsse in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Alle restlichen Zutaten für den Boden und den Belag dazugeben und 25 Sekunden / Stufe 4 verarbeiten.
Den Teig teilen und die Hälfte davon in eine mit Backpapier ausgelegte und am Rand eingefettete 26er Backform füllen.
Mixtopf eventuell spülen.

Nun alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 30 Sekunden verrühren. Dabei alle 10 Sekunden von Stufe 4 auf 6 hochschalten, sodass auf jeder Stufe 10 Sekunden gerührt wird.
Die Masse auf dem Boden verteilen und dann mit den restlichen Streuseln bedecken.
Tipp: Sollten die Streusel nicht bröselig genug sein 50 g Dinkelmehl dazugeben.
Den Kuchen 35 Minuten backen und gut auskühlen lassen!

Zubereitung für den Käsekuchen mit Birkenzucker ohne Thermomix®

Backofen auf 190° C vorheizen.

Walnüsse hacken. Alle Zutaten für den Boden (Belag) in eine große Schüssel geben und mit einem Handrührgerät zu Streusel verarbeiten.
Den Teig teilen und die Hälfte davon in eine mit Backpapier ausgelegte und am Rand eingefettete 26er Backform füllen.

Nun alle Zutaten für die Füllung in eine saubere Schüssel geben und kräftig mit dem Mixer aufschlagen.
Die Masse auf dem Boden verteilen und dann mit den restlichen Streuseln bedecken.
Tipp: Sollten die Streusel nicht bröselig genug sein 50 g Dinkelmehl dazugeben.
Den Kuchen 35 Minuten backen und gut auskühlen lassen!

Käsekuchen mit Dinkelmehl aus dem Thermomix®

Käsekuchen mit Dinkelmehl aus dem Thermomix®

Käsekuchen mit Dinkelmehl und Birkenzucker aus dem Thermomix®

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Käsekuchen mit Dinkelmehl, Mohn und Walnüssen

Käsekuchen ist mein absoluter Favorit und ich probiere wahnsinnig gerne neue Variationen aus.
Bisherige Favoriten waren der KLASSISCHE KÄSEKUCHEN MIT LIMETTE , der sehr erfrischend schmeckt und TANTE GERTRUDS KÄSEKUCHEN, der zwar wirklich perfekt ist und nicht einfällt, aber leider den Nachteil hat wegen des Bodens sehr mächtig zu sein. Selbst wenn man die Mengenangaben für den Boden um ein Drittel reduziert!
Außerdem versuche ich mehr und mehr weißes Mehl beim Backen zu ersetzen.
Diese Variante eines Käsekuchens hat mich durch das nussige Aroma und die gleichzeitige Frische von Zitronensaft überzeugt. Genau richtig, um Gäste und Freunde zu überraschen.

Zutaten für den Käsekuchen


Für den Boden und den Belag:
150 g Walnüsse
140 g Margarine
240 g Dinkelvollkornmehl
120 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
Außerdem für die Füllung:
125 g Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Zucker
1 EL Mohn
2 Eier
1 Prise Salz
500 g Magerquark
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
15 g Zitronensaft

Zubereitung für den Käsekuchen

Backofen auf 190° C vorheizen.

Walnüsse in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Alle restlichen Zutaten für den Boden und den Belag dazugeben und 25 Sekunden / Stufe 4 verarbeiten.
Den Teig teilen und die Hälfte davon in eine mit Backpapier ausgelegte und am Rand eingefettete 26er Backform füllen.
Mixtopf eventuell spülen.
Nun alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 30 Sekunden verrühren. Dabei alle 10 Sekunden von Stufe 4 auf 6 hochschalten, sodass auf jeder Stufe 10 Sekunden gerührt wird.
Die Masse auf dem Boden verteilen und dann mit den restlichen Streuseln bedecken.
Tipp: Sollten die Streusel nicht bröselig genug sein 50 g Dinkelvollkornmehl dazugeben.
Den Kuchen 35 Minuten backen und gut auskühlen lassen!

Allgemeines

Liebes 2015,

so langsam gehst du zur Neige und ich muss mich dann wohl damit anfreunden, dass ich im neuen Jahr 40 werde. Doch bevor es soweit ist, möchte ich dir ganz herzlich danken für all die Momente, die du mir beschert hast.
Ich durfte in Hamburg, Köln, Düsseldorf und “Zuhause” in Berlin an großartigen Lesungen teilnehmen, im März die letzte von mir organisierte Lesung präsentieren, einen Artikel für die Autorenzeitschrift “Federwelt” schreiben und in einem Interview Rede und Antwort stehen. Außerdem hatte ich die große Ehre in “Cottage mit Kater” (m)eine Rolle zu spielen und ich fand meinen Namen ganz überraschend in mehreren Danksagungen hochgeschätzter Autorinnen. Besondere Freude bereitete mir die Homestory mit Regina Gärtner.
Zum Geburtstag schenkte ich mir ein grandioses Herbert Grönemeyer – Konzert und verlebte im September schöne entspannte Tage an der Ostsee.
Dort hatte ich die überraschendste Begegnung des Jahres. Ebenso überraschend war für mich, dass ich im Oktober mit über 39 Jahren in den Besitz eines Führerscheins kam.
Kennengelernt habe ich neben Steffi, meine Facebookfreunde Martina P., Franzi und Tina Wolff. Es ist immer wieder schön, wenn man endlich eine Stimme zum Gesicht hat. 😉
Ich habe in 2015 gelacht, geflucht, gehofft, geliebt und geweint. Ich bin manchmal über mich selbst hinaus gewachsen und habe genau so viele Nerven gelassen wie Käsekuchen vernascht. Ich wurde gelobt, getadelt, verurteilt, aber auch wertgeschätzt. Und viele dieser Momente habe ich festgehalten, ob mit der Kamera oder im Herzen.
Ich war wandern, habe mich bei der DKMS registrieren lassen, habe Gutes getan und bin eigentlich ganz zufrieden mit diesem Jahr.
Zeit zum Lesen blieb in diesem Jahr nicht viel, aber ich habe trotzdem viele tolle Bücher lesen können und neue Autor/innen für mich entdecken können. Ganz besonders sind mir folgende Bücher in Erinnerung geblieben:
Anna McPartlin – Die letzten Tage von Rabbit Hayes und Cynthia Swanson – Als ich erwachte
Privat ging es auf und ab. Ab mit dem Gewicht, wenn auch nicht im erwünschten Maße. Aber immerhin abwärts. Und Auf ging es mit der Einsicht, dass man nicht unbedingt an alten Freundschaften festhalten sollte. Diesbezüglich hilft manchmal ein bisschen Abstand und ein völlig neuer Blickwinkel. Allerdings sind mir im Laufe des Jahres zwei Menschen wichtig geworden, die ich hier namentlich nicht nennen muss, weil sie mich definitiv ohne Worte verstehen, bei allem Spaß auch ernste Themen mit mir ausdiskutieren und mich wenn nötig erden!
Freundschaften entstehen ganz unverhofft. In diesem Sinne wünsche ich euch allen heute bereits ein friedliches Weihnachtsfest und haltet eure Herzen offen!
© Ricarda Ohligschläger