Browsing Tag:

schnelles Rezept

Geschenke/ Herzgedanken aus der Küche/ Weihnachten

Buchempfehlung: Weihnachten mit Christina plus Rezept für “Kokoskugeln” - Werbung -

Thermomix® Kokoskugeln
Weihnachten mit Christina - Cover

Weihnachten mit Christina – Cover

Im Moment hab ich ja viel Zeit zum Lesen und entspannen. Und was passt da besser zu, als neue (Koch)Bücher zu entdecken? Eines dieser Bücher möchte ich euch unbedingt noch vor dem großen Fest empfehlen, falls ihr noch ein Last-Minute-Geschenk sucht. Auch wenn sich am Heiligen Abend die große Keksvöllerei langsam aber sicher dem Ende neigt und alles gebacken ist, was man gerne auf dem Plätzchenteller favorisiert, so ist dieses Buch ein Highlight – auch für die nächsten Jahre.

In “Weihnachten mit Christina” findest du über 70 Rezepte für weihnachtliche Kekse, Brote, Stollen und mehr.
Du findest in dem Buch aber auch jede Menge Tipps nicht nur zum Backzubehör, sondern auch Rezepte für Grundteige und Keksfüllungen. So hast du die wichtigsten Basisrezepte immer direkt zur Hand und kannst direkt aus den vollen schöpfen, wenn dich das große Keksfieber packt!

Die wunderbaren Fotografien stammen alle von Nadja Hudovernik und stimmen sehr liebevoll auf die Weihnachtszeit ein.

Die Rezeptidee eignen sich natürlich auch dafür mit den Kleinsten zu backen und zu naschen. Für dich habe ich mir jedoch eines der Rezepte herausgesucht, welches du perfekt im Bundle mit dem Buch verschenken kannst.

Ich habe es für den Thermomix® umgewandelt – Los geht’s!

Zutaten für die Kokoskugeln

500 g Wasser
200 g weiße Schokolade
70 g weiche Butter
70 g Puderzucker
100 g Kokosflocken
plus zusätzlich 100 g Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung für Kokosflocken mit dem Thermomix®

Die Schokolade in Stücken in einen hitzebeständigen Gefrierbeutel geben. Anschließend fest verschließen und in den Varoma®  legen. Dabei unbedingt darauf achten, dass einige Dampfschlitze frei bleiben. Deckel auflegen und verschließen.

Das Wasser in den Mixtopf geben, Varoma® aufsetzen und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 schmelzen. Danach die Schokoladenglasur kurz mit Hilfe eines Geschirrtuches durchkneten und kurz zur Seite Stellen.

Die Butter in den leeren Mixtopf geben und mit dem Puderzucker 30 Sekunden / Stufe 3 vermischen. Die Schokolade und 100 g Kokosflocken dazugegeben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen.

Die Masse kurz abkühlen lassen, zum Schluss daraus kleine Kugeln formen und diese in den restlichen Kokosflocken wälzen.

Kühl lagern!

Im Rezept sind 30 Stück angegeben. Ich habe die Kokoskugeln relativ klein geformt und hatte somit 40 Kügelchen.

Thermomix® Kokoskugeln

Thermomix® Kokoskugeln

Thermomix® Kokoskugeln

Thermomix® Kokoskugeln

Kokoskugeln

Zutaten

  • 500 g Wasser
  • 200 g weiße Schokolade
  • 70 g weiche Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 100 g Kokosflocken
  • plus zusätzlich 100 g Kokosflocken zum Wälzen

Anleitungen

  • Die Schokolade in Stücken in einen hitzebeständigen Gefrierbeutel geben. Anschließend fest verschließen und in den Varoma®  legen. Dabei unbedingt darauf achten, dass einige Dampfschlitze frei bleiben. Deckel auflegen und verschließen.
  • Das Wasser in den Mixtopf geben, Varoma® aufsetzen und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 schmelzen. Danach die Schokoladenglasur kurz mit Hilfe eines Geschirrtuches durchkneten und kurz zur Seite Stellen.
  • Die Butter in den leeren Mixtopf geben und mit dem Puderzucker 30 Sekunden / Stufe 3 vermischen. Die Schokolade und 100 g Kokosflocken dazugegeben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen.
  • Die Masse kurz abkühlen lassen, zum Schluss daraus kleine Kugeln formen und diese in den restlichen Kokosflocken wälzen.
  • Kühl lagern!
Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen - perfekter Adventskuchen -

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Dieser Rüblikuchen mit Zimt ist unfassbar saftig, schmeckt toll nach Advent, Weihnachten und Winter und hält mehrere Tage frisch.
Die Kombination aus gesalzenen, karamellisierten Walnüssen, Mascarponetopping und lässt jedem deiner Lieben mit Sicherheit das Wasser im Mund zusammen laufen. Da greift man gerne zweimal zu!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

 

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

 

Zutaten für Rüblikuchen mit Mascarponetopping

200 g Butter
350 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g brauner Rohrzucker
1 Prise Salz
2 TL Zimt
1/4 TL gemahlener Kardamom
250 g
250 g Möhren, geschält
4 Eier

Für das Topping:
250 g Mascarpone
100 ml Sahne
50 g brauner Rohrzucker
1 Päckchen Sahnesteif

Für die Walnüsse:
50 g brauner Rohrzucker
50 g Walnusskerne
Meersalzflocken

Zubereitung für Rüblikuchen mit Mascarponetopping mit dem Thermomix®

Backofen auf 180 °C  vorheizen und eine Kastenform (30 cm) einfetten.

Walnüsse in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Umfüllen und den Mixtopf spülen.

Möhren in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Die Möhrenraspel umfüllen und den Topf kurz umspülen. Butter in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 50°C / Stufe 2 schmelzen.

Tipp: Alternativ kannst du die Walnüsse auch mit der Hand hacken, die Möhren auf einer Reibe raspeln und die Butter bereits in der Zeit mit Hilfe des Thermomix® schmelzen.

Mehl, Backpulver, Zimt, Rohrzucker, Salz und gemahlenen Kardamom in den Mixtopf einfüllen und 20 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Walnüsse, Möhren und Eier hinzufügen und 1 Minute / Stufe 4 mit Hilfe des Spatens vermengen.

Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und ca. 60 Minuten backen. Nach der Garzeit kurz auskühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für das Topping: Den Zwillings-Rührbesen in den Mixtopf setzen. Die Sahne, Mascarpone und Rohrzucker einwiegen. Sahnesteif zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und 3 Minuten /  Stufe 4 aufschlagen. Das Topping dann in den Kühlschrank stellen bis es komplett fest ist. (Ca 1 Stunde)

In dieser Zeit die restlichen Walnüsse in eine Pfanne kurz anrösten und 50 g Rohrzucker darüber streuen. Bei mittlerer Hitze erwärmen bis alles karamellisiert und die Walnüsse dann salzen. Die Masse auf ein Backpapier geben, auskühlen lassen.

Abschließend den ausgekühlten Kuchen mit der Mascarponemasse bestreichen und die Walnüsse darauf verteilen.

Guten Appetit!

Zubereitung  ohne Thermomix®

in kürze….

 

Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Rüblikuchen mit Mascarponetopping

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g brauner Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 250 g
  • 250 g Möhren geschält
  • 4 Eier
  • Für das Topping:
  • 250 g Mascarpone
  • 100 ml Sahne
  • 50 g brauner Rohrzucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Für die Walnüsse:
  • 50 g brauner Rohrzucker
  • 50 g Walnusskerne
  • Meersalzflocken

Anleitungen

  • Backofen auf 180 °C  vorheizen und eine Kastenform (30 cm) einfetten.
  • Walnüsse in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Umfüllen und den Mixtopf spülen.
  • Möhren in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Die Möhrenraspel umfüllen und den Topf kurz umspülen. Butter in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 50°C / Stufe 2 schmelzen.
  • Tipp: Alternativ kannst du die Walnüsse auch mit der Hand hacken, die Möhren auf einer Reibe raspeln und die Butter bereits in der Zeit mit Hilfe des Thermomix® schmelzen.
  • Mehl, Backpulver, Zimt, Rohrzucker, Salz und gemahlenen Kardamom in den Mixtopf einfüllen und 20 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Walnüsse, Möhren und Eier hinzufügen und 1 Minute / Stufe 4 mit Hilfe des Spatens vermengen.
  • Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und ca. 60 Minuten backen. Nach der Garzeit kurz auskühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Für das Topping: Den Zwillings-Rührbesen in den Mixtopf setzen. Die Sahne, Mascarpone und Rohrzucker einwiegen. Sahnesteif zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und 3 Minuten /  Stufe 4 aufschlagen. Das Topping dann in den Kühlschrank stellen bis es komplett fest ist. (Ca 1 Stunde)
  • In dieser Zeit die restlichen Walnüsse in eine Pfanne kurz anrösten und 50 g Rohrzucker darüber streuen. Bei mittlerer Hitze erwärmen bis alles karamellisiert und die Walnüsse dann salzen. Die Masse auf ein Backpapier geben, auskühlen lassen.
  • Abschließend den ausgekühlten Kuchen mit der Mascarponemasse bestreichen und die Walnüsse darauf verteilen.
  • Guten Appetit!
Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Rüblikuchen mit Mascarponetopping und karamellisierten Walnüssen

Herzgedanken aus der Küche/ Süß Gebackenes

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Saftiger Buttermilchkuchen aus dem Thermomix®

Dieser einfache Buttermilchkuchen lässt sich nicht nur wunderbar zubereiten, sondern auch für Feste einfrieren. Die Buttermilch macht den Teig mega locker und luftig-leicht und ist neben der knackigen Zuckerkruste nicht das einzige Highlight.

Probier das Rezept unbedingt aus und wenn du ihn nicht an einem Tag vernaschst: er schmeckt sogar noch einen Tag später saftig-lecker!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

 

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Zutaten für den Buttermilchkuchen mit Kirschen

100 g weiche Butter
200 g Zucker plus 2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker
abgeriebene Schale von einer Orange
200 g Mehl
1,5 TL Backpulver
Salz
1 Ei
120 g Buttermilch
1 Glas Süßkirschen abgetropft
1 TL Speisestärke
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung für den Buttermilchkuchen mit Kirschen mit dem Thermomix®

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Butter mit 200 g Zucker, Vanillezucker und Orangenschale 3 Minuten / 40°C / Stufe 2 schaumig schlagen. Ei, Salz, Mehl und Backpulver mit der Buttermilch hinzugeben und 1 Minuten / Stufe 3 vermischen.

Eine Backform 26 cm Durchmesser einfetten.

Die abgetropften Kirschen mit der Speisestärke in einer Schüssel gründlich vermischen. Den Kuchenteig aus dem Mixtopf in die gefettete Backform geben und dann die Kirschen auf dem Teig verteilen. Mit 2 EL Zucker bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Nach der Backzeit auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Buttermilchkuchen mit Kirschen ohne Thermomix®

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Butter mit 200 g Zucker, Vanillezucker und Orangenschale mit dem Schneebesen eines Rührgerätes schaumig schlagen und schmelzen. Ei, Salz, Mehl und Backpulver hinzugeben und mit etwas Buttermilch verrühren. Nach und nach den Rest Buttermilch untermischen.

Eine Backform 26 cm Durchmesser einfetten.

Die abgetropften Kirschen mit der Speisestärke in einer Schüssel gründlich vermischen. Den Kuchenteig und die Kirschen vermischen in die gefettete Backform geben. Mit 2 EL Zucker bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Nach der Backzeit auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Buttermilchkuchen mit Kirschen

Zutaten

  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Zucker plus 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer Orange
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Salz
  • 1 Ei
  • 120 g Buttermilch
  • 1 Glas Süßkirschen abgetropft
  • 1 TL Speisestärke
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Butter mit 200 g Zucker, Vanillezucker und Orangenschale 3 Minuten / 40°C / Stufe 2 schaumig schlagen. Ei, Salz, Mehl und Backpulver mit der Buttermilch hinzugeben und 1 Minuten / Stufe 3 vermischen.
  • Eine Backform 26 cm Durchmesser einfetten.
  • Die abgetropften Kirschen mit der Speisestärke in einer Schüssel gründlich vermischen. Den Kuchenteig aus dem Mixtopf in die gefettete Backform geben und dann die Kirschen auf dem Teig verteilen. Mit 2 EL Zucker bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.
  • Nach der Backzeit auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
  • Guten Appetit!
Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

 

Saftiger Buttermilchkuchen aus dem Thermomix®

Saftiger Buttermilchkuchen aus dem Thermomix®