Geschenke/ Herzgedanken aus der Küche

Mascarpone-Pralinen

Diese Mascarpone-Pralinen sind schnell gemacht und können geschmacklich unendlich variiert werden. Für einen besonders edlen Eindruck kann man sie in essbarem Goldpapier oder Glitzerzucker wälzen.

Ein Schuss Likör in der Pralinenmasse ist besonders für die großen Leckermäulchen sehr zu empfehlen.

Das Formen übernehmen wiederum sehr gerne die Kinder, die mit alkoholfreien Pralinen in Kokosraspel oder Pistazien gewälzt belohnt werden.

Mascarpone-Pralinen in drei Variationen

Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6
Dampfgarform Silikonform Auflaufform für Thermomix Varoma Einlegeboden für TM5 TM6 TM31
Die einzige Saftpresse/Zitruspresse für Thermomix TM 5 TM 6 - die Weltneuheit und tolle Erweiterung
WunderCap® für TM6 | Der revolutionäre Messerersatz für das Thermomix-Modell TM6

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Zutaten für die Mascarpone-Pralinen

400 g Schokolade (Zartbitter, Vollmilch)
200 g fester Mascarpone
Likör nach Wahl

Zum Dekorieren
je 75 g Kokosraspel, Pistazienkerne oder Haselnüsse gehackt

Zubereitung für die Mascarpone-Pralinen mit dem Thermomix®

Schokolade in grobe Stücke teilen und in den Mixtopf geben. 4 Minuten / 50°C / Stufe 2 schmelzen. Den Mascarpone dazugeben und 1 Minute / Stufe 3 untermischen. Die Masse zwei Stunden in den Kühlschrank geben und anschließend mit feuchten Händen kleine Kugeln daraus formen. Die Pralinen aufteilen.

Kokosraspel, Pistazienkerne und die gehackten Haselnüsse auf Schälchen verteilen und die Mascarpone-Pralinen
darin wälzen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Guten Appetit!

Zubereitung für die Mascarpone-Pralinen ohne Thermomix®

Schokolade in grobe Stücke teilen und im Wasserbad schmelzen. Den Mascarpone glatt rühren und untermischen. Die Masse zwei Stunden in den Kühlschrank geben und anschließend mit feuchten Händen kleine Kugeln daraus formen. Die Pralinen aufteilen.

Kokosraspel, Pistazienkerne und die gehackten Haselnüsse auf Schälchen verteilen und die Mascarpone-Pralinen
darin wälzen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Guten Appetit!

 

Mascarpone-Pralinen in drei Variationen

Ein einfaches Rezept für selbstgemachte Pralinen aus dem Thermomix®

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA