Aufstriche aus dem Thermomix®/ Herzgedanken aus der Küche

Feigensenf aus dem Thermomix®

#werbung

Feigensenf aus dem Thermomix®

Dieser Klassiker passt hervorragend zu Käse, Weißwurst, Leberkäse, Schweinebraten und Aufschnitt und bildet eine hervorragende Basis für Bratensauce. Feigensenf lässt sich gut auf Vorrat zubereiten und lässt sich fantastisch verschenken! Er bringt Abwechslung auf den Tisch und macht simplen Wurstbelag zu einem kleinen Gaumenfeuer.

Selbstverständlich wurde der Senf bereits ausführlichen Geschmacksproben unterzogen und meine Tester waren begeistert.

Zutaten für den Feigensenf

Für ein Glas ca. 250 g

100 g getrocknete Feigen
10 g Zitronensaft
50 g Weißweinessig
50 g Zucker
25 g gelbes Senfmehl
Wasser
Salz

Zubereitung für den Feigensenf

Feigen mit dem Zitronensaft, Essig und Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 100 °C / Stufe 1 aufkochen.
Anschließend 10 Minuten / 60 °C / Stufe 1 weiterköchelnd lassen. Die Masse etwas abkühlen lassen, das Senfmehl dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren.

Gegebenenfalls diesen Vorgang wiederholen. In saubere Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Die Masse kann nun als Senf benutzt werden, der sehr scharf ist, jedoch hervorragend zu würzigen Käsesorten passt! Mit Wasser verdünnt und etwas Salz abgeschmeckt wird daraus im Nu eine köstliche Senfsauce.

Probiert es aus!

Feigensenf

Zutaten

100 g getrocknete Feigen

10 g Zitronensaft

50 g Weißweinessig

50 g Zucker

25 g gelbes Senfmehl

Wasser

Salz

Anleitungen

Feigen mit dem Zitronensaft, Essig und Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben und 3 Minuten / 100 °C / Stufe 1 aufkochen.

Anschließend 10 Minuten / 60 °C / Stufe 1 weiterköchelnd lassen. Die Masse etwas abkühlen lassen, das Senfmehl dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren.

Gegebenenfalls diesen Vorgang wiederholen. In saubere Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Die Masse kann nun als Senf benutzt werden, der sehr scharf ist, jedoch hervorragend zu würzigen Käsesorten passt! Mit Wasser verdünnt und etwas Salz abgeschmeckt wird daraus im Nu eine köstliche Senfsauce.

Senfmehl beziehe ich von Emilys Genussmanufaktur.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA