Browsing Tag:

Smoothie

Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche

Apfelsmoothie mit Datteln und Skyr - sättigend und schnell zubereitet -

Frühstück im Glas? Dieser Apfelsmoothie macht’s möglich. Alle Zutaten im Thermomix® oder Hochleistungsmixer pürieren und servieren. Der Power-Shake ist der perfekte Start in den Tag, macht lange satt und schmeckt schön cremig.

Tipp: Ich trinke diesen Smoothie besonders gern, wenn es morgens schnell gehen muss oder ich zwischen der Arbeit Hunger bekomme und wir abends etwas üppiger essen wollen. So spare ich direkt noch ein paar Kalorien ein. Fastfood kann also auch gesund sein! Äpfel, Haferflocken und Skyr habe ich immer im Haus. So fällt es mir leicht nicht auf fett- und kalorienreiche Mahlzeiten zuzugreifen.
Genieße ihn am Besten in Ruhe, im Sitzen, halte kurz inne und lass dir den cremigen Geschmack auf der Zunge zergehen.

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Apfelsmoothie mit Datteln und Skyr aus dem Thermomix®

Zutaten für den Apfelsmoothie

5 getrocknete Datteln
1 Apfel, groß, geviertelt und entkernt
50 g Haferflocken
250 g Milch, fettarm
125 g Skyr (Natur, 0,2 %)

2 Portionen / pro Portion
221,6 kcal
8,4 g Eiweiß
3,9 g Fett
36,5 g Kohlenhydrate
(www.rezeptrechner-online.de)

Zubereitung für den Apfelsmoothie mit dem Thermomix®

Die Datteln in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.

Anschließend die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und  30 Sekunden / Stufe 8 pürieren. Den Smoothie in Gläser füllen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Zubereitung für den Apfelsmoothie ohne Thermomix®

Die Datteln klein hacken und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Mixer oder in ein hohes Gefäß geben.

Die Zutaten etwa 1 Minute pürieren. Den Smoothie in Gläser füllen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Apfelsmoothie mit Datteln und Skyr aus dem Thermomix®

Apfel-Smoothie mit Datteln und Skyr aus dem Thermomix®

Apfelsmoothie mit Datteln und Skyr aus dem Thermomix®

Smoothie mit Datteln und Skyr aus dem Thermomix®

Abnehmen mit dem Thermomix®/ Frühstücksideen/ Herzgedanken aus der Küche/ Smoothie

Marmorierte Smoothie-Bowl mit Himbeeren - Werbung für Foodspring -

Diese Smoothie-Bowl mit Himbeeren könnt ihr immer wieder abwandeln. Sie ist für mich – neben Porridge – der perfekte Start in den Tag und schmeckt auch mit Joghurt, Hüttenkäse oder einer Kombination daraus mit dem Quark. Das Rezept ist so einfach, dass ich lange überlegt habe, ob ich es überhaupt auf den Blog bringe, aber wie damals beim Gurkensalat zeigt sich ja, dass sie einfachsten Dinge oft die besten sind. 😉

Tipp: Das Mineralwasser im Quark macht die Bowl noch fluffiger!

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Marmorierte Smoothie-Bowl mit Himbeeren aus dem Thermomix®

Flavour Kick von Foodspring habe ich selbst bezahlt und empfehle es an dieser Stelle, weil ich von dem Produkt überzeugt bin!

Zutaten für die Smoothie-Bowl mit Himbeeren

ergibt 2 Portionen

500 g Magerquark
etwas Mineralwasser
5 g Flavour Kick Vanille
40 g meiner Müsli-Mischung
150 g Himbeeren

1 Portion enthält
313 kcal
33,1 g Eiweiß
6,8 g Fett
24,8 g Kohlenhydrate

Zubereitung  für die Smoothie-Bowl mit Himbeeren mit dem Thermomix®

Den Quark mit dem Mineralwasser und Flavour Kick in den Mixtopf geben und 30 Sekunden / Stufe 4 unterrühren.

Auf zwei Schüsseln verteilen und den Mixtopf kurz umspülen. 2/3 der Himbeeren hineingeben und 10 Sekunden / Stufe 8 pürieren. Das Himbeerpüree mittig auf den Quark platzieren und mit einer Gabel durch den Quark ziehen. Mit den restlichen Himbeeren, je einer halben Banane und Müsli toppen.

Guten Appetit!

Zubereitung  für die Smoothie-Bowl mit Himbeeren

Den Quark mit dem Mineralwasser und Flavour Kick in einer Schüssel gut verrühren.

Auf zwei Schüsseln verteilen und 2/3 der Himbeeren in einem hohem Gefäß mit einem Pürierstab pürieren. Das Himbeerpüree mittig auf den Quark platzieren und mit einer Gabel durch den Quark ziehen. Mit den restlichen Himbeeren, je einer halben Banane und Müsli toppen.

Marmorierte Smoothie-Bowl mit Himbeeren aus dem Thermomix®

Das könnte dir auch gefallen:
Frühstücksideen

Dessert/ Herzgedanken aus der Küche

Apfel – Avocado – Eiscreme mit Minze

Apfel – Avocado – Eiscreme mit Minze

Diese Eiscreme könnt ihr garantiert ohne Reue genießen, denn sie enthält nur gute Zutaten, die ihr geschmolzen und mit Wasser aufgefüllt sogar als Smoothie zu euch nehmen könnt. Wer Sahne und raffinierten Zucker in diesem Rezept sucht, wird jedoch nicht happy – aber ich verspreche euch, dass diese Eiscreme im Hochsommer wahre Erfrischungswunder wirken lässt.

Zutaten für die Eiscreme

Für vier Personen
250 ml Apfelsaft (naturtrüb)
2 Bananen
1 reife Avocado
5 – 7 frische Minzblätter (je nachdem wie minzig ihr es mögt)

Zubereitung für die Eiscreme

Alle Zutaten im Thermomix® 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Die Masse mit dem Spaten nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.
Die Masse entweder in Eisförmchen gießen, Stiele hineinstecken und 6 Stunden einfrieren. Oder in eine Form geben und später mit einem Eiskugelportionierer entnehmen und in Waffeltüten servieren.
Den Apfelsaft könnt ihr gerne alternativ durch frisch gepressten Saft ersetzen. So wird die Creme noch gesünder. Und ist perfekt für Veganer geeignet!

Apfel – Avocado – Eiscreme mit Minze

[amazon_link asins=’B014RDY3HQ,B06X9NSH3L,B00008XVEP,B001U0O17M,B01GPMN9M2,B007UP2X44,3848003104,3943807746′ template=’ProductCarousel’ store=’wwwrubenselfe-21′ marketplace=’DE’ link_id=’1c3a816e-2d06-11e8-813e-9f87ea6246fc’]

Diese Eiscreme könnt ihr garantiert ohne Reue genießen, denn sie enthält nur gute Zutaten, die ihr geschmolzen und mit Wasser aufgefüllt sogar als Smoothie zu euch nehmen könnt. Wer Sahne und raffinierten Zucker in diesem Rezept sucht, wird jedoch nicht happy – aber ich verspreche euch, dass diese Eiscreme im Hochsommer wahre Erfrischungswunder wirken lässt.

Diese Eiscreme könnt ihr garantiert ohne Reue genießen, denn sie enthält nur gute Zutaten, die ihr geschmolzen und mit Wasser aufgefüllt sogar als Smoothie zu euch nehmen könnt. Wer Sahne und raffinierten Zucker in diesem Rezept sucht, wird jedoch nicht happy – aber ich verspreche euch, dass diese Eiscreme im Hochsommer wahre Erfrischungswunder wirken lässt.

250 ml Apfelsaft (naturtrüb)

    2 Bananen

      1 reife Avocado

        5 – 7 frische Minzblätter (je nachdem wie minzig ihr es mögt)

          Alle Zutaten im Thermomix® 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Die Masse mit dem Spaten nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.

            Die Masse entweder in Eisförmchen gießen, Stiele hineinstecken und 6 Stunden einfrieren. Oder in eine Form geben und später mit einem Eiskugelportionierer entnehmen und in Waffeltüten servieren.

              Den Apfelsaft könnt ihr gerne alternativ durch frisch gepressten Saft ersetzen. So wird die Creme noch gesünder. Und ist perfekt für Veganer geeignet!

                 

                Herzgedanken aus der Küche/ Smoothie

                Sattmacher-Smoothie mit Avocado

                Dieser Smoothie mit Haferflocken macht nicht nur pappsatt, sondern beinhaltet dank Avocado haufenweise gute Fette. Kann es einen gesünderen Start in den Tag geben?
                Mit Mandelmilch wird er sogar zum veganen Kickstart in den Tag.

                Sattmacher-Smoothie

                Zutaten für den Smoothie mit Avocado

                250 ml Milch plus eventuell 50 g Wasser
                3 EL Haferflocken
                1/2 Avocadofrucht (die andere Hälfte könnt ihr für diese tolle Frühstücksidee verwenden)
                1 Banane
                1/2 Apfel
                20 g Honig oder Ahornsirup
                Heidelbeeren zum Garnieren

                Zubereitung für den Smoothie mit Avocado

                Alle Zutaten – bis auf die Heidelbeeren – in den Thermomix® geben und 30 Sekunden / Stufe 10 Pürieren. Mit Heidelbeeren garnieren und genießen. Selbstverständlich könnt ihr die Heidelbeeren untermischen oder durch Brombeeren ersetzen.
                Sollte euch der Smoothie zu dickflüssig sein, füllt ihn mit etwas Wasser auf bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist oder nutzt ihn direkt als “Starter” einer Smoothie-Bowl. Dann einfach mit gewünschten Toppings ergänzen.
                [amazon_link asins=’3625171570,3946566235′ template=’ProductCarousel’ store=’wwwrubenselfe-21′ marketplace=’DE’ link_id=’d016136c-2837-11e8-bf1c-17290aea1dea’]

                Herzgedanken aus der Küche/ Smoothie

                Kürbissmoothie aus dem Thermomix®

                So ein Kürbissmoothie ist schon was Tolles. Er spendet Energie, ist komplett vegan und schmeckt außerdem noch sehr, sehr lecker. Und wie ihr wisst liiiiiebe ich Smoothies. Ich bin mir sogar sicher, dass ich nichts öfter im Thermomix® zubereite. Es ist eben ein toller Mahlzeitenersatz, Snack für zwischendurch und ja, manchmal eine Variante Obst und Gemüse zu verwerte. Auf gesunde Art und Weise.

                Kürbissmoothie? Ja, ihr habt richtig gelesen! Denn was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass man sogar Smoothies mit dem reichhaltigen Kürbisfleisch mixen kann. Warum auch nicht? Dazu gebt ihr am Besten noch eine Möhre und schon habt ihr den perfekten Beta-Carotin-Drink für euer Immunsystem.
                Nun verrate ich euch aber endlich das Rezept.

                Zutaten für den Kürbissmoothie

                250 g Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
                50 g Wasser
                1 Möhre, geschält und in Stücken
                1 Apfel, in Stücken
                etwas Zitronensaft
                100 ml Orangensaft

                Zubereitung für den Kürbissmoothie

                Kürbis schälen, in Stücke schneiden und 15 Minuten mit ca. 50 g Wasser 100 °C / Stufe 2 dünsten.
                Anschließend etwas abkühlen lassen. Alle weiteren Zutaten in den Mixtopf geben und solange pürieren bis eine schöne gleichmäßige cremige Konsistenz erreicht ist.
                Sollte er euch zu dickflüssig sein, gebt gerne noch etwas Wasser oder Orangensaft dazu.