Brot/ Herzgedanken aus der Küche

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Dieses Kürbisbrot Rezept mit Hokkaidokürbis ist eines der saftigsten Brote, welches ich je gebacken habe. Und mal ehrlich? Gehört Kürbisbrot backen nicht ebenso für dich zum Herbst dazu?
Ich liebe es total zum Hofladen zu fahren und dort die prachtvollen Kürbisse zu bestaunen und mir natürlich auch etliche kleine und große Zierkürbisse für eine üppige Herbstdekoration nach Hause mitzunehmen.
Am Besten ist es doch, wenn man sich seinen Kürbis direkt vom Feld holen kann. Zum Glück ist das hier auf dem Land an vielen Stellen möglich. Hofläden und Bauernhöfe gibt es hier reichlich. Die Bauern freut es Kund:innen zu haben und mich freut die große Auswahl an frischem Gemüse und Obst. Bei der Gelegenheit nehmen wir auch gerne Kohl, Bohnen und Kartoffeln mit. Frischer geht es nicht.

Das Kürbisbrot mit Dinkelmehl und Weizenmehl kannst du in einer ganz normalen Kastenform backen oder – wenn vorhanden – in einer Steingutform. Ich habe für mein Brot eine Brotbackform von Tupperware genutzt. Den Deckel habe ich nicht benutzt. 

Das Brot ist übrigens eifrei und sehr gut bekömmlich. Es schmeckt am besten mit gesalzener Butter oder alternativ mit Wurst(alternativen). Probier gerne aus, was dir schmeckt. Vielleicht magst du es ja auch frisch getoastet. Das ist sehr zu empfehlen. Hach, ich mache dir hier den Mund wässrig, aber das wichtigste ist doch das Rezept, oder?

Da das Kürbisbrot mit frischer Hefe gebacken ist, braucht es ein bisschen Gehzeit. Wenn du viel Zeit hast, kannst du die Hefe natürlich reduzieren und die Gehzeit entsprechend anpassen. Und du kannst die frische Hefe auch mit Trockenhefe ersetzen. 

Schreibt mir in den Kommentaren wie euch das Rezept gefällt. Ich freue mich über Feedback. Alle, die in diesem Jahr einen Beitrag auf meinem Blog kommentieren, nehmen am Jahresende an der Verlosung eines kleinen Dankeschöns teil. Lasst euch also überraschen!

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Zutaten für das Kürbisbrot

300 g Fruchtfleisch vom Hokkaidokürbis
100 g Butter
250 g Dinkelmehl
250 g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL braunen Zucker
350 ml Buttermilch zimmerwarm
2 TL Salz
Kürbiskerne ca. 80 bis 100 g

Zubereitung für das Kürbisbrot mit dem Thermomix®

Das Fruchtfleisch des Hokkaido in groben Stücken mit Schale in das Garkörbchen des Thermomix® geben und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 mit 400 ml Wasser garen. Danach den Mixtopf leeren, das Fruchtfleisch pürieren und zur Seite stellen. Mixtopf spülen.

Butter und Hefe 4 Minuten / 37°C / Stufe 2 zerlassen und anschließend das Mehl, den Zucker und die Hälfte der Buttermilch hinzugeben.

3 Minuten / Teigstufe kneten. Mixtopf bitte nicht aus den Augen lassen!

Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne zugeben und erneut 3 Minuten / Teigstufe kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Tipp: Sollte der Teig zu klebrig sein, kannst du noch etwas Mehl dazugeben. Bei mir war er klebrig, ließ sich aber super verarbeiten.

TeigPRO – Thermomix Zubehör Teig Pro Messer Dreckschutz, schützt das Thermomix TM6, TM5 Messer vor Teigresten und Schmutz. Blitzschnelles reinigen des Thermomix Messers.
  • ✅ Der Teig Pro ist kompatibel für den TM5 / TM6 und ist das perfekte Thermomix Zubehör für optimale Teigergebnisse

Zubereitung für das Kürbisbrot ohne Thermomix®

Das Fruchtfleisch klein schneiden und mit etwas Wasser in einem Topf dämpfen. Danach abkühlen lassen und mit einem Pürierstab pürieren.

Die Butter zerlassen und darin die Hefe auflösen. Anschließend zusammen mit dem Mehl, dem Zucker und der Hälfte der Buttermilch in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne anschließend zugeben und erneut gründlich kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Folge mir bei Instagram

Folge mir bei Instagram

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Saftiges Kürbisbrot mit Buttermilch

Kürbisbrot

Zutaten

  • 300 g Fruchtfleisch vom Hokkaidokürbis
  • 100 g Butter
  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL braunen Zucker
  • 350 ml Buttermilch zimmerwarm
  • 2 TL Salz
  • Kürbiskerne ca. 80 bis 100 g

Anleitungen

  • Das Fruchtfleisch des Hokkaido in groben Stücken mit Schale in das Garkörbchen des Thermomix® geben und 15 Minuten / Varoma® / Stufe 1 mit 400 ml Wasser garen. Danach den Mixtopf leeren, das Fruchtfleisch pürieren und zur Seite stellen. Mixtopf spülen.
  • Butter und Hefe 4 Minuten / 37°C / Stufe 2 zerlassen und anschließend das Mehl, den Zucker und die Hälfte der Buttermilch hinzugeben.
  • 3 Minuten / Teigstufe kneten. Mixtopf bitte nicht aus den Augen lassen!
  • Diesen Teig 30 Minuten gehen lassen, die restlichen Zutaten, das Kürbispüree und die Hälfte der Kürbiskerne zugeben und erneut 3 Minuten / Teigstufe kneten. Den Teig anschließend erneut 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit eine Kastenform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Teigmasse in die Kastenform geben, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und 50 bis 60 Minuten backen.
  • Guten Appetit!
  • Tipp: Sollte der Teig zu klebrig sein, kannst du noch etwas Mehl dazugeben. Bei mir war er klebrig, ließ sich aber super verarbeiten.
Kürbisbrot aus dem Thermomix®

Kürbisbrot aus dem Thermomix®

You Might Also Like