Rezensionen/ Rezensionen Belletristik/ Unterhaltung & Roman

Sina Beerwald – Die Strandvilla -Werbung und Gewinnspiel-

Die Strandvilla von Sina Beerwald ©Knaur

Die Strandvilla von Sina Beerwald ©Knaur

Ein Roman wie ein Sommer-Urlaub auf Sylt, voller nostalgischem Insel-Charme

Sylt 1913: Für die junge Seefahrer-Witwe Moiken Jacobsen scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen, als der Hotelier Theodor von Lengenfeldt um ihre Hand anhält. Vom beschaulichen Keitum bringt er sie ins mondäne Westerland und ermöglicht es ihr, sich in der »Strandvilla«, dem besten Hotel auf der Insel, eine eigene Konditorei einzurichten. Heimlich träumt Moiken davon, eines Tages das verlassene Strand-Café im Dünenpavillon wiederzueröffnen und steckt all ihre Kraft und Leidenschaft in süße Köstlichkeiten, die sie bis spät in die Nacht kreiert.
Bald muss sie allerdings feststellen, dass Theodor sie vor allem geheiratet hat, damit sie ihm einen Stammhalter schenkt. Von ihren beruflichen Plänen ist er wenig begeistert.
Als Moiken dann auch noch dem erfolgreichen Strand-Fotografen Boy Lassen begegnet, geraten ihre Lebenspläne ins Wanken. Denn kein anderer als Boy hat ihr einst mit sandigen Lippen den ersten unschuldigen Kuss geraubt …

Urlaubs-Lektüre, historischer Roman, romantische Liebesgeschichte: Sina Beerwald hat mit »Die Strandvilla« einen zauberhaften Roman über Sylt geschrieben, der nicht nur Nordsee-Urlauber begeistern wird.

(Kurzbeschreibung laut www.droemer-knaur.de)

Schlagt ihr auch manchmal ein Buch zu und denkt: „Ach, was ein schönes Buch!“? So erging es mir mit vorliegendem Titel, den ich euch heute gerne näher bringen möchte.

Moiken Jacobsen ist eine resolute Seefahrer-Witwe, deren Talent darin besteht süße Köstlichkeiten zu zaubern. Nicht ohne Grund träumt sie also davon das verlassene Café am Meer irgendwann wiederzueröffnen. Dabei spielt ihr das Schicksal den Hotelier Theodor von Langenfeld in die Arme, denn dieser ist vom ersten Augenblick an fasziniert von Moiken und lässt sich die Chance nicht entgehen schnellstmöglich um ihre Hand anzuhalten.

Unterhaltsam beschreibt Beerwald den Weg Moikens von der Witwe bis zur Cafébetreiberin, jedoch möchte ich anmerken, dass ich minimale Längen bemerkt habe. Diese jedoch sind immer dann schnell vergessen gewesen, wenn ihre Jugendliebe Boy Lassen ins Spiel kam.

Am meisten gefallen hat mir an diesem Roman, dass er so realistisch war. Ich habe das mondäne Westerland und Theodors Hotel regelrecht vor Augen gesehen. Die Handlung könnte genau so durchaus stattgefunden haben und, dass sie gar nicht so weit hergeholt ist, lest ihr im Nachwort, welches sehr spannend ist und für einige Aha-Momente sorgt.

Den Schreibstil von Sina Beerwald kenne ich bereits durch andere Bücher von ihr und empfand  ihn als wunderbar leicht. Man erfährt viel über das Leben von Moiken. Sie ist Mutter einer Tochter, Witwe und schneller als sie denkt mittellos. Außerdem macht ihr ihre Schwiegermutter das Leben schwer. Besonders gefallen hat mir, dass sie sich nicht einschüchtern lässt und trotz vieler Rückschläge ihren Weg geht.

„Die Strandvilla“ bringt seine Leser direkt nach Westerland zu einer mutigen Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ein schöner Schmöker von Sina Beerwald

Und wie sich dieser gestaltet, lest am Besten selbst!
©Ricarda Ohligschläger

Wer Interesse an dem Buch hat, darf mir gerne einen Kommentar hier im Blog hinterlassen. Die Aktion endet am 15.04.2020
Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanke ich mich herzlich beim Knaur Verlag.

https://www.instagram.com/herzgedankeblog/

 

 

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Sonja Werkowski
    April 8, 2020 at 4:27 pm

    Hallo Riccarda, hab noch kein Buch der Autorin gelesen. Hört sich interessant an. Wünsche dir und deiner Familie schöne Feiertage. Liebe Grüße Sonja 💐

    • Reply
      Clsudia Mosch
      April 15, 2020 at 8:37 am

      Ich drücke allen fest die Daumen !! Auch ich würde mich sehr freuen , dieses Buch zulesen.
      Gruß Claudia

  • Reply
    Katja
    April 8, 2020 at 4:56 pm

    Das klingt wirklich unterhaltsam! Und ich bekomme direkt Meerweh 🙂 vielleicht könnte ich mich ja beim Lesen auf dem Balkon nach Westerland träumen.

  • Reply
    Cappuccino-Mama
    April 9, 2020 at 6:14 pm

    Hallo,

    bisher kenne ich von der Autorin nur die MORDSMÖWEN, einen humorvollen, tierischen Krimi. Da springe ich gerne für diesen historischen Roman in den Lostopf. Ich wünsche allen erholsame Feiertage.

  • Reply
    Anke
    April 14, 2020 at 5:04 pm

    Danke für deinen Bericht. Nun bin ich ganz neugierig.
    Bleib gesund . Liebe Grüße

  • Reply
    Christiane Baeck
    April 14, 2020 at 7:06 pm

    MEER — traumhaft — MERCI & TOI–TOI–TOI !!

  • Reply
    rene stoldt
    April 14, 2020 at 7:09 pm

    Das klingt mega 🙂

  • Reply
    Annemarie
    April 14, 2020 at 7:20 pm

    die Vorschau macht Lust, das Buch ganz zu lesen

  • Reply
    Silke
    April 14, 2020 at 7:24 pm

    Der kurze Ausschnitt klingt ja schon mal sehr gut. Von der Autorin kenne ich bisher noch keinen Roman was sich aber sicher ändern wird nach den ich diesen Ausschnitt gelesen habe werde ich mich mal etwas intensiner mit Ihr befassen. Für historische Romane bin ich immer zu haben.
    Liebe Grüße

  • Reply
    Martina Braun
    April 14, 2020 at 7:28 pm

    In Zeiten von Corona lese ich nochmal so viel. Der Titel hört sich gut an.

  • Reply
    WalliS
    April 14, 2020 at 7:56 pm

    Ich würde mich sehr über das Buch freuen. Der Titel hört sich gut an.

  • Reply
    Uwe Tächl
    April 14, 2020 at 10:05 pm

    Da ich den Schreibstil von Sina ebenfalls sehr mag und ihre Bücher liebe, springe ich auch gerne mit in den Lostopf.

  • Reply
    Andrea Braun
    April 14, 2020 at 10:28 pm

    Ich leide gerade extrem unter Fernweh und würde mich freuen, wenn ich mit diesem Roman abtauchen dürfte.

  • Reply
    Janine Lang
    April 15, 2020 at 8:44 am

    Es klingt so wahnsinnig gut und macht neugierig auf mehr. 🤗
    Sehr gern hops ich in den Lostopf.

  • Leave a Reply

    CAPTCHA