Browsing Tag:

Low Carb

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Möhrenfrischkäse – Low Carb Aufstrich

Möhrenfrischkäse beweist, dass Möhren nicht nur als Beilage lecker sind. Mit diesem Aufstrich aus Frischkäse und Meerrettich machst du sie zum King bei jedem Brunch, auf deinem Brot oder beim nächsten Grillabend.

Und Low Carb ist der Möhrenfrischkäse auch noch! Also los, ab in die Küche und frisch gemixt. Bis zum Abendessen schaffst du es noch.

Möhrenaufstrich aus dem Thermomix®

Zutaten für den Möhrenfrischkäse

1 mittelgroße Möhre, geschält und in Stücken
200 g Frischkäse
30 g Sahnemeerrettich aus dem Glas
ein Spritzer Zitronensaft
1 TL Dillspitzen oder frischer Dill
Salz
Pfeffer

Zubereitung für den Möhrenfrischkäse

Die Möhre in Stücken und den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles 10 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen.

Der Möhrenfrischkäse hält sich in einem sauberen Schraubglas ca. 3 Tage im Kühlschrank.

Guten Appetit!

Möhrenaufstrich aus dem Thermomix®

Möhrenfrischkäse

Möhrenfrischkäse

Zutaten

  • 1 mittelgroße Möhre, geschält und in Stücken
  • 200 g Frischkäse
  • 30 g Sahnemeerrettich aus dem Glas
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Dillspitzen oder frischer Dill
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  1. Die Möhre in Stücken und den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles 10 Sekunden / Stufe 3 / Linkslauf vermischen.
  3. Der Aufstrich hält sich in einem sauberen Schraubglas ca. 3 Tage im Kühlschrank.
  4. Guten Appetit!
https://www.herzgedanke.de/moehrenfrischkaese-low-carb-thermomix-rezept

Vielleicht schmeckt euch auch dieser Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten oder dieser Geflügelaufstrich

Herzgedanken aus der Küche/ Tarte & Co

Tortilla mit Spargel und Rucola

Eine Tortilla mit Spargel durfte es heute sein, denn die klassische Tortilla aus Kartoffeln und Ei ist nicht fürs Leute, die versuchen auf Kohlenhydrate zu verzichten bzw. diese einzuschränken.
Daher habe ich mir erlaubt den deftigen Klassiker mit viel grünem Spargel und Ei abzuwandeln. Herausgekommen ist eine tolle Beilage zu Salat, die klein geschnitten sogar als Fingerfood durchgeht!

Tortilla mit Spargel und Rucola aus dem Thermomix®

Zutaten für die Tortilla mit Spargel und Rucola

ausreichend für 4 Portionen oder 16 kleine Häppchen

10 Stangen grüner Spargel
1 Zwiebel
80 g Gouda in Stücken
6 Eier
0,5 TL Salz
Pfeffer
2 EL + 5 g Olivenöl

Zubereitung für die Tortilla mit Spargel und Rucola

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Gouda in den Mixtopf geben und 7 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen und den Mixtopf spülen.
Die Zwiebel einfüllen. 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Anschließend 10 g Olivenöl dazu geben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten. Käse, Eier, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.

Den Spargel von den holzigen Enden befreien. Eine feuerfeste Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen, den Spargel hinzugeben und ca. 5 Minuten anbraten.
Alternativ kann man auch den Mixtopfdeckel mit Wasser füllen und den Spargel ohne Fett andünsten!

So spart man sich dieses zusätzliche Öl.

Die verquirlte Käse-Eier-Masse dazugeben und für ca. 20 Minuten im Backofen garen. Die Tortilla mit Spargel schmeckt mit Rucola oder anderen Blattsalaten.

Tortilla mit Spargel und Rucola aus dem Thermomix®

Wer gerne solche Eiergerichte mag, testet doch mal diese Rosenkohl-Frittata.

Tortilla mit Spargel und Rucola

Tortilla mit Spargel und Rucola aus dem Thermomix®

Zutaten

  • 10 Stangen grüner Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 80 g Gouda in Stücken
  • 6 Eier
  • 0,5 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL + 5 g Olivenöl

Anleitung

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Gouda in den Mixtopf geben und 7 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen und den Mixtopf spülen.
  2. Die Zwiebel einfüllen. 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Anschließend 10 g Olivenöl dazu geben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten. Käse, Eier, Salz und Pfeffer dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 4 vermischen.
  3. Den Spargel von den holzigen Enden befreien. Eine feuerfeste Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen, den Spargel hinzugeben und ca. 5 Minuten anbraten.
  4. Alternativ kann man auch den Mixtopfdeckel mit Wasser füllen und den Spargel ohne Fett andünsten!
  5. So spart man sich dieses zusätzliche Öl.
  6. Die verquirlte Käse-Eier-Masse dazugeben und für ca. 20 Minuten im Backofen garen. Die Tortilla mit Spargel schmeckt mit Rucola oder anderen Blattsalaten.
https://www.herzgedanke.de/spargel-tortilla-thermomix-rezept

Aufstriche/ Herzgedanken aus der Küche

Erdbeer-Fruchtaufstrich ohne Zucker

Erdbeer-Fruchtaufstrich aus dem Thermomix®

Ich liebe Erdbeer-Marmelade zu frischen Brötchen. Dazu eine Tasse frischen Kaffee und mein Tag startet perfekt. Doch leider enthält meine geliebte Erdbeer-Marmelade wahnsinnig viel Zucker und tut so gar nichts für meine Figur.

Daher kombiniere ich ab sofort Erdbeeren und Chia, denn die darin enthaltenen Ballaststoffe machen lange satt und die geleeartige Konsistenz eignet sich perfekt für einen Aufstrich. Keine Angst: Chia ist absolut geschmacksneutral und ihr schmeckt wirklich nichts als pure Frucht. Probiert es aus, ihr werdet überrascht sein wie fruchtig das schmeckt.

Zutaten für Erdbeer-Fruchtaufstrich

Für ca. 6 Portionen

150 g frische Erdbeeren (ersatzweise TK-Erdbeeren)
30 g Chia-Samen
optional(!) 10 g Honig oder Agavendicksaft – diesen dann mit den Erdbeeren in den Mixtopf geben

Zubereitung für Erdbeer-Fruchtaufstrich

Die Erdbeeren waschen und putzen, in grobe Stücke schneiden und 6 Sekunden / Stufe 8 pürieren. Danach die Chia-Samen in den Mixtopf einwiegen und 10 Sekunden / Stufe 2 / Linkslauf unterrühren. Ca. 10. Minuten quellen lassen, in eine Schüssel geben, mit einem Löffel erneut umrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Im Kühlschrank ist der Aufstrich ca. 3 Tage haltbar!

Erdbeer-Fruchtaufstrich aus dem Thermomix®

Erdbeer-Fruchtaufstrich aus dem Thermomix®

Dazu schmecken fluffige Milchbrötchen oder aber auch Mini-Brioche aus Dinkelmehl ganz hervorragend.

Erdbeer-Fruchtaufstrich ohne Zucker

Erdbeeraufstrich aus dem Thermomix®

Zutaten

  • Für ca. 6 Portionen
  • 150 g frische Erdbeeren (ersatzweise TK-Erdbeeren)
  • 30 g Chia-Samen
  • optional(!) 10 g Honig oder Agavendicksaft – diesen dann mit den Erdbeeren in den Mixtopf geben

Anleitung

  1. Die Erdbeeren waschen und putzen, in grobe Stücke schneiden und 6 Sekunden / Stufe 8 pürieren. Danach die Chia-Samen in den Mixtopf einwiegen und 10 Sekunden / Stufe 2 / Linkslauf unterrühren. Ca. 10. Minuten quellen lassen, in eine Schüssel geben, mit einem Löffel erneut umrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Im Kühlschrank ist der Aufstrich ca. 3 Tage haltbar!
https://www.herzgedanke.de/low-carb-erdbeer-fruchtaufstrich-thermomix

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Schneller Gurkensalat mit Hirtenkäse

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause?  Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

Als Dressing empfehle ich euch dieses mit feinsäuerlicher Buttermilch.

Zutaten für den Gurkensalat

1 Salatgurke in groben Stücken
125 g Hirten- oder Schafskäse
5 Radieschen
Salz
Pfeffer

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.
6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben.

Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Gurkensalat aus dem Thermomix®

Gurkensalat

Du suchst nach einem Gurkensalat mit Pfiff für die Mittagspause? Nimm Radieschen und Hirtenkäse dazu, würze das ganze kräftig mit Salz und Pfeffer und in wenigen Sekunden ist der kleine Hunger gegessen.

1 Salatgurke in groben Stücken

125 g Hirten- oder Schafskäse

5 Radieschen

Salz

Pfeffer

Zubereitung für den Gurkensalat mit Thermomix®

Die Salatgurke in den Mixtopf geben. Die Radieschen gründlich waschen und dazu geben. Den Hirtenkäse grob zerteilen und ebenso in den Mixtopf einfüllen.

6 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

Zubereitung für den Gurkensalat ohne Thermomix®

Die Salatgurke waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Wer mag kann sie auch hobeln. Die Radieschen vierteln und beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und genießen!

 

Herzgedanken aus der Küche

Meine Einkaufliste für eine gesunde Ernährung

Seit Anfang des Jahres schwinden meine überflüssigen Kilos auf wundersame Weise.
Ich habe ein paar Gewohnheiten umgestellt (kein Zucker mehr im Kaffee!), mehr Bewegung und vor allen Dingen konzentriere ich mich dabei auf gesunde Lebensmittel, die mir Energie liefern, lange satt machen und von denen ich guten Gewissens auch mal etwas mehr essen kann!

So beuge ich Fastfood- und Heißhungerattacken vor, denn mit dieser Liste lassen sich unzählige leckere Gerichte zaubern.

Einkaufsliste für eine gesunde Ernährung

Heute möchte ich euch einen Einblick darüber geben, welche besonderen Lebensmittel das sind. Ich nutze sie als Basics für frisch zubereitete Mahlzeiten, Brotaufstriche oder Snacks. Mit ihnen lässt sich morgens ein ausgewogenes Frühstück oder zum Mittag eine knackiger Salat oder würzige Suppe zaubern.

Kleiner Tipp: Wenn ihr nur einen Teil davon im Haus habt, könnt ihr unüberlegtes Fast Food- oder Heißhunger-Attacken ganz easy umgehen.

Obst:

Bananen, Äpfel, Mango, Beeren (frisch oder TK)

Gemüse:

Kartoffeln, Kohlrabi, Paprika, Auberginen, Tomaten, Gurke, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini, Möhren

Konserven:

passierte Tomaten, Tomaten in Stücken, Thunfisch, Mais

Eiweiß:

Hähnchen, Eier, Rinderhack oder Rindfleisch

Milchprodukte:

Magerquark, Hüttenkäse, Frischkäse 0,2 %, Joghurt (0,1%)

Fisch:

Garnelen, Lachs, Forelle

Außerdem:

Haferflocken, Chiasamen, Reis, Vollkornnudeln, Gewürze (frisch oder TK)

Ein Beispiel für einen Tagesplan sieht dann wie folgt aus:

Frühstück: Mango mit Magerquark plus 2 EL Haferflocken

Mittagessen: Blumenkohlsuppe mit Apfel

Abendessen: 1 Scheibe Dinkelvollkornbrot mit Frischkäse, Radieschen und Gurke oder Margarine und Kochschinken. Dazu gibt es meistens einen kleinen Salat wahlweise mit Thunfisch oder Ei.

Und nun seid ihr dran! Habt ihr auch solche Notfall-Reserven im Haus, um Essattacken aus dem Weg zu gehen? Schreibt mir gerne in den Kommentaren.