Browsing Tag:

Low Carb

Herzgedanken aus der Küche

Meine Einkaufliste für eine gesunde Ernährung

Seit Anfang des Jahres schwinden meine überflüssigen Kilos auf wundersame Weise.
Ich habe ein paar Gewohnheiten umgestellt (kein Zucker mehr im Kaffee!), mehr Bewegung und vor allen Dingen konzentriere ich mich dabei auf gesunde Lebensmittel, die mir Energie liefern, lange satt machen und von denen ich guten Gewissens auch mal etwas mehr essen kann!

So beuge ich Fastfood- und Heißhungerattacken vor, denn mit dieser Liste lassen sich unzählige leckere Gerichte zaubern.

Einkaufsliste für eine gesunde Ernährung

Heute möchte ich euch einen Einblick darüber geben, welche besonderen Lebensmittel das sind. Ich nutze sie als Basics für frisch zubereitete Mahlzeiten, Brotaufstriche oder Snacks. Mit ihnen lässt sich morgens ein ausgewogenes Frühstück oder zum Mittag eine knackiger Salat oder würzige Suppe zaubern.

Kleiner Tipp: Wenn ihr nur einen Teil davon im Haus habt, könnt ihr unüberlegtes Fast Food- oder Heißhunger-Attacken ganz easy umgehen.

Obst:

Bananen, Äpfel, Mango, Beeren (frisch oder TK)

Gemüse:

Kartoffeln, Kohlrabi, Paprika, Auberginen, Tomaten, Gurke, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini, Möhren

Konserven:

passierte Tomaten, Tomaten in Stücken, Thunfisch, Mais

Eiweiß:

Hähnchen, Eier, Rinderhack oder Rindfleisch

Milchprodukte:

Magerquark, Hüttenkäse, Frischkäse 0,2 %, Joghurt (0,1%)

Fisch:

Garnelen, Lachs, Forelle

Außerdem:

Haferflocken, Chiasamen, Reis, Vollkornnudeln, Gewürze (frisch oder TK)

Ein Beispiel für einen Tagesplan sieht dann wie folgt aus:

Frühstück: Mango mit Magerquark plus 2 EL Haferflocken

Mittagessen: Blumenkohlsuppe mit Apfel

Abendessen: 1 Scheibe Dinkelvollkornbrot mit Frischkäse, Radieschen und Gurke oder Margarine und Kochschinken. Dazu gibt es meistens einen kleinen Salat wahlweise mit Thunfisch oder Ei.

Und nun seid ihr dran! Habt ihr auch solche Notfall-Reserven im Haus, um Essattacken aus dem Weg zu gehen? Schreibt mir gerne in den Kommentaren.

Herzgedanken aus der Küche/ Suppe aus dem Thermomix®

Einfache Blumenkohlsuppe mit Apfel aus dem Thermomix®

Blumenkohlsuppe eignet sich hervorragend für kalte und regnerische Tage. Sie steht blitzschnell auf dem Tisch und kann optional mit Ciabatta, Parmesanchips oder Speck serviert werden. Ich habe mich jedoch für das Rezept mit Apfel entschieden.

Blumenkohlsuppe mit Apfel aus dem Thermomix®


Zutaten für die Blumenkohlsuppe

1 Zwiebel, halbiert
1 Apfel, geviertelt
10 g Rapsöl
400 g Kartoffeln, in Stücken
800 g Blumenkohl, in Röschen
100 g Wasser
1 TL Gemüsebrühepulver
1/2 TL Salz
100 g Frischkäse (0,2% Fett)
Pfeffer

Zubereitung  für die Blumenkohlsuppe

Zwiebel mit Apfel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zufügen und 3 Minuten / 120 °C  / Stufe 2 dünsten.

Kartoffeln und Blumenkohl hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Gemüsebrühepulver und Salz zufügen.
25 Minuten / 100 °C / Stufe 1 köcheln lassen. Dabei das Garkörbchen als Spritzschutz aufsetzen.

Frischkäse zugeben und stufenweise von Stufe 4 – 8 aufsteigend fein pürieren. Mixtopfdeckel dabei aufsetzen! Mit etwas Pfeffer abschmecken.

Blumenkohlsuppe mit Apfel aus dem Thermomix®

 

Blumenkohlsuppe mit Apfel aus dem Thermomix®

Blumenkohlsuppe

Zutaten

1 Zwiebel, halbiert

1 Apfel, geviertelt

10 g Rapsöl

400 g Kartoffeln, in Stücken

800 g Blumenkohl, in Röschen

100 g Wasser

1 TL Gemüsebrühepulver

1/2 TL Salz

100 g Frischkäse (0,2% Fett)

Pfeffer

Anleitungen

Zwiebel mit Apfel in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zufügen und 3 Minuten / 120 °C / Stufe 2 dünsten.

Kartoffeln und Blumenkohl hinzugeben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Gemüsebrühepulver und Salz zufügen.

25 Minuten / 100 °C / Stufe 1 köcheln lassen. Dabei das Garkörbchen als Spritzschutz aufsetzen.

Frischkäse zugeben und stufenweise von Stufe 4 – 8 aufsteigend fein pürieren. Mit etwas Pfeffer abschmecken.

Herzgedanken aus der Küche/ Salat

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Sobald die Temperaturen wieder steigen, überlege ich was ich denn koche. Der Grill ist meistens die erste Option, aber mal ganz ehrlich: ich kann kein Fleisch mehr sehen und von gegrilltem Gemüse und Salat mit langweiligem Dressing habe ich die Nase voll.

Leichte Kost wie Apfel, Gurke und Avocado und ein fruchtiges Dressing kommen da gerade richtig.

Dieser Salat ist perfekt für heiße Sommertage – sättigend und trotzdem leicht. Die perfekte Vorlage für eine Kombination mit Limette und Olivenöl.

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Zutaten für das Limetten-Honig-Dressing

Zesten und Saft von 1 Bio-Limette
10 g Honig
20 g Olivenöl
Meersalz
Pfeffer

Zubereitung für das Limetten-Honig-Dressing

Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Sekunden / Stufe 7 vermischen.

Zubereitung für das Limetten-Honig-Dressing ohne Thermomix®

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gründlich verquirlen.

Zutaten für den Apfel-Avocado- Salat

1 große Salatgurke
1 Apfel
1 Avocado

Zubereitung für den Apfel-Avocado- Salat

Die Gurke und den Apfel waschen und auf einem großem Hobel in feine Scheiben schneiden. Avocado teilen, den Kern entnehmen und mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch entnehmen. Ebenfalls hobeln (vorsichtig!) oder mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten und mit dem Dressing anrichten!

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Apfel-Avocado-Salat mit Limetten-Honig-Dressing

Herzgedanken aus der Küche/ Saucen

Erdbeersauce zum Spargel

Werbung wegen Markennennung
Natürlich schmecken Erdbeeren fantastisch mit Basilikum. Aber wusstet ihr eigentlich, dass Erdbeeren die ideale Ergänzung zu Spargel sind? Ihre fruchtige Note ersetzt somit für Kalorienbewusste Sauce Hollandaise und Co. Probiert also beim nächsten Spargelessen unbedingt diese Erdbeersauce dazu!

Zutaten für die Erdbeersauce zum Spargel

3 Zweige Thymian
5 g Öl
50 ml Wasser
400 g Erdbeeren
1 – 1 1/2 TL Zucker
10 g Balsamicoessig
50 g Créme Fraiche oder Léger

Zubereitung für die Erdbeersauce zum Spargel

Thymian und Öl in den Mixtopf des Thermomix® geben und 1 Minute / 100°C / Stufe 1 dünsten. Balsamicoessig, Erdbeeren, Zucker und Wasser dazugeben und 10 Minuten / 100°C / Stufe 2 kochen lassen. Den Messbecher dabei aufgesetzt lassen.
Créme Fraiche dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 6 unterrühren. Abkühlen lassen und zu Spargel genießen!

Erdbeer-Sauce zum Spargel

Erdbeersauce zum Spargel

Natürlich schmecken Erdbeeren fantastisch mit Basilikum. Aber wusstet ihr eigentlich, dass Erdbeeren die ideale Ergänzung zu Spargel sind? Ihre fruchtige Note ersetzt somit für Kalorienbewusste Sauce Hollandaise und Co. Probiert also beim nächsten Spargelessen unbedingt diese Erdbeersauce dazu!

Zutaten

3 Zweige Thymian

5 g Öl

50 ml Wasser

400 g Erdbeeren

1 – 1 1/2 TL Zucker

10 g Balsamicoessig

50 g Créme Fraiche oder Léger

Anleitungen

Thymian und Öl in den Mixtopf des Thermomix® geben und 1 Minute / 100°C / Stufe 1 dünsten. Balsamicoessig, Erdbeeren, Zucker und Wasser dazugeben und 10 Minuten / 100°C / Stufe 2 kochen lassen. Den Messbecher dabei aufgesetzt lassen.

Créme Fraiche dazugeben und 10 Sekunden / Stufe 6 unterrühren. Abkühlen lassen und zu Spargel genießen!

 

Herzgedanken aus der Küche/ Pasta/ Salat

Salat aus Vollkorn-Spaghetti mit Zudeln, Basilikum und Pinienkernen

Werbung
Zudeln oder auch Zucchini-Spaghetti sind perfekt dazu geeignet, wenn man ein bisschen auf Kohlenhydrate verzichten will und sich trotzdem eine große Portion Spaghetti gönnen mag.

Salat aus Vollkorn-Spaghetti mit Zudeln, Basilikum und Pinienkernen

Ich habe mir dafür vor einiger Zeit den WMF Kult X Spiralschneider gekauft und mindestens einmal in der Woche gibt es seitdem Gemüsenudeln pur oder im Mix mit Vollkornnudeln, da die Spiralen sehr einfach damit herzustellen sind und auf Wunsch verschiedene Stärken / Breiten haben. Dafür besitzt dieser Spiralschneider drei Schneideeinsätze, die sich kinderleicht austauschen und reinigen lassen. Per Knopfdruck macht man im Nu Zudeln aus Möhren, Zucchini oder Kohlrabi – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Eines dieser Gerichte möchte ich euch heute präsentieren.

Zutaten für die Zudeln

1 Zucchini ungeschält
1000 g Wasser
1 TL Salz
50 g Vollkornspaghetti
1 Knoblauchzehe
10 g Pinienkerne plus ein paar zum Anrichten
jeweils etwas Petersilie, Rosmarin und Basilikum
10 g Olivenöl
3 EL Wasser optional
Salz
Pfeffer

Zutaten für die Zudeln

Die Zucchini waschen und im Spiralschneider zu Spiralen schneiden lassen. 1000 g Wasser in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Min. / 100°C / Stufe 1 zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti einfüllen und je nach Garzeit, die auf der Packung angegeben ist 100°C / Linkslauf(!) / Stufe 1 garen.
Nach Ende der Garzeit durch ein Sieb oder den Varoma-Behälter abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und die Kräuter, Pinienkerne sowie das Olivenöl dazugeben. 2 Sekunden / Turbo zerkleinern. Eventuell mit etwas Wasser auffüllen. Zudeln und Spaghetti mischen, mit dem Kräutermix vermischen und auf Tellern anrichten. Mit Pinienkernen garnieren. Fertig!
Tipp: Selbstverständlich könnt ihr das Gericht auch warm genießen. Dazu einfach die Spaghetti warm halten, währen die Zudeln 20 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.

Zucchini-Spaghetti

Zudeln oder auch Zucchini-Spaghetti sind perfekt dazu geeignet, wenn man ein bisschen auf Kohlenhydrate verzichten will und sich trotzdem eine große Portion Spaghetti gönnen mag.

Zutaten

1 Zucchini ungeschält

1000 g Wasser

1 TL Salz

50 g Vollkornspaghetti

1 Knoblauchzehe

10 g Pinienkerne plus ein paar zum Anrichten

jeweils etwas Petersilie, Rosmarin und Basilikum

10 g Olivenöl

3 EL Wasser optional

Salz

Pfeffer

Anleitungen

Die Zucchini waschen und im Spiralschneider zu Spiralen schneiden lassen. 1000 g Wasser in den Mixtopf des Thermomix® geben und 10 Min. / 100°C / Stufe 1 zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti einfüllen und je nach Garzeit, die auf der Packung angegeben ist 100°C / Linkslauf(!) / Stufe 1 garen.

Nach Ende der Garzeit durch ein Sieb oder den Varoma-Behälter abgießen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, in den Mixtopf geben und die Kräuter, Pinienkerne sowie das Olivenöl dazugeben. 2 Sekunden / Turbo zerkleinern. Eventuell mit etwas Wasser auffüllen. Zudeln und Spaghetti mischen, mit dem Kräutermix vermischen und auf Tellern anrichten. Mit Pinienkernen garnieren. Fertig!

Tipp: Selbstverständlich könnt ihr das Gericht auch warm genießen. Dazu einfach die Spaghetti warm halten, währen die Zudeln 20 Minuten / Varoma / Stufe 1 garen.